Als einer der ersten Vereine veranstaltete die Carnevalsgesellschaft Hoppecke ihre Prunksitzung in der prächtig geschmückten Schützenhalle.

Prinz Pascal I. regiert die Hoppecker Narrenschar – Startschuss für einen unvergesslichen Abend nach drei jähriger Pause

Hoppe­cke: Als einer der ers­ten Ver­ei­ne ver­an­stal­te­te die Car­ne­vals­ge­sell­schaft Hoppe­cke ihre Prunk­sit­zung in der präch­tig geschmück­ten Schüt­zen­hal­le. Noch vor Pro­gramm­be­ginn brach­te der Fan­fa­ren­zug Bri­lon das Publi­kum in Kar­ne­vals­stim­mung. Pünkt­lich um 19:11Uhr gab Prä­si­dent Rein­hold Erle­mei­er den Start­schuss für einen unver­gess­li­chen Abend nach drei jäh­ri­ger Pau­se. Anschlie­ßend führ­te Sit­zungs­prä­si­dent Mar­tin Schör­mann die Jecken durch das Pro­gramm. Als ers­tes stell­te die Jugend­gar­de in ihren neu­en Kos­tü­men ihr Kön­nen unter Beweis und im Anschluss nahm Her­bert Mei­wes in sei­ner Büt­ten­re­de als Sau­er­län­der Bau­er die Nar­ren mit auf den Hof.

Vor der Prin­zen­pro­kla­ma­ti­on heiz­te das Show­bal­lett Mes­sing­hau­sen das begeis­ter­te Publi­kum an. Anschlie­ßend kam der Höhe­punkt des freu­di­gen Abends. End­lich wur­de das Geheim­nis gelüf­tet, wer für die Ses­si­on das Nar­ren­zepter der CGH schwin­gen darf. Prinz Pas­cal I. aus dem Hau­se Stroh­men­ger regiert nun ein Jahr. Der 28 jäh­ri­ge Maschi­nen­bau­tech­ni­ker ist tief im Dorf ver­wur­zelt und steht nicht nur auf Kar­ne­val seit der Kind­heit auf der Büh­ne. Er ist in vie­len Ver­ei­nen im Dorf aktiv, sei es beim Schüt­zen­ver­ein, der Dorf­ju­gend oder auch beim Fußball.

Zu Ehren des neu­en Prin­zen tanz­te schließ­lich die Hoppe­cker Fun­ken­gar­de. Stolz prä­sen­tier­ten die Gar­de­mä­dels die neu­en und selbst ent­wor­fe­nen Kos­tü­me und ver­zau­ber­ten Jung und Alt mit ihrem Tanz.

Nach­dem der Hoppe­cker Nar­ren­pe­trus Pas­cal Schör­mann über vie­ler­lei Sün­den der ver­gan­ge­nen drei Jah­re zu urtei­len hat­te, ver­setz­te das Duo­ma­rie­chen Anna Sten­ger und Ale­na Schör­mann mit ihrer Akro­ba­tik die Zuschau­er ins Stau­nen. Genau­so wie der Gar­de­tanz der Fun­ken­ma­rie­chen aus Messinghausen.

Mit viel Humor ging es mit einem Come­dy­auf­tritt wei­ter. Zum Schluss des Pro­gramms brach­te das Hoppe­cker Show­bal­lett mit ihren 23 Tän­zern und Tän­ze­rin­nen die Men­ge noch ein wei­te­res Mal zum Toben.

Im Anschluss an das Pro­gramm wur­de schließ­lich mit dem Hoppe­cker Musik­ver­ein „die Hoch­sauer­län­der“ und DJ Piet ordent­lich wei­ter gefeiert.

___________________________________________________

Quel­le: Katha­ri­na Schmel­ter, Stellv. Geschäfts­füh­re­rin, Car­ne­vals-Gesell­schaft Hoppe­cke 1861 e.V.
Prä­si­dent: Rein­hold Erle­mei­er    Geschäfts­füh­re­rin: Kari­na Pack

 

Print Friendly, PDF & Email