Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen

Studentische Arbeiten mit dem Budde-Preis und Dr. Kirchhoff-Preis ausgezeichnet

win­ter­berg-total­lo­kal: Mesche­de: Nach zwei Jah­ren, in denen der Jah­res­emp­fang Coro­na bedingt aus­fal­len muss­te, begrüß­te Rek­tor Prof. Dr. Claus Schus­ter über 200 Gäs­te aus Hoch­schu­le, Poli­tik und Wirt­schaft zum Jah­res­emp­fang der Hoch­schu­le am Stand­ort Mesche­de. Im Rah­men der Fei­er­stun­de, die geprägt war vom 20-jäh­ri­gen Bestehen der Fach­hoch­schu­le Süd­west­fa­len, wur­den auch die Preis­trä­ger und die Preis­trä­ge­rin des Bud­de-Prei­ses sowie des Dr. Kirch­hoff-Prei­ses aus­ge­zeich­net. Sie erhiel­ten den Preis für ihre her­aus­ra­gen­den Abschlussarbeiten.

„Wir haben lan­ge auf die­sen Moment gewar­tet und ich habe mich sehr, sehr auf die­sen Abend gefreut“, begrüß­te Rek­tor Prof. Dr. Claus Schus­ter die zahl­rei­chen Gäs­te. Nach zwei Jah­ren Coro­na beding­ter Pau­se fand erst­ma­lig wie­der der tra­di­tio­nel­le Jah­res­emp­fang der Fach­hoch­schu­le Süd­west­fa­len statt. In sei­ner Begrü­ßung nahm Schus­ter die Anwe­sen­den mit auf eine Zeit­rei­se durch 20 Jah­re Hoch­schul­ge­schich­te. Denn die Fach­hoch­schu­le Süd­west­fa­len wur­de zum 1. Janu­ar 2002 gegrün­det. Im Rah­men der Ver­an­stal­tung wur­den zahl­rei­che her­aus­ra­gen­de stu­den­ti­sche Abschluss­ar­bei­ten ausgezeichnet.

Mit dem Bud­de-Preis in Höhe von jeweils 5000 Euro wur­den Mar­co Deckers, Den­nis Hart­mann und Fabi­an Hickert geehrt. Den­nis Hart­mann erstell­te im Rah­men sei­ner Mas­ter­ar­beit im Ver­bund­stu­di­en­gang Maschi­nen­bau am Stand­ort Mesche­de bei der GEA West­fa­lia Sepa­ra­tor Group GmbH in Oel­de eine in der Pra­xis anwend­ba­re Lösung zur Ver­net­zung von Pro­duk­ti­ons­an­la­gen zur Erfas­sung, Visua­li­sie­rung und Ana­ly­se von Maschinendaten.

Gleich zwei Preis­ver­lei­hun­gen gab es beim Dr. Kirch­hoff-Preis, der in die­sem Jahr zum 20. Mal ver­ge­ben wur­de, wie Pro­rek­tor Prof. Dr. Andre­as Nevoigt beton­te. Der Dr. Kirch­hoff-Preis ist mit 3000 Euro pro Aus­zeich­nung dotiert.

Dr. Kirchhoff Preis 2021
Preis­trä­ger Dr. Kirch­hoff-Preis 2021 (v.l.n.r.): Rek­tor Prof. Dr. Claus Schus­ter, Tobi­as Fischer, Julia Woll­mann, Lukas Johan­nes Dust und Pro­rek­tor Prof. Dr. Andre­as Nevoigt Chris­ti­an Klett, FH Südwestfalen

Preis­trä­ger und Preis­trä­ge­rin des Jahr­gangs 201920 sind Lukas Johan­nes Dust, Tobi­as Fischer und Julia Woll­mann. Julia Woll­mann stu­dier­te Elek­tro­tech­nik in Mesche­de. In Zusam­men­ar­beit mit der Nokia Solu­ti­ons and Net­works GmbH& Co. KG in Mün­chen befass­te sich ihre Bache­lor­ar­beit mit den wis­sen­schaft­li­chen Hin­ter­grün­den und der prak­ti­schen Umset­zung von Netz­werk Manage­ment durch die Anwen­dung von DevOps Prinzipien.

Dr. Kirchhoff Preis 2022
Preis­trä­ger Dr. Kirch­hoff-Preis 2022 (v.l.n.r.): Rek­tor Prof. Dr. Claus Schus­ter, Mar­cel Frei­muth, Dan­y­al Ardic, Pro­rek­tor Prof. Dr. Andre­as Nevoigt. Der Preis­trä­ger Patrick Baryl­la war wegen eines Aus­lands­auf­ent­hal­tes ver­hin­dert. Chris­ti­an Klett, FH Südwestfalen

Drei wei­te­re Preis­trä­ger des Jahr­gangs 202021 erhiel­ten die Aus­zeich­nung: Dan­y­al Ardic, Patrick Baryl­la und Mar­cel Frei­muth. Patrick Baryl­la absol­vier­te den Stu­di­en­gang Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen Maschi­nen­bau in Mesche­de. Sei­ne Bache­lor­ar­beit bei der Fir­ma Ris­se & Co. GmbH in War­stein befass­te sich mit der Erar­bei­tung und dem Ver­gleich von Auto­ma­ti­sie­rungs­kon­zep­ten für die Dreh­be­ar­bei­tung von Spritz­gieß­tei­len unter den Rand­be­din­gun­gen der Ris­se & Co. GmbH.

Für die musi­ka­li­sche und tän­ze­ri­sche Beglei­tung des Jah­res­emp­fangs sorg­ten das Patri­cia Oli­vei­ra Quar­tett der Glen Busch­mann Jazz-Aka­de­mie in Dort­mund und die For­ma­ti­on Fun­ky BOOOM aus Müns­ter, Euro­pas größ­tes inklu­si­ves Tanzensemble.

Bild: Bud­de-Preis (v.l.n.r.) Sven Bud­de von der Bud­de-Stif­tung, Den­nis Hart­mann, Mar­co Deckers, Fabi­an Hickert, Rek­tor Prof. Dr. Claus Schus­ter und Pro­rek­tor Prof. Dr. Andre­as Nevoigt

Foto­credits: Fach­hoch­schu­le Südwestfalen

Quel­le: Fach­hoch­schu­le Südwestfalen

Print Friendly, PDF & Email