Russischer und deutscher Erfolg zum Weltmeisterschaftsauftakt

Print Friendly, PDF & Email
Matvei Perestoronin und das Doppel Luisa Romanenko / Pauline Patz triumphieren in der VELTINS-EisArena.

win­ter­berg-total­lo­kal : Win­ter­berg : Der 20-Jäh­ri­ge Rus­se Mat­vei Pere­s­to­ro­nin und das deut­sche Dop­pel waren die ers­ten Welt­meis­ter der 37. Junio­ren Renn­ro­del-Welt­meis­ter­schaft in der VEL­TINS-Eis­Are­na in Win­ter­berg. Den Auf­takt zu den Titel­kämp­fen mach­ten die männ­li­chen Junio­ren. Mit der jewei­li­gen Lauf­best­zeit in bei­den Durch­gän­gen sicher­te sich der jun­ge Rus­se am Ende Gold mit einem Vor­sprung von rund 47 hun­derts­tel Sekun­den vor Flo­ri­an Mül­ler (WSC Erz­ge­bir­ge Ober­wie­sen­thal). Der jun­ge Deut­sche sicher­te sich die Sil­ber­me­dail­le mit gera­de mal acht Tau­sends­tel vor dem Ame­ri­ka­ner Mat­thew Greiner.

37. Junioren Rennrodel-Weltmeisterschaft
Flo­ri­an Mül­ler ©Diet­mar Reker

“Ich war sehr ner­vös. Im Lauf ist mir sehr viel durch den Kopf gegan­gen und ich war sehr froh, als ich unten ange­kom­men bin. Die Bahn stand sehr gut. Ich freue mich über die Sil­ber­me­dail­le”, sag­te der B‑Ka­der-Fah­rer des BSD. Die wei­te­ren Deut­schen David Nöß­ler, Pas­cal Kun­ze und Timon Gran­ca­gno­lo lan­de­ten auf den Rän­gen sechs, acht und zehn.

37. Junioren Rennrodel-Weltmeisterschaft
Lui­sa Roma­nen­ko und Pau­li­ne Patz ©Diet­mar Reker

Bei den Junio­rin­nen im Dop­pel­sit­zer lan­de­te das deut­sche Duo Lui­sa Roma­nen­ko / Pau­li­ne Patz aus Schmal­kal­den ganz oben. Nach zwei Läu­fen betrug der Vor­sprung auf die Let­tin­nen Mar­ta Robez­nie­ce / Kiti­ja Bogd­a­no­va 49 Tau­sends­tel. Drit­ter wur­de das zwei­te let­ti­sche Dop­pel Vik­to­ri­ja Zie­di­na und Seli­na Zvil­na. “Es ist auf­re­gend Welt­meis­ter zu sein. Es ist unse­re ers­te Welt­meis­ter­schaft. Es fühlt sich gut an”, mein­ten die frisch­ge­ba­cke­nen Welt­meis­te­rin­nen, die auch den Gesamt­welt­cup gewan­nen. Das zwei­te deut­sche Duo Eli­sa Marie Storch und Elia Reit­mei­er lan­de­te auf Platz sechs. Die weib­li­chen Junio­rin­nen-Dop­pel haben am Sonn­tag eine wei­te­re Chan­ce auf Edel­me­tall, wenn ab 10 Uhr die ers­te Welt­meis­ter­schaft im Damen-Dop­pel­sit­zer in der VEL­TINS-Eis­Are­na aus­ge­tra­gen wird.

37. Junioren Rennrodel-Weltmeisterschaft
Podi­um der Män­ner ©Diet­mar Reker

Inner­halb der Junio­ren­welt­meis­ter­schaft wur­de auch die Sie­ger der 11. Junio­ren Ame­ri­ka-Pazi­fik­meis­ter­schaft aus­ge­fah­ren. Hier sicher­ten sich Mat­thew Grei­ner und das Dop­pel Maya Chan / Rean­nyn Wei­ler, eben­falls USA, den Titel. Am mor­gi­gen Sams­tag set­zen die weib­li­chen Ein­zel­rod­le­rin­nen ab 10 Uhr und dann die männ­li­chen Dop­pel am Mit­tag die Welt­meis­ter­schaft fort.

Bild : Podi­um – Junio­ren Dop­pel der Damen

Foto­credits : ©Diet­mar Reker

Quel­le : Sport­zen­trum Win­ter­berg Hoch­sauer­land GmbH

 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email