Herbstversammlung der Schützengesellschaft 1825 e.V. Winterberg

Rückblick auf erfolgreiches Schützenfest / Nachträgliche Ehrung von Jubelkönig Ben Niedick / Neuwahlen und personelle Änderungen

win­ter­berg-total­lo­kal : Nach einem ful­mi­nan­ten Schüt­zen­fest stand die dies­jäh­ri­ge Herbst­ge­ne­ral­ver­samm­lung der Schüt­zen­ge­sell­schaft 1825 e. V. Win­ter­berg unter einem beson­de­ren Stern. Tur­nus­ge­mäß stan­den zahl­rei­che Wah­len im Vor­stand an. So konn­te der 1. Vor­sit­zen­de Bas­ti­an Östreich im „Schüt­zen­treff“ 72 Gäs­te begrü­ßen. Beson­de­re Gruß­wor­te gal­ten dem amtie­ren­den König Tho­mas Orth, dem Jung­schüt­zen­kö­nig Lars Veld­huis, Kai­ser Micha­el Häger sowie Jubel­kö­nig Ben Nie­dieck. Auch begrüß­te er die Ehren­ma­jo­re Andre­as Som­mer und Andre­as Wahle, sowie den Ehren­vor­sit­zen­den Andre­as Veld­huis, die Ehren­vor­stands­mit­glie­der Chris­to­pher Puch­in­ger und Die­ter W. Braun und stell­ver­tre­tend für alle Ehren­mit­glie­der Uli Braun. Fer­ner konn­ten die anwe­sen­den Rats­mit­glie­der und der Kom­pa­nie­wirt Uli Enge­mann aufs Herz­lichs­te begrüßt wer­den.

 

Nach den übli­chen Regu­la­ri­en gedach­ten die Mit­glie­der der seit der Früh­jahrs­ver­samm­lung ver­stor­be­nen Schüt­zen. Das Pro­to­koll der letz­ten Gene­ral­ver­samm­lung wur­de nach dem Ver­le­sen ohne Ein­wän­de ange­nom­men. Bas­ti­an Östreich blick­te auf eine Viel­zahl erfolg­reich durch­ge­führ­ter Ver­an­stal­tun­gen in die­sem Jahr zurück. Die Kom­pa­nie­aben­de, die Ver­eins­meis­ter­schaf­ten und das Kom­pa­nie­po­kal­schie­ßen wur­den tra­di­tio­nell vor dem Schüt­zen­fest durch­ge­führt und erfreu­ten sich gro­ßem Zulauf. Bei der in die­sem Jahr zum ers­ten Mal bei Schnee­ge­stö­ber durch­ge­führ­ten Schrott­samm­lung konn­ten 7,68 Ton­nen Schrott mit einem Gegen­wert von 2000 Euro gesam­melt wer­den, die der Ver­eins­kas­se zu Gute kom­men.

 

Beim gemein­sa­men Besuch des Elke­ring­häu­ser Schüt­zen­fest stimm­te man sich auf das eige­ne Fest­wo­chen­en­de bereits gut ein. Zum Pries­ter­ju­bi­lä­um von Pas­tor Nor­bert Lipin­ski waren die Schüt­zen eben­so zuge­gen, wie beim Arbeits­ein­satz im Bier­wa­gen beim Tag der offe­nen Tür der Feu­er­wehr. Am Bun­des­schüt­zen­fest in der Nach­bar­stadt Mede­bach wur­de mit einer gro­ßen Dele­ga­ti­on mann­stark teil­ge­nom­men. Das High­light schlecht­hin stell­te natür­lich das Schüt­zen­fest im Kur­park dar, wel­ches sich auch die­ses Jahr wie­der größ­ter Beliebt­heit erfreu­te. Drei Tage lang fei­er­ten die Schüt­zen mit den Win­ter­ber­ger Bür­gern – aber auch vie­len aus­wär­ti­gen Freun­den sowie Gäs­ten der Stadt Win­ter­berg. Da der 25-jähir­ge Jubel­kö­nig Ben Nie­dieck auf dem Schüt­zen­fest nicht geehrt wer­den konn­te, wur­de die Ehrung auf der Gene­ral­ver­samm­lung und gro­ßem Jubel der Teil­neh­mer nach­ge­holt.

 

Für die Jung­schüt­zen refe­rier­te Noah Lever­mann über die Gescheh­nis­se in die­sem Jahr. Er bemän­gel­te die Ter­min­le­gung der Akti­on „Sau­be­re Land­schaft“ an einem Don­ners­tag in die­sem Jahr. Die habe dazu geführt, dass die sonst so star­ke Teil­nah­me der Jung­schüt­zen nicht erfol­gen konn­te da die Jung­schüt­zen wochen­tags stu­die­ren, zur Schu­le gehen oder arbei­ten müss­ten. Beim dies­jäh­ri­gen Spar­kas­sen-Open-Air konn­ten die Jung­schüt­zen aber wie­der ihre Leis­tungs­fä­hig­keit bei der Bewir­tung im Bier­wa­gen unter Beweis stel­len. Nach einem Hin­weis aus der Bevöl­ke­rung habe man über­dies schnellst­mög­lich die durch Van­da­lis­mus beschä­dig­te Beschil­de­rung am Sie­ben­tä­ler­weg repa­riert. Eben­so dank­te die Jugend den Schüt­zen für die zahl­rei­che Teil­nah­me am tra­di­tio­nel­len „Kein­kar­tof­fel­bra­ten“.

 

Die Jung­schüt­zen konn­ten auf dem von Nie­der­mars­berg aus­ge­rich­te­ten Kreis­ju­gend­po­kal­schie­ßen in Essen­t­ho den ers­ten Platz errin­gen. Eben­so konn­te Jung­schüt­zen­kö­nig Lars Veld­huis die Ein­zel­wer­tung mit 174 Rin­gen für sich ent­schei­den.

 

Bas­ti­an Östreich berich­te­te, dass es gelun­gen sei, eine 80-pro­zen­ti­ge För­de­rung aus LEA­DER-Mit­teln für die Umrüs­tung der Beleuch­tung in der Schieß­sport­an­la­ge auf LED-Tech­nik zu bekom­men. Mit einem Eigen­an­teil von rund 2100 Euro kann nun eine ener­gie­spa­ren­de Beleuch­tung ein­ge­baut wer­den.

 

Der 1. Zahl­meis­ter Tho­mas Krü­ger stell­te eine höchst erfreu­li­che Bilanz des dies­jäh­ri­gen Schüt­zen­fes­tes vor. Mit zahl­rei­chen Gäs­ten, trotz Abend­kas­se, war das Schüt­zen­fest erneut ein vol­ler Erfolg. Auch konn­ten zahl­rei­che neue Mit­glie­der gewor­ben wer­den, sodass die Schüt­zen­ge­sell­schaft nun 916 Mit­glie­der zählt. Die künf­ti­gen Jah­res- und Fest­bei­trä­ge blei­ben nach ein­stim­mi­gem Beschluss unver­än­dert.

 

Die tur­nus­ge­mäß anste­hen­den Wah­len erbrach­ten eini­ge per­so­nel­le Ände­run­gen. Der Vor­stand und die Kom­pa­nien sind nun wie folgt besetzt :

Major : Andre­as Thien­el
2. Vor­sit­zen­der : Mat­thi­as Rap­pel
Geschäfts­füh­rer : Gui­do Mey­er
2. Zahl­meis­ter : Fabi­an Klan­te
1. Pres­se­wart : Timo Bund­kir­chen
2. Pres­se­wart : Sven Lucas Dei­mel
2. König­s­of­fi­zier : Frank Cap­pel
Schell­baum­trä­ger : Denis Braun, Flo­ri­an Hen­ne­ke, Thors­ten Cra­mer

I. Kom­pa­nie
Haupt­mann : Mathi­as Geltz
Fähn­rich : Ste­fan Wahle
Begleit­of­fi­zie­re : Fre­de­rik Schmidt, Jens Quick, Chris Dei­mel, Mar­kus Abel

 

  1. Kom­pa­nie
    Haupt­mann : Fabi­an Brink­mann
    Fähn­rich : Ian Die­mel
    Begleit­of­fi­zier : Gös­ta Käuf­fer, C. Ham­pel, Mar­co Gie­ring, Maxi­mi­li­an Wahle

III. Kom­pa­nie
Haupt­mann : Tho­mas Som­mer
Fähn­rich : Mar­kus Gabel­mann
Begleit­of­fi­zie­re : Jens San­der, Tho­mas Krü­ger, Micha­el San­der

 

Jung­schüt­zen
Haupt­mann : Lars Veld­huis

 

Ein beson­de­rer Dank galt den aus dem Amt geschie­de­nen Vor­stands­mit­glied Johan­nes Schmitt und den aus dem Amt geschie­de­nen Offi­zie­ren Mar­cus Braun, Ulrich Schmitt, Ben­ja­min Braun, und Mari­us Soc­cal für ihren lang­jäh­ri­gen Ein­satz inner­halb der Schüt­zen­ge­sell­schaft Win­ter­berg.

Nach einem Dank an die Kas­tel­lanin Mar­ti­na Raeg­gel und ihrem Team für die wie­der ein­mal her­vor­ra­gen­de Bewir­tung, ende­te die Ver­samm­lung mit dem durch Major Andre­as Thien­el tra­di­tio­nell ange­stimm­ten „Waid­manns­heil“ und der gemüt­li­che Teil des Abends konn­te ein­ge­läu­tet wer­den.

 

Quel­le : Timo Bund­kir­chen

 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen