Hochwasser

Print Friendly, PDF & Email
Aufruf an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

win­ter­berg-total­lo­kal : Arns­berg / Sun­dern : Der Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern e.V. hat auf sei­nen Spen­den­auf­ruf in Koope­ra­ti­on mit den Kom­mu­nen Arns­berg und Sun­dern eine gro­ße Reso­nanz erhal­ten. Unter­neh­men und Pri­vat­per­so­nen, Jung und Alt, ver­schie­de­ne Ver­ei­ne etc. haben dafür extra ver­schie­de­ne Aktio­nen gestar­tet, um die­se Spen­den­in­itia­ti­ve zu unterstützen.

Für die­se außer­or­dent­li­che Unter­stüt­zung möch­ten sich der Ver­band und die bei­den Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner und Klaus-Rai­ner Wil­le­ke an die­ser Stel­le noch ein­mal herz­lich bedan­ken. „Ich bin sehr dank­bar für die Unter­stüt­zung, die uns und unse­re Nach­bar­stadt erreicht hat“, so Ralf Paul Bitt­ner, Bür­ger­meis­ter von Arns­berg. Auch Klaus-Rai­ner Wil­le­ke, Bür­ger­meis­ter von Sun­dern, ist von dem gro­ßen Enga­ge­ment der Men­schen begeis­tert : „Ich bin froh, dass wir in die­ser schwie­ri­gen Zeit in Sun­dern und Arns­berg zusam­men­hal­ten und uns gegen­sei­tig unterstützen.“

„Gleich­zei­tig stel­len wir aber auch fest, dass man­che Betrof­fe­ne sich aus einem „Scham­ge­fühl“ her­aus nicht mel­den. Hier wol­len wir ger­ne moti­vie­ren, über den „eige­nen Schat­ten zu sprin­gen“ und die Hil­fe von der Stadt und vom Cari­tas­ver­band anzu­neh­men“, appel­liert Chris­ti­an Stock­mann, Vor­stands­vor­sit­zen­der des Cari­tas­ver­ban­des Arns­berg-Sun­dern. „Soll­ten Hoch­was­ser­op­fer bis­her noch kei­nen Kon­takt mit uns auf­ge­nom­men haben : Bit­te mel­den Sie sich bei Ihrer Stadt­ver­wal­tung oder beim Cari­tas­ver­band. Wir möch­ten ger­ne allen vom Hoch­was­ser Betrof­fe­nen soweit wie mög­lich helfen!“

Unter­stüt­zun­gen gab es bis­lang bei­spiels­wei­se bei Neu­an­schaf­fun­gen für die durch die Flut zer­stör­ten Haus­halts­ge­gen­stän­de von der Wasch­ma­schi­ne, dem Kühl­schrank über den Nacht­spei­cher­ofen bis zum Haus­rat, aber auch für kurz­fris­ti­ge Unter­brin­gun­gen, weil das Zuhau­se wegen der Zer­stö­rung nicht mehr bewohn­bar war, wur­de zu Beginn gesorgt.

Vom Hoch­was­ser betrof­fe­ne Per­so­nen / Fami­li­en mel­den sich bit­te, damit wir direkt unter­stüt­zen kön­nen. Die Mitarbeiter*innen der Stadt­ver­wal­tun­gen und des Cari­tas­ver­ban­des kön­nen auf die Unter­stüt­zung für Fami­li­en und Ein­zel­per­so­nen ange­spro­chen werden.

Kon­takt­da­ten :

Stadt Arns­berg ist erreich­bar unter :

  • Ser­vice Tele­fon­num­mer 02932/ 2010
  • und unter der Tel.-Nr. 02932/ 201‑1402
  • Wei­te­re Infos unter www​.arns​berg​.de/​h​o​c​h​w​a​s​s​e​r​h​i​lfe

Stadt Sun­dern ist erreich­bar unter :

  • zen­tra­le Mail-Adres­se Hochwasser-​Hilfe@​stadt-​sundern.​de
  • Not­ruf Num­mer 0160 202 5687

Die Not­ruf­num­mer ist mon­tags bis frei­tags von 08.00 – 16.00 Uhr erreichbar

  • Wei­te­re Infos ent­hält der städ­ti­sche Newsletter

Der Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern e.V. ist erreichbar :

  • Tele­fon­num­mer 02931/ 806–9 (Zen­tra­le)
  • unter info@​caritas-​arnsberg.​de
  • Helle­fel­der Str. 27–29, 59821 Arnsberg

Quel­le : Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern e.V.


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email