Kräuterpädagogische Schulung – Ein Weg zur Natur

Exkursionen erweitern die Artenkenntnis und veranschaulichen vegetationskundliche Grundlagen

win­ter­berg-total­lo­kal: VHS-HSK: Hochsauerlandkreis/​Hallenberg: Die Volks­hoch­schu­le des Hoch­sauer­land­krei­ses lädt zum Lehr­gang “Wild­kräu­ter- und Heil­pflan­zen­päd­ago­gik” ein. Das Semi­nar ver­mit­telt pra­xis­nah bota­ni­sches und volks­heil­kund­li­ches Wissen.

Alle Teil­neh­men­den legen wäh­rend des Lehr­gangs ein eige­nes Her­ba­ri­um bzw. eine Pflan­zen­samm­lung an. Exkur­sio­nen erwei­tern die Arten­kennt­nis und ver­an­schau­li­chen vege­ta­ti­ons­kund­li­che Grund­la­gen. So kön­nen die wich­tigs­ten Pflan­zen­fa­mi­li­en anhand ihrer Merk­ma­le sicher ange­spro­chen wer­den. Kennt­nis­se zum behut­sa­men Sam­meln von Wild- und Heil­pflan­zen sowie deren Ver­ar­bei­tung und Auf­be­wah­rung wer­den an jedem Kurs­wo­chen­en­de geübt. Pla­nung, Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von Kräu­ter­füh­run­gen und Work­shops wer­den wäh­rend des Lehr­gangs mit allen Teil­neh­men­den schritt­wei­se erarbeitet.

Das Ver­ständ­nis bio­lo­gi­scher Zusam­men­hän­ge sowie der wert­schät­zen­de Umgang mit der Natur sind zen­tra­le Anlie­gen die­ses Lehr­gangs. Nach erfolg­rei­cher Teil­nah­me und frei­wil­li­ger Prü­fung am letz­ten Lehr­gangs­wo­chen­en­de wird das Zer­ti­fi­kat “Wild­kräu­ter- und Heil­pflan­zen­päd­ago­ge / ‑päd­ago­gin” ausgestellt.

Die Dozen­tin Dr. rer. nat. Rena­te Leh­min­ger-Mer­tens ist Diplom­bio­lo­gin und Bio­lo­gie­leh­re­rin mit Schwer­punkt Bota­nik. Nach mehr­jäh­ri­ger wis­sen­schaft­li­cher For­schung an der Uni­ver­si­tät Bonn bie­tet sie kräu­ter­päd­ago­gi­sche Kur­se und Lehr­gän­ge an und gibt mit gro­ße Freu­de ihre bota­ni­schen Fach­kennt­nis­se anschau­lich und all­ge­mein­ver­ständ­lich wei­ter und zeigt prak­ti­sche Anwendungsmöglichkeiten.

Der Lehr­gang fin­det an zehn Wochen­en­den vom 9. April 2022 bis zum 14. Mai 2023 im Evan­ge­li­schen Gemein­de­zen­trum in Hal­len­berg jeweils sams­tags und sonn­tags von 9 bis 17 Uhr statt. Die Kos­ten für den Lehr­gang betra­gen 1.350 Euro. Es fal­len zusätz­li­che Mate­ri­al­kos­ten von rund 50 Euro an. Bil­dungs­schecks kön­nen im Vor­feld bean­tragt und ggf. in Anspruch genom­men wer­den (Infor­ma­tio­nen zum Bil­dungs­scheck gibt Mar­ti­na Aber­le, Kreis­haus Mesche­de, Tel.: 0291 94–1457).

Ter­mi­ne

  • 09./10.04.2022,
  • 07./08.05.2022,
  • 28./29.05.2022,
  • 18./19.06.2022,
  • 27./28.08.2022,
  • 22./23.10.2022,
  • 19./20.11.2022,
  • 04./5.03.2023,
  • 22./23.04.2023,
  • 23./24.04.2023,
  • 13./14.05.2023.

Infor­ma­tio­nen zum Lehr­gang fin­den Inter­es­sier­te auf der Inter­net­sei­te der Volks­hoch­schu­le Hoch­sauer­land­kreis www​.vhs​-hsk​.de oder bekom­men sie von Dr. Ste­pha­nie Jor­dans, Volks­hoch­schu­le Hoch­sauer­land­kreis, Geschäfts­stel­le Win­ter­berg: Tel.: 0291 94–5130 oder per Mail: jordans@​vhs-​hsk.​de.

Bild: Screen­shot der Web­sei­te der VHS-HSK

Foto­credits: VHS-HSK

Quel­le: Caro­lin Fisch – Pres­se­stel­le Hochsauerlandkreis

Print Friendly, PDF & Email