Mensch ärgere dich nicht Turnier im Seniorenhaus St. Josef

Print Friendly, PDF & Email
Der Klassiker unter den Gesellschaftsspielen

win­ter­berg-total­lo­kal : Vom 15.11.2021 bis zum 18.11.2021 stand das Lebens­mot­to „Mensch ärge­re dich nicht“ im Mit­tel­punkt. Von Mon­tag an spiel­ten 20 Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner den Klas­si­ker unter den Gesell­schafts­spie­len. In sechs Grup­pen tra­ten sie gegen­ein­an­der an.

Mit gro­ßer Moti­va­ti­on gin­gen alle Akteu­rin­nen und Akteu­re ans Werk. Ehren­amt­li­che und Prak­ti­kan­tin­nen über­nah­men den Schieds­rich­ter­pos­ten und ach­te­ten dar­auf, dass alles mit rech­ten Din­gen zuging. Die Ehren­amt­li­chen Frau Kirch­hoff, Frau Bars­ke, Herr Bars­ke und Herr Stem­per erhiel­ten für ihren Ein­satz einen Blu­men­strauß als Dankeschön.

Am ers­ten Tag gab es als Auf­takt auch eine kuli­na­ri­sche Kost­bar­keit : „Kike­ri­ki“, das Kult­ge­tränk aus Eier­li­kör und Oran­gen­li­mo­na­de. Von Tag zu Tag wur­de die Grup­pe der akti­ven Spie­le­rin­nen und Spie­ler klei­ner und so stieg die Span­nung ste­tig. Am Final­tag war dann auch Herr Lück­mann, als Ver­tre­ter des Spon­so­ren­part­ners, der Volks­bank Wicke­de (Ruhr), anwe­send und beäug­te wie ein Luchs das span­nen­de Match am Finaltisch.

An die­sem nah­men fol­gen­de Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner teil : Frau Rose­ma­rie Taugs, die auch als Sie­ge­rin aus dem Tur­nier her­vor­ging, Herr Alfons Gie­se, der den zwei­ten Platz beleg­te, Frau Ida Hasch­ke, die die Bron­ze­me­dail­le davon­trug und Frau Els­beth Mär­te, die vier­te im Bun­de wurde.

Die Sie­ge­rin erhielt zwei Blu­men­sträu­ße : einen von der Volks­bank und einen sei­tens der Ein­rich­tung über­reicht von Ver­bund­lei­ter Sebas­ti­an Füst. Fer­ner erhiel­ten auch die ande­ren Fina­lis­tin­nen und Fina­lis­ten einen Blumenstrauß.

Als Dan­ke­schön durf­ten alle Mit­spie­le­rin­nen und Mit­spie­ler einen Prä­sent­korb mit kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten vom Hof­la­den Land­ver­liebt in Emp­fang neh­men. „Das Tur­nier war ein vol­ler Erfolg und alle freu­en sich und hof­fen auf eine Neu­auf­la­ge im neu­en Jahr“, so Sebas­ti­an Füst und Caro­lin Stem­per vom Senio­ren­haus St. Josef.

Quel­le : Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern e.V.


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email