Geschenke der Natur, lecker, gesund und beeindruckend schön

Der Spät- und Hochsommer ist die Zeit der Beerenreife und Heideblüte in Willingen

win­ter­berg-total­lo­kal: Wil­lin­gen: Der Hoch- und Spät­som­mer ist die Zeit der Hoch­hei­den. Meist ab Mit­te oder spä­tes­tens Ende Juli sind die Bee­ren reif. Die Ern­te der lecke­ren und gesun­den Hei­del- und Prei­sel­bee­ren wird gleich abge­löst durch das nächs­te Natur­schau­spiel. Über Kilo­me­ter hin­weg zieht sich die leuch­ten­de Far­ben­pracht der Hei­de­blü­te, meist von August bis Sep­tem­ber. Die­se sel­te­nen Erleb­nis­se sind so typisch für Willingen.

Wie klei­ne blaue Per­len hän­gen sie dicht an dicht an den Zwerg­sträu­chern. Ein Strauch nach dem ande­ren auf der kilo­me­ter­wei­ten gro­ßen Hoch­hei­de­flä­che. Und davon gibt es eini­ge rund um Wil­lin­gen. Vie­le der Gip­fel sind davon bedeckt. Hei­del­bee­ren sind eine der beson­de­ren Gaben, die die Hei­de ihren Besu­chern ser­viert. Um sie zu genie­ßen, rei­sen Gäs­te von weit her an. Reif sind sie je nach Wet­ter ab Mit­te Juli. Spä­tes­tens Mit­te August ist die Ern­te vorbei.

Wanderpause mit süßen Erlebnissen

Das Sam­meln der klei­nen blau­en Frücht­chen ist ein schö­nes und noch dazu güns­ti­ges Fami­li­en­aben­teu­er und die Krö­nung einer Wan­de­rung. Denn das Sam­meln ist erlaubt und kos­ten­frei. Meist geht mehr in den Mund als ins Körb­chen und die Lip­pen sind blau ver­schmiert. Macht nichts, denn die ech­ten Hei­del­bee­ren sind ja so gesund. Viel gesun­der als die im Super­markt erhält­li­chen Kul­tur­blau­bee­ren. Prei­sel­bee­ren sind sel­te­ner, weni­ger süß und dar­um bei Kin­dern weni­ger beliebt. Doch aus Bei­dem las­sen sich super lecke­re Des­serts und Kuchen zaubern.

Direkt nach der Bee­ren­rei­fe folgt der nächs­te Höhe­punkt der Sai­son: die Hei­de­blü­te. Mil­lio­nen von Blü­ten leuch­ten zwi­schen skur­ril gewach­se­nen Kie­fern und Wachol­der­sträu­chern, gren­zen sich vom Grün der win­zi­gen Blätt­chen der Bee­ren­sträu­cher und dem silb­ri­gen Weiß der ein­zel­nen, schief gewach­se­nen Bir­ken­stämm­chen ab. Die Hoch­hei­den wer­den zu rie­si­gen lila­far­be­nen Teppichen.

Violettes Blütenmeer Schritt für Schritt erleben

Fast alle Wan­der­we­ge füh­ren an den Hoch­hei­den ent­lang. Ins­be­son­de­re der Upland­steig, das Flagg­schiff der Wil­lin­ger Wan­der­we­ge führt über die schöns­ten und höchs­ten Gip­fel, vor­bei an fast allen grö­ße­ren oder klei­ne­ren Hei­de­flä­chen. Wer ein­mal wäh­rend der Hei­de­blü­te gewan­dert ist, womög­lich den mys­ti­schen Son­nen­auf­gang oder ‑unter­gang dort
erlebt hat, wird die Bil­der und die Stim­mung nicht mehr vergessen.

Beson­ders gut in die­se Zeit und in die­se Stim­mung passt eine Wan­de­rung zu den Wil­lin­ger See­len­or­ten. Sie ent­füh­ren in eine ande­re Welt. Frem­de Gedan­ken klop­fen an. Die, die es sonst nicht ins Bewusst­sein schaf­fen. Der Gip­fel des Oren­bergs mit sei­ner bizar­ren Hei­de­land­schaft und der Oster­kopf, auf dem im 17. Jahr­hun­dert ver­folg­te Ur-Christliche
Gemein­den ihre reli­giö­sen Bräu­che zele­brier­ten, gehört dazu. Jeder der fünf kraft­vol­len Orte erzählt eine eige­ne Geschichte.

Bit­te beach­ten: Das Sam­meln von Bee­ren in den Hoch­hei­den ist nur zu pri­va­ten Zwe­cken erlaubt. Gewerb­li­ches Sam­meln ist unter­sagt. Aus Grün­den des Natur­schut­zes dür­fen die Bee­ren nur gepflückt und nicht mit soge­nann­ten „Käm­men“ geern­tet werden.

Die Willinger Wanderwelt

In Wil­lin­gen sind Wan­de­rer in der ers­ten „Qua­li­täts­re­gi­on Wan­der­ba­res Deutsch­land“ unter­wegs, zer­ti­fi­ziert vom Deut­schen Wan­der­ver­band. In dem ca. 300 Kilo­me­ter lan­gen Wege­netz war­ten vie­le beson­ders reiz­vol­le Rund- und Stre­cken-Wan­der­we­ge, die alle­samt etwas Außer­ge­wöhn­li­ches zu bie­ten haben: roman­ti­sche Natur, atem­be­rau­ben­de Fern­sich­ten, Hoch­hei­den und his­to­ri­sche, erd­ge­schicht­lich inter­es­san­te und moder­ne Sehens­wür­dig­kei­ten. In der Uplän­der Berg­welt fin­den sich hoch­wer­ti­ge Wan­der­we­ge wie der Rot­haar­steig oder der Upland­steig, das Aus­hän­ge­schild der Wil­lin­ger Wanderwelt.

Eventkalender

05.08.2022 Wil­lin­gen Open Air mit “Die Fan­tas­ti­schen Vier“
06.08.2022 Wil­lin­gen Open Air mit Sarah Con­nor und Max Giesinger
20.08.2022 Schla­ger­stern Willingen
28.08.2022 Alp­horn­mes­se auf dem Ettelsberg
28.10. – 30.10.2022 Street-Food-Fes­ti­val Cheat Day

 

Foto­credits: MGronau

Quel­le: Tou­rist-Infor­ma­ti­on Willingen

 

Print Friendly, PDF & Email