Westdeutsche Meisterschaften der Nachwuchs-Rodler und -Skeletonis in der VELTINS-EisArena

Winterberg-Totallokal:  Insgesamt waren 54 Mädchen und Jungen aus den Vereinen am Start

winterberg-totallokal: (nwbsv/as) Ein buntes Feld von jungen Rennrodlern und Skeletonis traf sich jetzt unter der Leitung der NWBSV-Trainer Carolin Theelke (Rodel) und Benjamin Piel (Skeleton) zu den letzten Nachwuchsrennen dieser Saison, den Westdeutschen Meisterschaften, in der VELTINS-EisArena Winterberg. Insgesamt waren 54 Mädchen und Jungen aus den Vereinen des Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverbandes (NWBSV) BRC Hallenberg, BSC Winterberg, RSG Hochsauerland und SC Fredeburg am Start. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal sechs Jahre alt, für einige Vereinssportler war es das erste Rennerlebnis in ihrer noch jungen Schlittensportlaufbahn.

Eine Besonderheit abseits des normalen Regelwerks hatten sich die Rodeltrainer einfallen lassen: Alle Mädchen und Jungen in den Rodeldisziplinen wurden nicht nur mit ihrer Laufzeit gewertet, sondern es kam auch auf die Fahrlage an. Bei sehr guter Fahrlage (Note 1) gab es keinen Zeitaufschlag und bei von den Trainern weniger gut bewerteter Fahrlage gab es einen Zeitaufschlag, je nach erzielter Note. Hier die einzelnen Ergebnisse in der Disziplin Rodel:

In der Klasse Jugend C (Jahrgänge 2005 bis 2007) siegte Hannah Kunze (BRC Hallenberg) vor Laura Koch und Melissa Braun (beide BSC Winterberg). Auf den Plätzen vier bis neun folgten Melina Hänsch (BRC Hallenberg), Hannes Lutter (SC Fredeburg), Moritz Müller (BRC Hallenberg), Noelia Isenberg, Hannah Lins und Phil Krämer (alle BSC Winterberg).

Klasse K 9 männlich (Jahrgänge 2008/2009): 1. Platz Jamie Driehuis (BSC W), 2. Platz Lunis Götze (BRC H), 3. Platz Ben Hennecke, 4. Platz Till Klein, 5. Platz Emilian Eckhardt (alle SC F).

Klasse K 9 weiblich (Jahrgänge 2008 bis 2010): 1. Lili Seifert, 2. Fenja Grauel, 3. Amy Wohlgefahrt, 4. Lara Hartmann (alle BSC W), 5. Neele Hoffmann (BRC H), 6. Marit Koch (BSC W), 7. Leonie Brieden (BRC H), 8. Sarina Dünninger (SC F).

Klasse K 11 männlich (Jahrgänge 2007 bis 2012): 1. Arti Hetimi (BSC W), 2. Toni Tröster (SC F), 3. Max Falkenheiner, 4. Luis Heck (beide BSC W), 5. Marius Henke (SC F), 6. Alexander Noel Valez (BRC H), 7. Florian Klauke, 8. Jan Rottkord, 9. Louis Welter, 10. Pepe Tröster (alle SC F), 11. Marlon Schmidt (BSC W), 12. Jonas Geueke (SC F).

Klasse K 11 weiblich (Jahrgänge 2007 bis 2012): 1. Mia Klein (SC F), 2. Emily Schulte (BSC W), 3. Lea Hennecke (SC F), 4. Marie Schmidt, 5. Tessa Weber (beide BSC W).

Bei den Westdeutschen Meisterschaften im Skeleton gab es die folgenden Rennergebnisse:

Junioren: 1. Mathis Blank (RSG Hochsauerland), 2. Hannah Neise, 3. Vanessa Voss, 4. Katharina Wick (alle BSC Winterberg), 5. Yannic Loth (RSG Hochsauerland), 6. Rahel Engel (‚BRC Hallenberg).

Jugend weiblich: 1. Carolin Mütze (BSC W), 2. Salome Rahn, 3. Lioba Rahn (beide RSG H), 4. Alina Rickert, 5. Sarah Voss, 6. Sophia Schmidtbauer (alle BSC W).

Jugend männlich: 1. Luca Hörster (BSC W), 2. Niels Sommer (BRC H), 3. Luca Hollstegge (NWBSV).

Bildzeile: Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Nachwuchsrennen der Westdeutschen Meisterschaften im Rodeln und Skeleton in der Veltins-EisArena Winterberg

Quelle: Nordrhein-Westfälischer Bob- und Schlittensportverband e.V.

Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

winterberg-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen