Das EEG-Konto (Erneuerbare Energien) im November 2021

Print Friendly, PDF & Email
Niedrige Auszahlungen im November erhöhten den Kontostand auf 9 Mrd. EUR, ein Plus von 1,08 Mrd. EUR gegenüber dem Oktober.

win­ter­berg-total­lo­kal : Die Aus­zah­lung an die EE-Anla­gen­be­trei­ber ist mit 1,06 Mrd. EUR die nied­rigs­te Zah­lung in die­sem Jahr. Dies ist die Fol­ge von einer im Novem­ber extrem gerin­gen Strom­ein­spei­sung durch die Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen und ein Ergeb­nis der höhe­ren Erlöse/​Preise  aus der Direktvermarktung.

Die Ein­nah­men durch unse­re EEG-Umla­ge  betru­gen 1,88 Mrd. EUR. Eine Stei­ge­rung durch den höhe­ren Strom­ver­brauch gegen­über Okto­ber von 126 Mio. EUR. Hin­zu kamen die Bör­sen­er­lö­se von 269 Mio. EUR. Das sind nur 14 % von der EEG-Umlage.

Der Strom­markt ist im Wan­del, die Prei­se erhöh­ten sich von Jan. bis Nov. 2021 um mehr als das 3fache. Der Markt­wert Pho­to­vol­ta­ik stieg von Janu­ar bis Novem­ber von 5,54 auf 18,3 ct/​kWh. (3,3fache), der Wert von Onshore-Wind­an­la­gen von 4,64 auf 14 ct/​kWh. (3fache). Der Strom­preis in Stun­den­kon­trakt stieg von 5,28 auf 17,6 ct/​kWh (3,33fach).

Da kom­men auf uns Ver­brau­cher in der nahen Fer­ne noch eini­ge Ver­än­de­run­gen zu ! (Wer­te gerundet)

Bild : Bio­kraft­werk Egger in Bri­lon, elek­tri­sche Leis­tung 20 Mega­watt mit einem hohen Wir­kungs­grad von 80 %. Die­ses Kraft­werk hat eine äqui­va­len­te elek­tri­sche Leis­tung von 31 Wind­kraft­an­la­gen (Wer­te 2021) mit einer Nenn­leis­tung von 3 MW und dabei noch eine höhe­re  Zuverlässigkeit.

Daten : Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber (ÜNB), Netztransparenz

Foto­credits : Die­ter Frigger

Quel­le : Die­ter Frigger


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email