Dringend benötigte Sachspenden für das Krisengebiet Ukraine

Die engagierten Ukrainerin Svitlana May ist mit weiteren ehrenamtlich aktiven Personen in Medebach unermüdlich im Einsatz für ihre Landsleute.

win­ter­berg-total­lo­kal: Mede­bach: Nach ihren neu­es­ten Erkennt­nis­sen beim Aus­tausch mit den Men­schen im Kri­sen­ge­biet benö­ti­gen sie dort drin­gend Sach­spen­den, die ihnen im All­tag zum Über­le­ben hel­fen. Aktu­ell ist der Bedarf beson­ders groß für fol­gen­de Gegenstände:

  • Sachen für den Auf­ent­halt drau­ßen: ISO-Mat­ten, Schlaf­sä­cke, dunkle/​schwarze Rucksäcke
  • Lebens­mit­tel: bit­te nur Pro­te­in-Rie­gel (kei­ne ande­ren Speisen )
  • elek­tro­ni­sche Aus­stat­tung: Stirn­lam­pen mit Bat­te­rien, Taschen­lam­pen mit Bat­te­rien, Lade­ka­bel für Auto­bat­te­rien, Solar­zel­le mit Aufladefunktion

Die Sachen und funk­ti­ons­fä­hi­gen Gerä­te kön­ne direkt in Mede­bach bei Frau May Tel: 0160–1582299 abge­ge­ben wer­den. Der nächs­te Trans­port wird bald erwartet.

Für die geleis­te­te Unter­stüt­zung und Hil­fe bedankt sich Frau May herz­lich bei allen Spen­dern. Auch Geld­spen­den sind wei­ter­hin will­kom­men „Jeder Cent hilft“, so die see­lisch tief getrof­fe­ne ehe­ma­li­ge Ukrainerin.

Quel­le: Bea­te Clement-Klütsch

Print Friendly, PDF & Email