Neue Grundsteuer wird ein Bürokratiemonster

Print Friendly, PDF & Email
Bund der Steuerzahler NRW informiert Hausbesitzer in kostenlosem Webinar

win­ter­berg-total­lo­kal : Hoch­sauer­land­kreis : Das Land Nord­rhein-West­fa­len hat für die Reform der Grund­steu­er das Bun­des­mo­dell gewählt. Im Juni wer­den Haus­be­sit­zer einen Infor­ma­ti­ons­brief vom Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um erhal­ten, und ab dem 1. Juli neh­men die Finanz­äm­ter die Fest­stel­lungs­er­klä­run­gen ent­ge­gen, auf deren Basis sie die neue Grund­steu­er ermit­teln. Das Berech­nungs­mo­dell ist kom­pli­ziert, und auf die Haus­be­sit­zer kommt ein auf­wen­di­ges büro­kra­ti­sches Mel­de­ver­fah­ren zu.

In einem kos­ten­lo­sen Webi­nar am Mon­tag, 30. Mai, 18 Uhr  infor­miert der Bund der Steu­er­zah­ler NRW über die Reform der Grund­steu­er und erklärt Haus­be­sit­zern, was sie tun müs­sen. Im Chat kön­nen die Teil­neh­mer den BdSt-Steu­er­ex­per­ten ihre Fra­gen stel­len. Anmel­dung zum Webi­nar ab sofort per E‑Mail an anmeldung@​steuerzahler-​nrw.​de. Wir sen­den dann den Zugangslink.

Bild : Was kommt mit der neu­en Grund­steu­er auf die Haus­be­sit­zer zu ?

Foto­credits : stok­ke­te / stock​.ado​be​.com

Quel­le : Bund der Steu­er­zah­ler NRW


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email