„Wir geben jeden Tag alles, um die Krisen gemeinsam zu meistern und gestärkt aus ihnen hervorzugehen!“

Print Friendly, PDF & Email
Wirtschaftsförderung und Stadt Winterberg gehen im stetigen Dialog mit den Unternehmen Herausforderungen aktiv an / Energiekrise im Fokus

Ener­gie­kri­se, Infla­ti­on, Rezes­si­on, Fach­kräf­te­man­gel, feh­len­der Nach­wuchs – die­se The­men sind nicht erst in den letz­ten Mona­ten Grün­de genug für Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer, schlecht in den Schlaf zu kom­men ! Schließ­lich geht es um nichts Gerin­ge­res, als den eige­nen Betrieb in her­aus­for­dern­den Zei­ten exis­ten­zi­ell zu sichern, in eine erfolg­rei­che Zukunft zu füh­ren, Arbeits­plät­ze zu sichern und sich auf dem Markt zu behaupten.

Ein gutes Netz­werk ist dabei emi­nent wichtig. 

Die Win­ter­ber­ger Wirt­schafts­för­de­rung schafft schon lan­ge gemein­sam mit der Stadt Win­ter­berg über ver­schie­de­ne Dia­log-For­ma­te wie den Hotel- oder Ein­zel­han­dels­stamm­tisch sowie über bran­chen­über­grei­fen­de Tref­fen einen Rah­men, der bei der Bewäl­ti­gung der Kri­sen und Her­aus­for­de­run­gen hilft. Über 120 Unter­neh­mer waren in den ver­gan­ge­nen Mona­ten bei den Dia­lo­gen im Auto­haus Hoff­mann sowie in Züschen, Nie­ders­feld und Sied­ling­hau­sen dabei.

Beim jüngs­ten Unter­neh­mer-Dia­log war ins­be­son­de­re die Ener­gie­kri­se The­ma. Dis­ku­tiert wur­de unter ande­rem, ob ein gemein­sa­mer Strom- und Gas­ein­kauf auf der Kos­ten­sei­te Ent­las­tung brin­gen könn­te. Gemein­sam wol­len sich die Unter­neh­men, die Stadt und die Wirt­schafts­för­de­rung mit vie­len Maß­nah­men und im Dia­log gegen die Kri­sen stemmen.

Quel­le : Redak­ti­ons­bü­ro Text­zeit | Ralf Her­mann, Win­ter­berg  /  Foto­credits : WTW !


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email