Konstantin Wecker zu Gast beim WKM in Zeiten der Gefahr des Weltfriedens

„Solo zu zweit“ in der Stadthalle Meschede

win­ter­berg-total­lo­kal: Mesche­de: Am Don­ners­tag, 10.03.22 ab 20 Uhr gas­tiert Kon­stan­tin Wecker mit sei­nem lang­jäh­ri­gen Büh­nen­part­ner Jo Barnik­el in einem sei­ner per­sön­lichs­ten Pro­gram­me „Solo zu zweit“ in der Stadt­hal­le Mesche­de. Auf­grund des redu­zier­ten Platz­an­ge­bo­tes unter Coro­na-Bedin­gun­gen ist das Kon­zert bereits ausverkauft.

Als Mah­ner ist Kon­stan­tin Wecker vie­len bekannt, aber das nun sei­ne Befürch­tun­gen Wahr­heit wer­den ist für vie­le immer noch unvor­stell­bar. Lei­der ist dies nun bit­te­re Rea­li­tät, und der WERK­KREIS KUL­TUR MESCHE­DE als Ver­an­stal­ter hät­te ger­ne ohne eine Pan­de­mie, oder einem Krieg in Euro­pa die­ses Kon­zert prä­sen­tiert. Trotz allem passt es, einen Pazi­fis­ten wie Kon­stan­tin Wecker an die­sem Abend am Flü­gel zu erle­ben. Was erwar­ten die Zuschau­er? Zum einen Trost und Zuver­sicht, aber auch Poe­sie und Wider­stand. Bei­des wer­den sie bekom­men. Sicher­lich, und vor allen Din­gen wird es eine scho­nungs­lo­se Abrech­nung mit allen men­schen­ver­ach­ten­den Tyran­nen und wahn­sin­ni­gen Dik­ta­tu­ren geben, die unse­re Welt in Atem hält. Man darf gespannt sein, leich­te Kost wird es nicht geben.

Zum Orga­ni­sa­to­ri­schen: Das Kon­zert fin­det unter 2G der aktu­el­len Coro­naschutz­ver­ord­nung des Lan­des NRW statt. Das bedeu­tet, Zutritt nur für Geimpf­te oder Gene­se­ne immu­ni­sier­te Per­so­nen. Bit­te hal­ten sie ihre digi­ta­les COVID Impf­zer­ti­fi­kat und den Pers.Ausw. zur schnel­le­ren Ein­sicht bereit. Danach erfolgt die Ticketkontrolle.

Es besteht Mas­ken­pflicht beim Ein­tritt ins Gebäu­de und auch am Sitz­platz wäh­rend des gesam­ten Kon­zerts. Zur Geträn­ke­auf­nah­me darf die Mas­ke kurz abge­nom­men wer­den. Eine FFP2- oder medi­zi­ni­sche Mas­ke ist zu tra­gen. Ver­mei­den Sie bit­te Grup­pen­bil­dun­gen im Foyer.

„Poe­sie und Musik kön­nen viel­leicht die Welt nicht ver­än­dern, aber sie kön­nen denen Mut machen, die sie ver­än­dern wol­len.” Dies ist und bleibt der Wunsch des Lie­der­ma­chers Kon­stan­tin Wecker für eine Welt ohne Waf­fen und Grenzen.

Bereits gekauf­te Tickets für die letz­ten bei­den aus­ge­fal­le­nen Ter­mi­ne behal­ten ihre Gültigkeit.

Das Kon­zert wird geför­dert vom „Son­der­fonds des Bun­des für Kulturveranstaltungen“.

Foto­credits: Kon­stan­tin Wecker

Quel­le: WERK­KREIS KUL­TUR MESCHE­DE E.V.

Print Friendly, PDF & Email