Deutschlands beste Sportholzfäller messen sich mit der Weltelite

Print Friendly, PDF & Email
Winterberg-Totallokal : Deutschlands beste Sportholzfäller messen sich mit der Weltelite – Die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft findet 2016 in Deutschland statt.

win­ter­berg-total­lo­kal :  Stuttgart/​Waiblingen, 29. Sep­tem­ber 2016. Im Novem­ber ist es soweit : Die bes­ten deut­schen Sport­holz­fäl­ler mes­sen sich mit der Welt­eli­te bei der STIHL TIM­BER­SPORTS® Welt­meis­ter­schaft in Stutt­gart. Am Diens­tag wur­de das deut­sche Natio­nal­team im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz vor­ge­stellt : Dirk Braun ver­tritt Deutsch­land im Ein­zel­wett­kampf, im Team­wett­kampf kom­men zudem Ste­phan Odwar­ka, Dan­ny Mahr, Robert Ebner und Peter Bau­er zum Einsatz.

Am 11. und 12. Novem­ber misst sich das deut­sche Natio­nal­team bei der Welt­meis­ter­schaft der STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es in der Stutt­gar­ter Por­sche-Are­na mit mehr als 20 wei­te­ren Natio­nen. Am Diens­tag waren die deut­schen Top­ath­le­ten, die 2016 das Natio­nal­team bil­den, zur Vor­stel­lung und zur Demons­tra­ti­on ihres Kön­nens an Axt und Säge nach Stutt­gart in den Ehren­hof des Neu­en Schlos­ses geladen.

Zusätz­lich zur Vor­füh­rung der sechs Dis­zi­pli­nen gab es einen Show-Wett­kampf im Team­staf­fel-For­mat, bei dem die deut­sche Mann­schaft gegen den Deut­schen Meis­ter Dirk Braun antrat. Hier zeich­ne­te sich schnell ab, dass die Zuschau­er bei der WM in der baden-würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­haupt­stadt hoch­span­nen­de Wett­kämp­fe erwar­ten, bei denen der kleins­te Feh­ler über Hun­derts­tel­se­kun­den und damit Sieg oder Nie­der­la­ge ent­schei­det. Stutt­gart ist nach 2013 erneut Gast­ge­ber der Sport­holz­fäl­ler-WM, die in die­sem Jahr wie­der mit der Stutt­gar­ter Ver­an­stal­tungs­ge­sell­schaft in.Stuttgart sowie der baden-würt­tem­ber­gi­schen Forst­ver­wal­tung ForstBW kooperiert.

Das sind Deutsch­lands bes­te Sportholzfäller

Deutschlands beste Sportholzfäller - STIHL TIMBERSPORTS® Series
Deutsch­lands bes­te Sport­holz­fäl­ler – STIHL TIM­BER­SPORTS® Series

Dirk Braun aus Win­ter­berg (Nord­rhein-West­fa­len) wird für Deutsch­land im Ein­zel­wett­kampf sowie im Team­wett­kampf in der Dis­zi­plin Sin­gle Buck an den Start gehen. Als leben­de Sport­holz­fäl­ler­le­gen­de hält der amtie­ren­de Deut­sche Meis­ter alle deut­schen Rekor­de sowie zwei Welt­re­kor­de. Mit acht natio­na­len Meis­ter­ti­teln ist der 46-Jäh­ri­ge erfolg­reichs­ter deut­scher Sport­holz­fäl­ler. Unter­stüt­zung erhält der Deut­sche Meis­ter beim Team­wett­kampf von vier wei­te­ren deut­schen Topathleten.

Robert Ebner aus Gag­ge­nau-Hör­den (Baden-Würt­tem­berg) muss­te sich bei der Deut­schen Meis­ter­schaft 2016 knapp Dirk Braun geschla­gen geben und wird Deutsch­land als Vize­meis­ter beim Stan­ding Block Chop ver­tre­ten. Der 31-Jäh­ri­ge wur­de bereits bei der Welt­meis­ter­schaft 2010 Zwei­ter im Ein­zel­wett­kampf und möch­te in die­sem Jahr gemein­sam mit dem deut­schen Team voll angrei­fen. Sei­ne star­ke Form unter­strich er zuletzt mit einem Sieg beim inter­na­tio­na­len Ger­man Masters-Turnier.

Dan­ny Mahr aus Sinntal/​Oberzell (Hes­sen) gehört bereits seit eini­gen Jah­ren zum Kreis der deut­schen Top­ath­le­ten. 2015 gewann er den LIGNA Cup und 2016 sicher­te er sich den ers­ten Platz beim Ama­rok Cup. Der 29-Jäh­ri­ge wur­de 2014 deut­scher Vize­meis­ter und lan­de­te bei der Deut­schen Meis­ter­schaft 2016 auf einem star­ken drit­ten Platz. Bei der WM tritt er in sei­ner Lieb­lings­dis­zi­plin Under­hand Chop an.

Ste­phan Odwar­ka tritt in der Dis­zi­plin Stock Saw an. Seit fünf Jah­ren ist der Mann aus Rein­heim (Hes­sen) Teil der deut­schen STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es. Er gewann 2012 den natio­na­len Nach­wuchs­wett­kampf und qua­li­fi­zier­te sich seit­her regel­mä­ßig für die Deut­sche Meis­ter­schaft. In der dies­jäh­ri­gen Sai­son über­zeug­te der 33-Jäh­ri­ge vor allem in den Motor­sä­gen­dis­zi­pli­nen mit schnel­len Zei­ten und sicher­te sich so sei­nen Platz in der Staffel.

Der 36-jäh­ri­ge Peter Bau­er aus Schmid­müh­len (Bay­ern) ist der All­roun­der im deut­schen Team. Seit sie­ben Jah­ren ist er als Sport­holz­fäl­ler aktiv und erfolg­reich : Für ihn ist es bereits die vier­te WM-Teil­nah­me in Fol­ge. Bau­er hol­te sich beim Chiem­gau Cup 2016 den drit­ten Platz. Bei der WM in Stutt­gart ist er als Sprin­ger am Start und kann jede der vier Dis­zi­pli­nen übernehmen.

Deutschlands beste Sportholzfäller - STIHL TIMBERSPORTS® Series
Deutsch­lands bes­te Sport­holz­fäl­ler – STIHL TIM­BER­SPORTS® Series

Über die Welt­meis­ter­schaft der STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es
Die STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es besteht aus sechs Dis­zi­pli­nen, je drei mit der Axt – Spring­board, Stan­ding Block Chop und Under­hand Chop – und drei an der Säge – Stock Saw, Sin­gle Buck, und Hot Saw. Ins­ge­samt kämp­fen über 20 Mann­schaf­ten mit mehr als 100 Ath­le­ten auf der Büh­ne um Gold. Im Ein­zel­wett­kampf am Sams­tag tre­ten die zwölf bes­ten Sport­ler der Welt im Fina­le in einem packen­den Run­den­wett­kampf in allen sechs Dis­zi­pli­nen gegen­ein­an­der an. Wie auch bei den Team­wett­kämp­fen, bei denen vier Dis­zi­pli­nen in einer Staf­fel absol­viert wer­den, kom­men nur die bes­ten Sport­ler eine Run­de wei­ter. Für jeden Star­ter heißt es bei die­sem Mehr­kampf, auf den Punkt fit, tech­nisch per­fekt an Axt und Säge und extrem kon­zen­triert zu sein.

Text und Bild : ANDRE­AS STIHL AG & Co. KG

Bild : STIHL TIM­BER­SPORTS® Series


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email