Lichtinszenierungen sorgen für weihnachtliche Atmosphäre in Winterberg und den Dörfern

Print Friendly, PDF & Email
Stadtmarketingverein verzaubert mit Unterstützung des Unternehmens westenergie mit besonderen Beleuchtungs-Elementen

win­ter­berg-total­lo­kal : Win­ter­berg : Sie schenkt alle Jah­re wie­der eine ganz beson­de­re Stim­mung : Die Weih­nachts­be­leuch­tung ! An den dun­kels­ten Tagen des Jah­res ver­brei­ten Lich­ter­ket­ten, Leucht­ster­ne und vie­les ande­re mehr eine hei­me­li­ge Atmo­sphä­re. Die all­seits belieb­ten Beleuch­tungs­ele­men­te in der Win­ter­ber­ger Innen­stadt und auch in den Dör­fern wer­den jedes Jahr mit viel Auf­wand lie­be­voll durch Dorf‑, Ver­kehrs- und Gewer­be­ver­ei­ne instal­liert. Auch in die­sem Jahr sorgt der Stadt­mar­ke­ting­ver­ein Win­ter­berg zusätz­lich zum Alt­be­währ­ten wie im Jahr 2020 für tol­le Licht­in­sze­nie­run­gen. „Wir bedan­ken uns für die Unter­stüt­zung bei der Umset­zung beim Unter­neh­men west­ener­gie und Wer­ner Bau­er­dick“, so Nico­le Mül­ler vom Stadtmarketingverein.

Lichtinszenierung Winterberg
Licht­in­sze­nie­rung Win­ter­berg Stadt­mar­ke­ting­ver­ein Winterberg

Beleuch­tet wer­den eini­ge Bäu­me auf dem Weg ober­halb des Kur­parks Win­ter­berg vom Over­sum bis zu den Kur­park­stu­ben hin. Dar­über hin­aus kön­nen auch die Bäu­me in der Neu­en Mit­te, an der Pfarr­kir­che sowie am Rat­haus bei einem Abend­spa­zier­gang durch Win­ter­berg bestaunt wer­den. Es kom­men zeit­wei­se immer mal wie­der neue Ele­men­te im gesam­ten Stadt­ge­biet dazu. „Augen offen hal­ten ist die Devi­se. Ein Spa­zier­gang in der Däm­me­rung durch die Win­ter­ber­ger Innen­stadt und die Dör­fer lohnt sich also immer wie­der aufs Neue“, lädt Nico­le Mül­ler die Besu­cher ein. Damit ver­bun­den lässt sich bei einem Schau­fens­ter­bum­mel sicher auch noch das ein oder ande­re Weih­nachts­ge­schenk erstehen.

Auch ohne Win­ter­ber­ger Win­ter­dorf weih­nacht­li­che Stim­mung erzeugen

Bereits zum zwei­ten Mal muss­te das Win­ter­ber­ger Win­ter­dorf auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie abge­sagt wer­den. Der Grund für die­se zusätz­li­che Licht-Insze­nie­rung liegt klar auf der Hand. „Gera­de jetzt in den schwie­ri­gen Zei­ten der Pan­de­mie und auf­grund der Absa­ge des Win­ter­dorfs möch­ten wir vor allem den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern trotz­dem eine weih­nacht­li­che Atmo­sphä­re bie­ten. Das ist uns hof­fent­lich gelun­gen.“ Die klei­nen High­lights fürs Auge machen so Lust auf Weih­nach­ten und sie berei­chern die Abend­stun­den. Damit wird die Advents­zeit wirk­lich zu einer beson­de­ren Zeit und ver­stärkt die Vor­freu­de auf Weihnachten.

 

Quel­le : Stadt­mar­ke­ting­ver­ein Winterberg

 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email