Herbstversammlung der Schützengesellschaft 1825 e.V. Winterberg

Rückblick auf erfolgreiches Schützenfest / Nachträgliche Ehrung von Jubelkönig Ben Niedick / Neuwahlen und personelle Änderungen

winterberg-totallokal: Nach einem fulminanten Schützenfest stand die diesjährige Herbstgeneralversammlung der Schützengesellschaft 1825 e. V. Winterberg unter einem besonderen Stern. Turnusgemäß standen zahlreiche Wahlen im Vorstand an. So konnte der 1. Vorsitzende Bastian Östreich im „Schützentreff“ 72 Gäste begrüßen. Besondere Grußworte galten dem amtierenden König Thomas Orth, dem Jungschützenkönig Lars Veldhuis, Kaiser Michael Häger sowie Jubelkönig Ben Niedieck. Auch begrüßte er die Ehrenmajore Andreas Sommer und Andreas Wahle, sowie den Ehrenvorsitzenden Andreas Veldhuis, die Ehrenvorstandsmitglieder Christopher Puchinger und Dieter W. Braun und stellvertretend für alle Ehrenmitglieder Uli Braun. Ferner konnten die anwesenden Ratsmitglieder und der Kompaniewirt Uli Engemann aufs Herzlichste begrüßt werden.

 

Nach den üblichen Regularien gedachten die Mitglieder der seit der Frühjahrsversammlung verstorbenen Schützen. Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurde nach dem Verlesen ohne Einwände angenommen. Bastian Östreich blickte auf eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Veranstaltungen in diesem Jahr zurück. Die Kompanieabende, die Vereinsmeisterschaften und das Kompaniepokalschießen wurden traditionell vor dem Schützenfest durchgeführt und erfreuten sich großem Zulauf. Bei der in diesem Jahr zum ersten Mal bei Schneegestöber durchgeführten Schrottsammlung konnten 7,68 Tonnen Schrott mit einem Gegenwert von 2000 Euro gesammelt werden, die der Vereinskasse zu Gute kommen.

 

Beim gemeinsamen Besuch des Elkeringhäuser Schützenfest stimmte man sich auf das eigene Festwochenende bereits gut ein. Zum Priesterjubiläum von Pastor Norbert Lipinski waren die Schützen ebenso zugegen, wie beim Arbeitseinsatz im Bierwagen beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr. Am Bundesschützenfest in der Nachbarstadt Medebach wurde mit einer großen Delegation mannstark teilgenommen. Das Highlight schlechthin stellte natürlich das Schützenfest im Kurpark dar, welches sich auch dieses Jahr wieder größter Beliebtheit erfreute. Drei Tage lang feierten die Schützen mit den Winterberger Bürgern – aber auch vielen auswärtigen Freunden sowie Gästen der Stadt Winterberg. Da der 25-jähirge Jubelkönig Ben Niedieck auf dem Schützenfest nicht geehrt werden konnte, wurde die Ehrung auf der Generalversammlung und großem Jubel der Teilnehmer nachgeholt.

 

Für die Jungschützen referierte Noah Levermann über die Geschehnisse in diesem Jahr. Er bemängelte die Terminlegung der Aktion „Saubere Landschaft“ an einem Donnerstag in diesem Jahr. Die habe dazu geführt, dass die sonst so starke Teilnahme der Jungschützen nicht erfolgen konnte da die Jungschützen wochentags studieren, zur Schule gehen oder arbeiten müssten. Beim diesjährigen Sparkassen-Open-Air konnten die Jungschützen aber wieder ihre Leistungsfähigkeit bei der Bewirtung im Bierwagen unter Beweis stellen. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung habe man überdies schnellstmöglich die durch Vandalismus beschädigte Beschilderung am Siebentälerweg repariert. Ebenso dankte die Jugend den Schützen für die zahlreiche Teilnahme am traditionellen „Keinkartoffelbraten“.

 

Die Jungschützen konnten auf dem von Niedermarsberg ausgerichteten Kreisjugendpokalschießen in Essentho den ersten Platz erringen. Ebenso konnte Jungschützenkönig Lars Veldhuis die Einzelwertung mit 174 Ringen für sich entscheiden.

 

Bastian Östreich berichtete, dass es gelungen sei, eine 80-prozentige Förderung aus LEADER-Mitteln für die Umrüstung der Beleuchtung in der Schießsportanlage auf LED-Technik zu bekommen. Mit einem Eigenanteil von rund 2100 Euro kann nun eine energiesparende Beleuchtung eingebaut werden.

 

Der 1. Zahlmeister Thomas Krüger stellte eine höchst erfreuliche Bilanz des diesjährigen Schützenfestes vor. Mit zahlreichen Gästen, trotz Abendkasse, war das Schützenfest erneut ein voller Erfolg. Auch konnten zahlreiche neue Mitglieder geworben werden, sodass die Schützengesellschaft nun 916 Mitglieder zählt. Die künftigen Jahres- und Festbeiträge bleiben nach einstimmigem Beschluss unverändert.

 

Die turnusgemäß anstehenden Wahlen erbrachten einige personelle Änderungen. Der Vorstand und die Kompanien sind nun wie folgt besetzt:

Major: Andreas Thienel
2. Vorsitzender: Matthias Rappel
Geschäftsführer: Guido Meyer
2. Zahlmeister: Fabian Klante
1. Pressewart: Timo Bundkirchen
2. Pressewart: Sven Lucas Deimel
2. Königsoffizier: Frank Cappel
Schellbaumträger: Denis Braun, Florian Henneke, Thorsten Cramer

I. Kompanie
Hauptmann: Mathias Geltz
Fähnrich: Stefan Wahle
Begleitoffiziere: Frederik Schmidt, Jens Quick, Chris Deimel, Markus Abel

 

  1. Kompanie
    Hauptmann: Fabian Brinkmann
    Fähnrich: Ian Diemel
    Begleitoffizier: Gösta Käuffer, C. Hampel, Marco Giering, Maximilian Wahle

III. Kompanie
Hauptmann: Thomas Sommer
Fähnrich: Markus Gabelmann
Begleitoffiziere: Jens Sander, Thomas Krüger, Michael Sander

 

Jungschützen
Hauptmann: Lars Veldhuis

 

Ein besonderer Dank galt den aus dem Amt geschiedenen Vorstandsmitglied Johannes Schmitt und den aus dem Amt geschiedenen Offizieren Marcus Braun, Ulrich Schmitt, Benjamin Braun, und Marius Soccal für ihren langjährigen Einsatz innerhalb der Schützengesellschaft Winterberg.

Nach einem Dank an die Kastellanin Martina Raeggel und ihrem Team für die wieder einmal hervorragende Bewirtung, endete die Versammlung mit dem durch Major Andreas Thienel traditionell angestimmten „Waidmannsheil“ und der gemütliche Teil des Abends konnte eingeläutet werden.

 

Quelle: Timo Bundkirchen

 

Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen