St. Sebastianus Schützenbruderschaft Medebach: KK-Schießen und interne Vereinsmeisterschaft durchgeführt

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Medebach: KK-Schießen und interne Vereinsmeisterschaft durchgeführt

Bereits zum 47. Mal rich­te­te die St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Mede­bach e. V. am 12.03.2023 und 26.03.2023 im Schieß­stand der Schüt­zen­hal­le ihr tra­di­tio­nel­les Klein­ka­li­ber-Schie­ßen aus, um ihren neu­en Ver­eins­meis­ter zu bestim­men. Das KK-Schie­ßen konn­te nach drei­jäh­ri­ger coro­nabe­ding­ten Zwangs­pau­se erst­mals wie­der statt­fin­den und fand bei den Ver­eins­mit­glie­dern gro­ßen Anklang.

Bei dem Klein­ka­li­ber-Schie­ßen wird auf drei Wer­tungs­schei­ben mit je 3 Schuss geschos­sen, wobei die 15 bes­ten Schüt­zen aus dem letz­ten Wett­be­werb in der Grup­pe A antre­ten und die rest­li­chen Teil­neh­mer des Schie­ßens den bes­ten Schüt­zen der Grup­pe B ausschießen.

Bei der Ver­eins­meis­ter­schaft konn­te sich erneut Flo­ri­an Scheu­er­mann den Titel mit 82 Rin­gen sichern und gewann eben­falls die Grup­pe A. In die­ser Grup­pe setz­te er sich gegen Harald Schnel­len mit 78 Rin­gen und Mar­tin Schrei­ber, eben­falls mit 78 Rin­gen durch, die auch bei der Ver­eins­meis­ter­schaft den 2. und 3. Platz beleg­ten. Bei Punkt­gleich­heit ent­schei­det, wer häu­fi­ger die Höchst­punkt­zahl 10 geschos­sen hat.

In der Grup­pe B setz­te sich der amtie­ren­de Schüt­zen­kö­nig Lukas Klüp­pel mit 81 Rin­gen vor Dome­nic Lurch mit 79 Rin­gen und Jür­gen Schrö­der mit 77 Rin­gen durch.

Wer als Ver­eins­mit­glied für das nächs­te Klein­ka­li­ber-Schie­ßen trai­nie­ren möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den: jeden Don­ners­tag trifft sich die Schieß­grup­pe ab 20.00 Uhr im Schieß­stand an der Schüt­zen­hal­le in Mede­bach. Bereits 16-Jäh­ri­ge Ver­eins­mit­glie­der kön­nen mit Zustim­mung der Eltern teil­neh­men; auch Gast­schüt­zen und Frau­en sind herz­lich will­kom­men. Die Schieß­grup­pe fei­ert die­ses Jahr das 50 jäh­ri­ge Jubiläum.

Die St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Mede­bach bedankt sich bei allen teil­neh­men­den Schüt­zen für die gute Betei­li­gung. Ein beson­de­rer Dank gilt den Mede­ba­cher Geschäfts­leu­ten, die mit ihren groß­zü­gi­gen Sach­spen­den dafür sorg­ten, dass jeder teil­neh­men­de Schüt­ze mit einem Preis nach Hau­se gehen konnte.

___________________________

Quel­le: Chris­to­pher Kös­ter ‑Geschäfts­füh­rer- St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Mede­bach e. V.
Fotocredit:Schützenbruderschaft Mede­bach / ©Micha­el Ricken

 

Print Friendly, PDF & Email