Immer mehr Senioren müssen eine Steuererklärung abgeben

Kostenloses Webinar des Bundes der Steuerzahler klärt auf

win­ter­berg-total­lo­kal:

Düs­sel­dorf. Fast sechs Mil­lio­nen Rent­ner müs­sen inzwi­schen eine Steu­er­erklä­rung abge­ben. Ledi­ge Rent­ner sind u.U. schon ab einer Brut­to­ren­te von 1.200 Euro ver­pflich­tet, sich beim Finanz­amt zu mel­den. In den Web­i­na­ren des Bun­des der Steu­er­zah­ler NRW erfah­ren Sie, in wel­cher Höhe Ren­ten besteu­ert wer­den, wel­che Aus­ga­ben Sie steu­er­min­dernd gel­tend machen kön­nen und wel­che Fris­ten Sie beach­ten müs­sen. Abge­run­det wird das Web­i­nar mit Infor­ma­tio­nen zur Dop­pel­be­steue­rung der Ren­te. Das nächs­te Online-Semi­nar fin­det am Frei­tag, 11. März, um 15 Uhr statt. Mel­den Sie sich per E‑Mail an unter anmeldung@​steuerzahler-​nrw.​de . Anschlie­ßend erhal­ten Sie den Zugangslink.

Außer­dem kann der aktua­li­sier­te Rat­ge­ber „Steu­er­erklä­rung für Senio­ren 2021“ bestellt wer­den, tele­fo­nisch unter 0211 99175–42 oder per E‑Mail an anmeldung@​steuerzahler-​nrw.​de. Bei­de Ange­bo­te sind kostenfrei.

Bild: BdSt-Steu­er­ex­per­te Hans-Ulrich Lie­bern infor­miert Senio­ren rund ums The­ma Rentenbesteuerung.

Foto­credits: Oli­ver T. Mül­ler / BdSt NRW

Quel­le: Bund der Steu­er­zah­ler NRW

Print Friendly, PDF & Email