Dirk Wiese: Hilfen für Öl‑, Pellet- und Flüssiggasheizungen kommen

Hilfen für Öl‑, Pellet- und Flüssiggasheizungen kommen – Bund stellt 1,8 Milliarden Euro zur zur Verfügung 

Pri­vat­haus­hal­te, die zwi­schen dem 1. Janu­ar und 1. Dezem­ber mit einer Ver­dopp­lung der Heiz­kos­ten zu kämp­fen hat­ten, kön­nen bis zu 80% die­ser Mehr­kos­ten gel­tend machen. Ins­ge­samt stellt der Bund 1,8 Mil­li­ar­den Euro als Ent­las­tun­gen zur Verfügung.

Dirk Wie­se, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter für den Hoch­sauer­land­kreis und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on dazu: „End­lich kom­men die Preis­brem­sen auch für Hei­zun­gen, die mit Öl, Pel­lets, Flüs­sig­gas, Koh­le oder Holz hei­zen“ . Die SPD-Frak­ti­on hat von Anfang an dar­auf gedrun­gen, hier prag­ma­ti­sche Lösun­gen zu fin­den. Gera­de Men­schen auf dem Land und in klei­ne­ren Städ­te pro­fi­tie­ren von den 1,8 Mil­li­ar­den Euro Hil­fen. Nach­dem sich Bund und Län­der nun in einer gemein­sa­men Ver­ein­ba­rung auf die Aus­zah­lungs­mo­da­li­tä­ten ver­stän­digt haben, sind jetzt die Bun­des­län­der am Zug. Sie müs­sen dafür Sor­ge tra­gen, dass Bür­ge­rin­nen und Bür­ger schnellst­mög­lich ihre Anträ­ge ein­rei­chen und Unter­stüt­zung erhal­ten kön­nen. Wer im ver­gan­ge­nen Jahr viel Geld für das Hei­zen mit die­sen Brenn­stof­fen aus­ge­ben muss­te, kann nun eine Unter­stüt­zung erhal­ten. Ana­log zur Gas- und Strom­preis­brem­se kön­nen 80 Pro­zent der Preis­stei­ge­run­gen, die das Zwei­fa­che des durch­schnitt­li­chen Vor­jah­res­prei­ses über­stei­gen, erstat­tet werden.

___________________

Quel­le: Hen­drik Bün­ner / Dirk Wie­se, MdB, Wahl­kreis­bü­ro Meschede
Fotocredit:©Dirk Wiese

 

Print Friendly, PDF & Email