Verkehrsverein Winterberg investiert viel Geld und Arbeitskraft in eine neue Mehrzweckhalle

Winterberg-Totallokal: Lagerräume werden damit optimiert und zentralisiert / Halle ist eingeweiht 

win­ter­berg-total­lo­kal: Der Ver­kehrs­ver­ein Win­ter­berg hat kräf­tig in sei­ne Infra­struk­tur inves­tiert. Der Ver­ein ver­fügt nun über eine Mehr­zweck­hal­le, die die bis­lang dezen­tra­len Lager­stät­ten ablöst und am ver­gan­ge­nen Frei­tag ein­ge­weiht wur­de. Grün­de für die­ses enor­me finan­zi­el­le Enga­ge­ment und das hohe Arbeits­auf­kom­men in Eigen­leis­tung sind die ste­tig stei­gen­den Qua­li­täts­an­sprü­che, die der inzwi­schen ganz­jäh­ri­ge Tou­ris­mus mit sich bringt.

„Wir haben des­halb im ver­gan­ge­nen Jahr die Ent­schei­dung getrof­fen, eine eige­ne Mehr­zweck­hal­le zu bau­en trotz der hohen finan­zi­el­len Belas­tung. Dies war sicher kei­ne ein­fa­che Ent­schei­dung, nun ist es aber geschafft und die Mehr­zweck­hal­le steht“, so der Geschäfts­füh­rer des Ver­kehrs­ver­eins Win­ter­berg, Jörg Ham­pel. Nun sei die opti­ma­le Lage­rung des neu­en Pri­no­th Loi­pen­spur­ge­rä­tes sowie der auf LED-Tech­nik moder­ni­sier­ten Weih­nachts-Stra­ßen­be­leuch­tung bes­tens gewähr­leis­tet. Alle dezen­tra­len Lager­räu­me für Mate­ria­li­en und Gerät­schaf­ten im Stadt­ge­biet sei­en jetzt zen­tral in der neu­en Hal­le gebündelt.

Micha­el Beck­mann: „Die Ver­kehrs­ver­ei­ne leis­ten wich­ti­ge ehren­amt­li­che Arbeit für den Tou­ris­mus in unse­rer Stadt!“

„Ich bin dem Ver­kehrs­ver­ein für das finan­zi­el­le und ehren­amt­li­che Enga­ge­ment beim Bau der Hal­le sowie für die Leis­tun­gen, die der Ver­ein für das Erschei­nungs­bild Win­ter­bergs leis­tet, sehr dank­bar. Die­se Inves­ti­ti­on ist ein wich­ti­ger und rich­ti­ger Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung und unter­streicht die Bedeu­tung des Ver­eins, sei­ner Mit­glie­der und sei­ner Auf­ga­ben“, betont Tou­ris­mus-Direk­tor Micha­el Beck­mann. Nur so sei es mög­lich, die qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen, wich­ti­gen und umfang­rei­chen Auf­ga­ben des Ver­kehrs­ver­eins auch in Zukunft zu gewährleisten.

In der Tat ist das Auf­ga­ben-Spek­trum des Ver­kehrs­ver­eins beacht­lich. Es reicht unter ande­rem von der Pfle­ge der Bän­ke, Schutz­hüt­ten, Tret­be­cken, des Ehren­mals, des Kur­parks, der Pfor­te sowie der Wan­der­we­ge mit­samt Beschil­de­rung. „Der gro­ße und nicht ein­fa­che Schritt ist gemacht, nun kön­nen wir uns wie­der auf unse­re eigent­li­chen Arbei­ten kon­zen­trie­ren mit einer guten Infra­struk­tur“, so Jörg Hampel.

Quel­le: Ralf Her­mann, Text Zeit

Print Friendly, PDF & Email