Jeder Vierte bricht sein Studium ab: Beratung in Olsberg, Meschede, Arnsberg. Wer nachdenkt das Studium abzubrechen, sollte sich den 12. März 2024 …

Woche der Aus­bil­dung: Stu­di­en­ab­bre­cher will­kom­men! Bera­tung für Stu­di­en­zweif­ler und Studienaussteiger 

Wer gera­de dar­über nach­denkt das Stu­di­um abzu­bre­chen, soll­te sich unbe­dingt den 12. März 2024 vor­mer­ken und sich mit Exper­tin­nen und Exper­ten in Arns­berg, Mesche­de oder Ols­berg dazu austauschen.

An deut­schen Hoch­schu­len bricht durch­schnitt­lich mehr als jeder Vier­te sein Stu­di­um ab. Die Erkennt­nis, dass der ein­ge­schla­ge­ne Bil­dungs­weg über ein Hoch­schul­stu­di­um aus den unter­schied­li­chen Grün­den nicht der rich­ti­ge Weg ist, führt bei vie­len Stu­di­en­zweif­lern zu einer per­sön­li­chen Kri­se, in der die ange­streb­ten Zie­le und Per­spek­ti­ven verschwimmen.

„Eine Neu­ori­en­tie­rung“ soll­te gut über­legt und am eige­nen Kom­pe­tenz- und Inter­es­sen­pro­fil aus­ge­rich­tet werden. 

Auf Basis der indi­vi­du­el­len Situa­ti­on müs­sen kon­kre­te und trag­fä­hi­ge Anschluss­per­spek­ti­ven ent­wi­ckelt wer­den“, so Doreen Mül­ler von der Berufs­be­ra­tung. Die­se Per­spek­ti­ven kön­nen in einer Aus­bil­dung lie­gen, die genau­so gute Kar­rie­re­per­spek­ti­ven ver­spricht wie ein Stu­di­um. Die beruf­li­chen Chan­cen, die sich gera­de im Hoch­sauer­land in vie­len Beru­fen bie­ten, kön­nen Stu­di­en­zweif­ler für sich nut­zen. „Stu­di­en­aus­stei­ger sind bei Betrie­ben aus­ge­spro­chen will­kom­men“, beto­nen Flo­ri­an Kram­pe (Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Hell­weg-Sau­er­land) und Vere­na Kurth (Hand­werks-kam­mer Süd­west­fa­len): „Sie kön­nen ihre Stu­di­en­erfah­run­gen und erwor­be­nen Kom­pe­ten­zen ein­brin­gen und erfah­rungs­be­dingt wis­sen sie genau­er, was sie nicht wol­len“. Kam­mern und Arbeits­agen­tur sind sich einig: „Das Poten­ti­al der Stu­di­en­aus­stei­ger dür­fen wir nicht verlieren.“

Am Diens­tag, den 12. März 2024, bie­ten Bera­te­rin­nen und Bera­ter der Agen­tur für Arbeit Mesche­de-Soest im HSK, der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Hell­weg-Sau­er­land, der Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len und des Job­cen­ters Arns­berg in der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr Bera­tung und Infor­ma­ti­on für Stu­di­en­zweif­ler an. Eine Vor­anmel­dung ist nicht not­wen­dig. Die Ver­an­stal­tun­gen fin­den im Rah­men der bun­des­wei­ten „Woche der Aus­bil­dung“ statt.

Arns­berg: 14:00 – 18:00 Uhr

Ver­an­stal­tungs­ort: Agen­tur für Arbeit Arns­berg, Lan­ge Wen­de 42

Gesprächspartner:Esther Ost­hoff (Fall­ma­nage­ment Job­cen­ter, Arnsberg)
Ulri­ke Gläss­ner (Berufs- und Stu­di­en­be­ra­tung Arbeits­agen­tur, Arnsberg)
Tors­ten Milin­ski (Berufs- und Stu­di­en­be­ra­tung Arbeits­agen­tur, Arnsberg)

Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen: Um 14 Uhr und 16 Uhr fin­det jeweils ein Vor­trag zu finan­zi­el­len Aus­wir­kun­gen eines Stu­di­en­ab­bruchs und Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem Job­cen­ter Arns­berg statt.

 

Mesche­de: 14:00 – 18:00 Uhr 

Ver­an­stal­tungs­ort: Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum (BIZ) der Agen­tur für Arbeit Mesche­de, Brü­cken­stra­ße 10.

Gesprächs­part­ner:
Lisa Plum (Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Hell­weg-Sau­er­land, Arnsberg)
Vere­na Kurth (Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len, Arnsberg)
Ulli Hasel­hoff (Berufs- und Stu­di­en­be­ra­tung Arbeits­agen­tur, Meschede)

 

Ols­berg: 14:00 – 18:00 Uhr 

Ver­an­stal­tungs­ort: Agen­tur für Arbeit Ols­berg, Bahn­hof­stra­ße 83.

Gesprächs­part­ner:
Flo­ri­an Kram­pe (Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Hell­weg-Sau­er­land, Arnsberg)
Karo­la L. Kah­le (Berufs- und Stu­di­en­be­ra­tung, Arbeits­agen­tur Olsberg)
Nico­lai Kers­t­ing (Berufs­be­ra­tung, Arbeits­agen­tur Olsberg)

___________________________

Quel­le: Cari­na Bau­er, Pres­se­spre­che­rin, Agen­tur für Arbeit Meschede-Soest
Foto­credit: Ado­be­Stock 108511202 / Brisystem

Print Friendly, PDF & Email