Hochsauerlandkreis beteiligt Menschen und Unternehmen aus der Region und sucht Anregungen zum Klimaschutz

Aufruf zur Online-Umfrage bis zum 21. August – Start am Montag (01.08.)

win­ter­berg-total­lo­kal : Hoch­sauer­land­kreis : Der Hoch­sauer­land­kreis geht das The­ma Kli­ma­schutz stra­te­gisch an und erar­bei­tet der­zeit – gemein­sam mit elf kreis­an­ge­hö­ri­gen Städ­ten und Gemein­den – ein Inte­grier­tes Kli­ma­schutz­kon­zept. Im Fokus des zu ent­wi­ckeln­den Stra­te­gie­pa­piers ste­hen vor allem die Fra­gen nach dem Ist-Zustand des Krei­ses in Sachen Kli­ma­schutz und nach den zukünf­ti­gen Einsparpotenzialen :

“Wo ste­hen wir beim Kli­ma­schutz ? Wie viel Treib­haus­ga­se sto­ßen wir aus und wel­che Maß­nah­men kön­nen wir ergrei­fen, damit es zukünf­tig noch weni­ger wer­den?”, fra­gen gezielt Vol­ker Nel­le und Frank Klei­ne-Nath­land das Online-Publi­kum. Bei­de koor­di­nie­ren gemein­sam beim Hoch­sauer­land­kreis das Projekt.

“Das Kli­ma­schutz­kon­zept wird unser Hand­lungs­leit­fa­den für die nächs­ten Jah­re wer­den, mit des­sen Hil­fe auch wir im Hoch­sauer­land­kreis unse­ren Bei­trag zum The­ma Kli­ma­schutz leis­ten kön­nen”, sagt Vol­ker Nel­le. “Wir wür­den uns wün­schen, dass sich die Sauer­län­de­rin­nen und Sauer­län­der mit ihrer Teil­nah­me an einer Online-Umfra­ge aktiv in das Kon­zept ein­brin­gen.” ergänzt Frank Kleine-Nathland.

In der Zeit vom 1. bis zum 21. August wer­den drei ver­schie­de­ne Umfra­gen für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen online geschal­tet. Sie rich­ten sich an die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Kreis­ge­biet, an die Wirt­schaft und an Schü­le­rin­nen und Schü­ler bzw. Jugend­li­che. Es wer­den jeweils kur­ze Fra­gen zur Ein­stel­lung zum Kli­ma­schutz, zu The­men wie der zukünf­ti­gen Ener­gie­ver­sor­gung, zur Mobi­li­tät oder auch zu Kli­ma­fol­gen­an­pas­sun­gen gestellt.

“Suchen Anregungen und Ideen zum Klimaschutz aus der Region”

Ein beson­de­res Signal dabei geht an die Jugend­li­chen : “Die Jugend­li­chen haben wir beson­ders im Blick, weil sie am stärks­ten von den Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels betrof­fen sind.” Eine wei­te­re Per­spek­ti­ve der Umfra­ge rich­tet sich auf die hei­mi­sche Wirt­schaft : “Kli­ma­po­li­tisch und ste­hen die regio­na­len Unter­neh­men vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen. Auch durch die aktu­el­le geo­po­li­ti­sche Lage ent­steht ein gewis­ser Hand­lungs­druck. Da wol­len wir wis­sen, in wel­che Rich­tung die Über­le­gun­gen beim Kli­ma­schutz gehen und die­se auf jeden Fall mit­be­rück­sich­ti­gen”, erläu­tert Nelle.

“Damit das Kon­zept “rund wird” und wir einen ech­ten Hand­lungs­leit­fa­den erhal­ten, sind wir auf die Unter­stüt­zung der Sauer­län­der­rin­nen und Sauer­län­der ange­wie­sen. Wir benö­ti­gen sie als loka­le Exper­tin­nen und Exper­ten und erhof­fen uns wich­ti­ge Anre­gun­gen und Ideen in Sachen Kli­ma­schutz. Wir möch­ten wis­sen, was sie bewegt und wo wir sie in Zukunft mit geziel­ten Infor­ma­tio­nen oder För­der­an­ge­bo­ten unter­stüt­zen kön­nen”, sieht Frank Klei­ne-Nath­land Anrei­ze für eine hohe Beteiligungsrate.

Die aus­ge­wer­te­ten Infor­ma­tio­nen flie­ßen in wei­te­ren Arbeits­schrit­ten in das  Kli­ma­schutz­kon­zept ein. Die Links zur Online­um­fra­ge sind ab dem 1. August auf den Web­sites des Hoch­sauer­land­krei­ses und der teil­neh­men­den Kom­mu­nen abrufbar.

Link zur Online­um­fra­ge Bür­ge­rin­nen und Bür­ger : https://​www​.umfra​ge​on​line​.com/​s​/​h​s​k​b​u​e​r​ger

Link zur Umfra­ge Jugend : https://​www​.umfra​ge​on​line​.com/​s​/​h​s​k​j​u​g​end

Link zur Umfra­ge Wirt­schaft : https://​www​.umfra​ge​on​line​.com/​s​/​h​s​k​w​i​r​t​s​c​h​aft

Zum Hin­ter­grund : Der Erstel­lungs­pro­zess des Kli­ma­schutz­kon­zep­tes ver­läuft mehr­stu­fig und ist dia­log­ori­en­tiert aus­ge­legt : Bereits im Früh­jahr wur­den mit den HSK-Kom­mu­nen Stra­te­gietage durch­ge­führt, in denen die Fach­leu­te aus den kom­mu­na­len Ver­wal­tun­gen Kli­ma­schutz­the­men iden­ti­fi­ziert und dis­ku­tiert haben. Dabei erga­ben sich ers­te kon­kre­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und Maß­nah­men für das neue Klimaschutzkonzept.

Mit der jetzt star­ten­den Online-Umfra­ge soll auch den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, der Wirt­schaft und der Jugend die Gele­gen­heit gege­ben wer­den, sich aktiv einzubringen.

Bild : „Wo ste­hen wir bei Kli­ma­schutz?“ – Vol­ker Nel­le und Frank Klei­ne-Nath­land gehen die­ser Fra­ge nach und freu­en sich über das Feed­back der Bevöl­ke­rung, beson­ders auch der Jugend sowie der Betrie­be. Sie alle kön­nen sich bei einer Online-Umfra­ge beteiligen.

 

Foto­credits : HSK Pressestelle

Quel­le : Pres­se­stel­le Hochsauerlandkreis

 

Print Friendly, PDF & Email