Los geht´s – Die Nacht der Ausbildung startet am 20. Juni

Los geht´s – Die Nacht der Ausbildung startet am 20. Juni

Hoch­sauer­land­kreis: End­spurt für die Nacht der Aus­bil­dung: Am Don­ners­tag, 20. Juni, öff­nen von 17 bis 20 Uhr über 190 Betrie­be aus dem Hoch­sauer­land­kreis ihre Tore für Aus­bil­dungs­in­ter­es­sier­te und Arbeitssuchende.

Die Unter­neh­men zei­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, jun­gen Erwach­se­nen sowie deren Eltern und wei­te­ren Inter­es­sier­ten ihren Arbeits­all­tag. Ganz unge­zwun­gen kön­nen die Betrie­be dabei besucht wer­den. Aus­bil­dungs­in­ter­es­sier­te und Arbeits­su­chen­de erhal­ten exklu­si­ve Ein­bli­cke hin­ter die Kulis­sen, kön­nen mit Fach­leu­ten spre­chen und wert­vol­le Kon­tak­te knüp­fen. Auch für Jugend­li­che, die auf der Suche nach einer Prak­ti­kums­stel­le sind, ist die Nacht der Aus­bil­dung der rich­ti­ge Ort. “Ziel ist es, die zukünf­ti­gen Fach­kräf­te auf inno­va­ti­ve Wei­se mit den ver­schie­de­nen Unter­neh­men und Betrie­ben in Kon­takt zu brin­gen”, so Frank Lin­ne­ku­gel von der Wirt­schafts­för­de­rung HSK. “Wir freu­en uns sehr, dass so vie­le Unter­neh­men bei die­sem For­mat mit­ma­chen und den Teil­neh­men­den ihre Arbeits­plät­ze prä­sen­tie­ren möchten.”

Wer schon heu­te einen Blick in die eige­ne oder die Zukunft der Kin­der und Jugend­li­chen wer­fen und haut­nah erle­ben möch­te, was die Arbeits­welt zu bie­ten hat, ist bei der Nacht der Aus­bil­dung genau rich­tig. Dort wer­den ech­te Arbeits­um­ge­bun­gen gezeigt und Fra­gen kön­nen direkt an die Pro­fis gestellt wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Home­page www​.nacht​-der​-aus​bil​dung​-hsk​.de. Eine Anmel­dung bei den Unter­neh­men wird emp­foh­len, es ist aber auch mög­lich, spon­tan und unan­ge­mel­det zu den Betrie­ben zu kommen.

Die Ver­an­stal­tung wird von der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rungs­stel­le und der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft des Hoch­sauer­land­krei­ses sowie den kom­mu­na­len Wirt­schafts­för­de­run­gen orga­ni­siert. Ulla Schnei­der von der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rungs­stel­le: “Mit der Nacht der Aus­bil­dung bie­ten wir vie­len jun­gen Men­schen die Mög­lich­keit, ihre Chan­ce zu nut­zen und vie­le tol­le Unter­neh­men im Hoch­sauer­land­kreis zu ent­de­cken. Die­ses For­mat wür­den wir ger­ne zu einem regel­mä­ßi­gen und wert­vol­len Ange­bot in unse­rer Regi­on eta­blie­ren, sowohl für die Betrie­be als auch die Aus­bil­dungs- und Arbeitssuchenden.”

Wei­te­re Informationen:

Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rungs­stel­le des HSK (kaoa@​hochsauerlandkreis.​de, Tel. 02931÷94−4127) oder die Wirt­schafts­för­de­rung der Kom­mu­nen vor Ort.

________________________

Quel­le: Pres­se­stel­le Hoch­sauer­land­kreis – Mar­tin Reu­ther (V.i.S.d.P.)

Foto­credits: HSK/​Brisystem

 

Print Friendly, PDF & Email