Gelungene Saison-Première für die Königsdisziplin in der VELTINS-EisArena

Print Friendly, PDF & Email
Weltcup und Europameisterschaft in der VELTINS-EisArena endet mit erstem Viererbob-Wettbewerb des Winters / Francesco Friedrich wieder eine Klasse für sich

win­ter­berg-total­lo­kal : Es waren Fried­rich-Fest­spie­le in der VEL­TINS-Eis­Are­na. Der Bob­pi­lot des BSC Sach­sen Ober­bä­ren­burg beein­druck­te mit Domi­nanz. Nach dem Erfolg im Zwei­er­bob am Sams­tag zeig­te der Aus­nah­me­sport­ler auch in der Königs­dis­zi­pli­nin der Eis­bahn dem Vie­rer­bob eine Top­leis­tung. Mit deut­li­chem Vor­sprung gewann er das ers­te Welt­cup­ren­nen im Vie­rer­bob des Win­ters und gleich­zei­tig sei­nen ers­ten Euro­pa­meis­ter­ti­tel in die­ser Dis­zi­plin. Fried­rich und sei­ne Anschie­ber Thors­ten Mar­gis, Can­dy Bau­er und Alex­an­der Schul­ler krön­ten ihre Leis­tung mit dem Start­re­kord im zwei­ten Durch­gang. Mit 4,96 Sekun­den waren sie schnel­ler als der Let­te Oskars Mel­bar­dis 2014.“Der Start­re­kord ist sen­sa­tio­nell”, freu­te sich Fried­rich, der zudem das Eis lob­te : “Es war sehr gut.”

Team Friedrich
Team Fried­rich beim 4er Bob Welt­cup der Her­ren in Win­ter­berg © Diet­mar Reker

Inter­na­tio­na­le Kon­kur­renz lässt aufhorchen

Hin­ter Fried­rich lan­de­te Jus­tin Kripps aus Cana­da. Kripps erreich­te in bei­den Ren­nen die zweit­bes­te Lauf­zeit und hol­te sich fol­ge­rich­tig Platz zwei im Welt­cup­ren­nen. Drit­ter dort wur­de der Öster­rei­cher Ben­ja­min Mai­er, der bereits Sams­tag auf Platz drei im Zwei­er lan­de­te. Die­ser drit­te Rang bedeu­te­te die Sil­ber­me­dail­le in der Euro­pa­meis­ter­schafts­wer­tung. Über euro­päi­sche Bron­ze jubel­te der rus­si­sche Vie­rer­bob von Rost­is­lav Gai­ti­uke­vich. Die inter­na­tio­na­le Kon­kur­renz ließ die ande­ren bei­den BSD-Bobs von Johan­nes Loch­ner und Chris­toph Hafer hin­ter sich, die im Welt­cup auf Rang fünf und sechs landeten.

Gleich ein Feh­ler nach ers­ten Start von Johan­nes Lochner

Eine Ban­den­be­rüh­rung gleich nach dem ers­ten Start sorg­te dafür, dass Johan­nes Loch­ner sei­nen Euro­pa­meis­ter­ti­tel nicht ver­tei­dig­te. Der Bay­er mein­te : “Das darf nicht pas­sie­ren. Als Pilot weißt du,wenn du da oben einschlägst,dass du eigent­lich aus­stei­gen kannst.”Besonders die Start­zei­ten ärger­ten Loch­ner, der erst­mals in die­sem Win­ter auf den Anschie­ber des BSC Win­ter­berg Chris­to­pher Weber setzte.

Team Lochner
Team Loch­ner beim 4er Bob Welt­cup der Her­ren in Win­ter­berg © Diet­mar Reker

“Wir sehen, dass die Kon­kur­renz im Vie­rer­bob sehr stark ist. Der Start­re­kord von Fran­ces­co und sei­nem Team ist über­ra­gend. Aber wir sehen auch, dass wir hin­sicht­lich der WM und Olym­pia noch eini­ges an Arbeit haben”, sag­te Bun­des­trai­ner René Spies. Von Sei­ten des Ver­an­stal­ters war man zufrie­den, auch wenn die Zuschau­er ver­misst wur­den. “Es war rund­um gelun­gen. Die Mit­ar­bei­ter und ehren­amt­li­chen Hel­fer des BSC Win­ter­berg haben gute Arbeit geleis­tet. Es ist bes­te Wer­bung für den Kufen­sport und Win­ter­berg gewe­sen”, zog Ste­phan Pie­per als Geschäfts­füh­rer der Sport­zen­trum Win­ter­berg Hoch­sauer­land GmbH ein zufrie­de­nes Fazit. Die Sai­son endet am 29. Janu­ar auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie und den damit ver­bun­de­nen Aus­fäl­len von Trai­nings­läu­fen und Ver­an­stal­tun­gen früh.

Bundestrainer René Spies
Bun­des­trai­ner René Spies © Diet­mar Reker

Alle Ergeb­nis­se gibt des Tages gibt es auf der IBSF-Sei­te : ibsf​.org

Die gesam­ten Ren­nen im IBSF-TV sind hier zu fin­den : https://​www​.ibsf​.org/​e​n​/​i​b​s​f​-tv

Foto­credits : © Diet­mar Reker

Quel­le : Team der VELTINS-EisArena


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email