Besucherring Brilon e.V. präsentiert: Spatz & Engel – Schauspiel mit Live-Musik von Daniel Große-Boymann und Thomas Kahry

Besucherring Brilon e.V. präsentiert: Spatz & Engel Schauspiel mit Live-Musik von Daniel Große-Boymann und Thomas Kahry. Eine Produktion des Tournee-Theater THESPISKARREN

Bri­lon: Mon­tag, 6. Mai 2024 um 20.00 Uhr im Bür­ger­zen­trum Kol­ping­haus Bri­lon. Aus­ge­zeich­net mit dem 1. INTHE­GA-Preis DIE NEU­BE­RIN 2023. Was nur weni­ge Fans wis­sen: Edith Piaf und Mar­le­ne Diet­rich, zwei Göt­tin­nen im Olymp des Chan­sons, die gegen­sätz­li­cher kaum sein könn­ten, begeg­ne­ten sich 1948 in New York und schlos­sen abseits von Pres­se und Öffent­lich­keit Freundschaft.

‚Der Spatz von Paris‘ und ‚Der blaue Engel‘ – zwei kapri­ziö­se Diven, ver­bun­den durch über­ra­gen­de künst­le­ri­sche Erfol­ge und pri­va­te Skan­da­le. Der sze­nisch-musi­ka­li­sche Rei­gen mit Welt­erfol­gen wie „La vie en rose“, „Je ne reg­ret­te rien“ oder „Frag nicht, war­um ich gehe“ und „I wish you love“ ent­führt in eine Epo­che des klas­si­schen Chan­sons vol­ler Ele­ganz, Lei­den­schaft und Melan­cho­lie und er ris­kiert einen Blick durchs Schlüs­sel­loch, denn bis heu­te kann nie­mand mit letz­ter Gewiss­heit sagen, ob das Ver­hält­nis der bei­den unglei­chen Freun­din­nen rein pla­to­ni­scher Natur war.

Die Geschich­te von „Spatz und Engel“ wird musi­ka­lisch nicht nur unter­malt, son­dern dank der dra­ma­tur­gisch durch­dach­ten Aus­wahl glän­zend live prä­sen­tier­ter Hits auch äußerst raf­fi­niert gesang­lich wei­ter­erzählt. Para­de­rol­len für zwei Vollblutschauspielerinnen! 

Im ech­ten Leben zeich­ne­ten Edith Piaf wie Mar­le­ne Diet­rich sich durch eine her­aus­for­dern­de Mischung aus Eigen­sinn und Frei­heits­lie­be aus, die die wech­sel­sei­ti­ge Anzie­hungs­kraft der bei­den Künst­le­rin­nen noch ver­stärkt haben mag. Hier die beherrsch­te, küh­le Schön­heit aus preu­ßisch-bür­ger­li­chem Milieu, die ein Inter­nat in Wei­mar besuch­te und sich zur Kon­zert­gei­ge­rin aus­bil­den ließ. Dort die lei­den­schaft­li­che klei­ne Göre, die ihre Kind­heit in einem Bor­dell in der Nor­man­die ver­brach­te und auf den Stra­ßen von Paris groß wur­de. Ver­bürgt ist, dass Mar­le­ne der Piaf ein wert­vol­les Gold­kreuz geschenkt hat. Sie trug es bei ihrer ers­ten Hoch­zeit 1952 mit dem Sän­ger Jac­ques Pills, bei der Mar­le­ne Trau­zeu­gin war, und bei ihrem legen­dä­ren Come­back im Pari­ser Olym­pia-Thea­ter am 30. Dezem­ber 1960.

Die­ses und vie­le ande­re Geheim­nis­se wer­den in „Spatz und Engel“ höchst amü­sant ausgeplaudert.

Kar­ten sind im Vor­ver­kauf bei der BWT (Bri­lon Wirt­schaft und Tou­ris­mus GmbH), Der­ke­re Stra­ße 10a, Bri­lon Tele­fon 02961 96990 oder an der Abend­kas­se erhältlich.

_______________________

Quel­le Text + Bild: Besu­cher­ring Bri­lon e.V.

Print Friendly, PDF & Email