Caritas stadtradelt

Print Friendly, PDF & Email
Der Caritasverband Arnsberg-Sundern resümiert seine erste STADTRADELN-Aktion 2021

win­ter­berg-total­lo­kal : Arnsberg/​Sundern : Vom 12.06. – 02.07.2021 star­te­te die Akti­on Stadt­ra­deln in der Kom­mu­ne Arns­berg mit ins­ge­samt 74 Teams. Die welt­größ­te Fahr­rad­kam­pa­gne setzt ein Zei­chen zur Rad­för­de­rung, Kli­ma­schutz und Lebens­qua­li­tät. Erst­ma­lig hat der Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern bei der Akti­on teilgenommen.

Für den Ver­band haben sich direkt 40 Teilnehmer*innen ange­mel­det, die im Durch­schnitt 228 km pro Per­son, die Spit­zen­rei­te­rin sogar über 820 km, gefah­ren sind. Der Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern hat auf die­se Wei­se mit 9.128 gefah­re­nen Kilo­me­tern 1.342 kg CO2 ein­ge­spart und erreich­te gleich beim ers­ten Mal einen erfolg­rei­chen 4. Platz in der Kom­mu­ne Arns­berg. Das 20-köp­fi­ge Team vom Hos­piz Rapha­el erra­del­te noch wei­te­re 5.575 km (288 km pro Per­son) und erreich­te den 9. Platz in Arns­berg und hat damit 846 kg CO2 ein­ge­spart. Sum­miert man die gera­del­ten km sind wir ins­ge­samt bei 14.703 gefah­re­nen Kilo­me­tern und haben damit 2.188 kg CO2 reduziert.

Bei die­ser Akti­on ging es um Team­geist und Spaß an der Sache sowie auch um ein Signal für den Kli­ma­schutz zu set­zen, dass uns gleich so vie­le Fahr­rad­fah­ren­de unter­stützt haben freut uns sehr und wir sind gespannt, was wir in 2022 erra­deln können.

„Jeden Tag das Rad zur Arbeit zu nut­zen, was wirk­lich sehr sinn­voll und ein kla­res Zei­chen auch für den Kli­ma­schutz ist, stellt den Arbeits­all­tag aber schon deut­lich um, wenn man berufs­be­dingt Außen­ter­mi­ne nicht nur im nähe­ren Umkreis wahr­neh­men muss. Zudem gibt es auch noch vie­le „Ecken und Kan­ten“ in der Stadt, die das Rad­fah­ren zum klei­nen Aben­teu­er machen kön­nen“, so resü­miert Chris­ti­an Stock­mann, sozi­al­fach­li­cher Vor­stand, der selbst als Radeln­der auch mit­ge­macht hat, sein Rad­er­leb­nis. Die­sen Ein­druck haben auch ande­re Cari­tas-Radeln­de wäh­rend ihrer Fahr­ten über die unter­schied­li­chen Stre­cken erlebt.

Von daher begrüßt der Cari­tas­ver­band die kom­mu­na­len Ini­ta­ti­ven die Städ­te in den nächs­ten Jah­ren fahr­rad­freund­li­cher zu gestal­ten und damit auch einen Bei­trag zum Kli­ma­schutz beizusteuern.

„Im nächs­ten Jahr sind sicher noch mehr Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen beim Stadt­ra­deln dabei und wir kön­nen als Cari­tas­ver­band unse­ren Spit­zen­platz ver­tei­di­gen. Die Pre­miè­re hat ja schon mal super geklappt. Vie­len Dank an alle die mit­ge­macht haben“, meint Kers­tin Koch vom Betrieb­li­chen Gesundheitsmanagement.

Quel­le : Cari­tas­ver­band Arnsberg-Sundern

 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email