Dirk Wiese : Neuer Schub für die Amateurmusik – Bundestag setzt Einführung eines Amateurmusikfonds durch

Im Deutschen Bundestag wurde kürzlich die Einführung eines Amateurmusikfonds mit einem Volumen von 5 Millionen Euro beschlossen.

Der hei­mi­sche SPD-Bun­des­ab­ge­ord­ne­te Dirk Wie­se befür­wor­tet und unter­stützt die­sen neu­en Akzent auf Ama­teur­kunst und Ehren­amt aus­drück­lich, mit dem die bereits bestehen­den Bun­des­kul­tur­fonds nun um eine wich­ti­ge Kom­po­nen­te erwei­tert werden.

Seit die­sem Monat dür­fen sich Chö­re, Orches­ter und vie­le wei­te­re Akteu­re aus dem Bereich der Ama­teur­mu­sik über eine neue För­der­mög­lich­keit auf Bun­des­ebe­ne freu­en : Mit der Ein­rich­tung eines Ama­teur­mu­sik­fonds in Höhe von 5 Mil­lio­nen Euro sol­len ihre pan­de­mie­be­ding­ten Ein­bu­ßen nicht nur abge­mil­dert, son­dern auch der gesell­schaft­lich-kul­tu­rel­le Wert ihrer Arbeit lang­fris­tig unter­stützt und sicht­ba­rer gemacht werden.

„Mit dem Fonds wird nun end­lich ein Bereich der Musik­sze­ne bedacht, in dem deutsch­land­weit cir­ca 14 Mil­lio­nen Men­schen und 100 Tau­send Ensem­bles aktiv sind und die­sen seit jeher mit gesell­schaft­li­chem Enga­ge­ment und Krea­ti­vi­tät berei­chern. Ihre Arbeit wur­de ins­be­son­de­re durch die Pan­de­mie zum Teil stark geschwächt : Geplan­te Auf­trit­te und Pro­ben­tref­fen konn­ten nicht statt­fin­den und vie­le Auf­wän­de nicht finan­zi­ell ange­mes­sen ent­lohnt werden.

Ich freue mich sehr, dass nicht nur die pan­de­mie­be­ding­ten Schä­den abge­fe­dert wer­den kön­nen. Dar­über hin­aus kön­nen nun auch Inves­ti­ti­ons­vor­ha­ben in die Zukunft und Viel­falt des Ama­teur­mu­sik­be­reichs nach­hal­tig wirk­sam geför­dert wer­den. Das ist auch eine gute Nach­richt für alle Ama­teur­mu­si­zie­ren­den im Sauer­land. All sol­che Initia­ti­ven bei uns vor Ort möch­te ich des­we­gen dazu ermun­tern, sich auf die zukünf­tig vom Bun­des­mu­sik­ver­band Chor & Orches­ter ver­ant­wor­te­ten Aus­schrei­bun­gen zu bewer­ben“, so Wiese.

 

Quel­le : Lidia Krug – Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin – Büro Wiese
Foto­credit : Ado­be­Stock 142022214

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email