Europäischer Holocaust Gedenktag für Sinti und Roma am 2. August 2024, Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag in Auschwitz-Birkenau

Euro­päi­scher Holo­caust Gedenk­tag für Sin­ti und Roma am 2. August 2024, Gedenk­ver­an­stal­tung zum 80. Jah­res­tag in Auschwitz-Birkenau

Vor 80 Jah­ren, am 2. August 1944, wur­den die noch ver­blie­be­nen 4.300 Sin­ti und Roma im deut­schen NS-Ver­nich­tungs­la­ger Ausch­witz-Bir­ken­au von der SS ermor­det. In Erin­ne­rung an alle 500.000 Ange­hö­ri­gen der Min­der­heit, die im NS-besetz­ten Euro­pa getö­tet wur­den, erklär­te das Euro­päi­sche Par­la­ment 2015 die­ses Datum zum Euro­päi­schen Holo­caust-Gedenk­tag für Sin­ti und Roma.

Am 2. August 2024 wird der 80. Jah­res­tag mit den letz­ten Über­le­ben­den des Holo­caust an Sin­ti und Roma mit einer zen­tra­len inter­na­tio­na­len Gedenk­ver­an­stal­tung am Ort die­ses Mensch­heits­ver­bre­chens begangen.

Die SS hat­te bereits am 16. Mai 1944 ver­sucht, den Lager­ab­schnitt B II e auf­zu­lö­sen und Tau­sen­de Ange­hö­ri­ge der Min­der­heit in den Gas­kam­mern zu ermor­den. Die­se Ver­nich­tungs­ak­ti­on wur­de wegen des erbit­ter­ten Wider­stands der Sin­ti und Roma abge­bro­chen – wohl auch, um zu ver­hin­dern, dass die Gegen­wehr auf ande­re Lager­ab­schnit­te übergreift.

His­to­ri­sche Erin­ne­rung bedeu­tet immer auch geleb­te Ver­ant­wor­tung für die Gegen­wart. Wenn wir heu­te, 80 Jah­re nach Kriegs­en­de, an die NS-Ver­bre­chen und den Holo­caust erin­nern, müs­sen wir uns gleich­zei­tig für Rechts­staat­lich­keit und eine leben­di­ge Demo­kra­tie in der Gegen­wart ein­set­zen. Des­halb befasst sich der Jah­res­tag auch mit dem zuneh­men­den Anti­zi­ga­nis­mus, Anti­se­mi­tis­mus und Ras­sis­mus in Euro­pa und welt­weit. Die Staa­ten der Welt sind auf­ge­ru­fen, dem Ver­mächt­nis von Ausch­witz gerecht zu wer­den und die­sen Ent­wick­lun­gen ent­schie­den entgegenzutreten.

Die Gedenk­ver­an­stal­tung wird vom Zen­tral­rat Deut­scher Sin­ti und Roma und dem Ver­band der Roma in Polen in Zusam­men­ar­beit mit dem Staat­li­chen Muse­um Ausch­witz-Bir­ken­au orga­ni­siert. Sie fin­det am 2. August 2024 um 12 Uhr in der Gedenk­stät­te Ausch­witz-Bir­ken­au statt, gefolgt von einer Kranz­nie­der­le­gung. Der 80. Jah­res­tag wird von einem umfang­rei­chen Pro­gramm mit poli­ti­schen, kul­tu­rel­len und wis­sen­schaft­li­chen Ver­an­stal­tun­gen in Kra­kau und Oświęcim vom 31. Juli bis 2. August 2024 beglei­tet. Wei­te­re Details zu den Teil­neh­men­den und hoch­ran­gi­gen Gäs­ten sowie zum kon­kre­ten Ablauf wer­den recht­zei­tig mitgeteilt.

 

__________________________

 

Quel­le: Zen­tral­rat Deut­scher Sin­ti und Roma
Foto­credits: Zen­tral­rat Deut­scher Sin­ti und Roma

 

Print Friendly, PDF & Email