Skiklub Winterberg wanderte zu den alten Sprungschanzen

Print Friendly, PDF & Email
Am Samstag, den 13.11.2021, wanderten die interessierten Mitglieder vom Skiklub Winterberg sowie Geschichtsinteressierte, zu den alten Schanzenanlagen im Rauchloch und zum Bremberg.

win­ter­berg-total­lo­kal : win­ter­berg : Unter Füh­rung von Lud­ger Wahle ging es pünkt­lich, bei eher herbst­li­chen aber tro­cke­nen Ver­hält­nis­sen, ab der Unte­ren Pfor­te los. Über die Gün­ning­hau­ser Stra­ße, ent­lang ober­halb des Rad­we­ges der alten Bahn­tras­se, ging es Rich­tung Rauch­loch. Dort stand von 1907 bis ca. 1948, die Rauch­lochschan­ze, direkt unter der heu­ti­gen Bun­des­stra­ße nach Neu­as­ten­berg, unter­halb vom Hel­le­platz gelegen.

Durch die vie­len Infor­ma­tio­nen konn­ten sich die Wan­de­rer ein Bild von den dama­li­gen Ver­hält­nis­sen machen. Heu­te sind noch die teil­wei­se gut erhal­te­nen Beton­fun­da­men­te des Anlauf­turms, der Steil­hang, die Anlauf­schnei­se und der Stand­ort des Schan­zen­ti­sches zu sehen. Nach der Erkun­dung der ehe­ma­li­gen Rauch­lochschan­ze ging es gemüt­lich zum Brem­berg, dort steht auch noch heu­te rela­tiv gut erhal­ten, die Lol­lo-Wahle Jugend­schan­ze. Die­se war vom 31.12.1959 bis ca. anfangs der 90er Jah­re im Betrieb. Dort ist auch heu­te noch der Natur­anlauf sehr gut zu erken­nen, der Absprung­be­reich sowie der Aus­lauf. Da die Mat­ten­schan­zen mit Schnee­hal­te­net­zen der heu­ti­gen Zeit ent­spre­chen, wird die alte Jugend­schan­ze nicht mehr genutzt.

Zum Abschluss des Wan­der­ta­ges gab es noch einen gemüt­li­chen Aus­klang mit Speis und Trank, an den Mat­ten­schan­zen am Herrloh.

Bild : Über­bleib­sel von der Rauchlochschanze

Quel­le : Ski­klub Winterberg


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email