CDU nimmt den Wolf ins Visier

CDU nimmt den Wolf ins Visier – Veranstaltung zum Thema „Wertschätzung für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Menschen im ländlichen Raum – Was tun mit dem Wolf?“ in Hallenberg und online

Die Wei­de­tier­hal­ter in unse­rer Regi­on und vie­le ande­re Men­schen machen sich Sor­gen wegen der zuneh­men­den Ver­brei­tung des Wol­fes. Vie­le Wei­de­tier­hal­ter haben schon beschlos­sen, ihre Tie­re kom­plett im Stall zu las­sen, um der Gefahr durch Wolfs­ris­se zu ent­ge­hen. Die­ses The­ma greift der süd­west­fä­li­sche CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te und Spit­zen­kan­di­dat der CDU NRW Peter Lie­se bei einer Fach­ver­an­stal­tung in Hal­len­berg und online auf.

Refe­ren­ten sind der Prä­si­dent des west­fä­lisch-lip­pi­schen Land­wirt­schafts­ver­ban­des (WLV) Huber­tus Bering­mei­er, Bernd Eichert, Wolfs­be­auf­trag­ter des WLV, sowie Eric Broch, Ver­ein „Wei­de­zo­ne e.V.“ und Mar­le­ne Mor­tler, Mit­glied im Aus­schuss für Land­wirt­schaft und länd­li­che Ent­wick­lung im Euro­päi­schen Parlament.

Die Christ­de­mo­kra­ten im Euro­päi­schen Par­la­ment haben im Euro­päi­schen Par­la­ment erfolg­reich bean­tragt, den Schutz-Sta­tus des Wol­fes her­ab zu set­zen. Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin Ursu­la von der Ley­en hat die­sen Vor­schlag auf­ge­grif­fen. „Der Ball liegt jetzt im Feld der Mit­glied­staa­ten, in Deutsch­land aber blo­ckiert Umwelt­mi­nis­te­rin Stef­fi Lem­ke eine ent­spre­chen­de Initia­ti­ve. Der Wolf steht sym­bo­lisch dafür, wie mit den Men­schen im länd­li­chen Raum umge­gan­gen wird“, bekräf­tigt Lie­se. „Wenn man auf der Dach­ter­ras­se in Köln-Ehren­feld oder Ber­lin-Kreuz­berg vor­schlägt, die Men­schen wür­den sich doch mit dem Wolf ver­tra­gen, ist das ein­fach, wenn man aber als Wei­de­tier­hal­ter sei­ne Exis­tenz bedroht sieht, ist dies eine ande­re Sache“.

In der Ver­an­stal­tung sol­len auch all­ge­mei­ne The­men der Land- und Forst­wirt­schaft dis­ku­tiert wer­den, zuletzt hat­te das Euro­päi­sche Par­la­ment Erleich­te­run­gen für klei­ne land­wirt­schaft­li­che Betrie­be beschlos­sen. Betrie­be unter zehn Hekt­ar sol­len weit­ge­hend von Kon­trol­len befreit wer­den. Die Ver­an­stal­tung fin­det am 17. Mai um 18:00 Uhr im Info­zen­trum Kump in Hal­len­berg statt. Wer online teil­neh­men möch­te, kann sich unter fol­gen­dem Zoom-Link einwählen :

https://​us06​web​.zoom​.us/​j​/​8​6​1​6​0​6​2​0​613 (Mee­ting-ID : 861 6062 0613)

 

____________________

 

Quel­le : Dr. Peter Lie­se MdEP
Foto­credits : Europabüro

 

Print Friendly, PDF & Email