Künstliche Intelligenz auf dem Prüfstand 

Print Friendly, PDF & Email
Lakera gewinnt Kategorie „Startups“ beim DEKRA Award 2021

win­ter­berg-total­lo­kal : Der Sie­ger in der Kate­go­rie „Star­tups“ des DEKRA Award 2021 heißt Lake­ra. Die Exper­ten für künst­li­che Intel­li­genz (KI) wur­den von der DEKRA Jury ins Fina­le gewählt und setz­ten sich im Online-Voting durch. Die Lake­ra AG aus Zürich/​Schweiz will über eine Vali­die­rungs­platt­form sicher­stel­len, dass KI ver­trau­ens­voll und sicher ist.

Die welt­weit täti­ge Exper­ten­or­ga­ni­sa­ti­on DEKRA rich­tet gemein­sam mit der Wirt­schafts­Wo­che, Deutsch­lands füh­ren­dem Wirt­schafts­ma­ga­zin, seit vie­len Jah­ren den DEKRA Award aus und prä­miert zukunfts­wei­sen­de Spit­zen­leis­tun­gen im Dienst der Sicher­heit. Eine hoch­ka­rä­tig besetz­te Jury ermit­tel­te 2021 nach einem Jahr Coro­na-Pau­se wie­der die Sie­ger in den ange­stamm­ten Kate­go­rien „Sicher­heit im Ver­kehr“, „Sicher­heit bei der Arbeit“ und „Sicher­heit zu Hause“.

Eine Neue­rung beim dies­jäh­ri­gen DEKRA Award betraf die Kate­go­rie „Star­tups“. Drei nomi­nier­te Unter­neh­men konn­ten online in Form eines drei­mi­nü­ti­gen „Pit­ches“ in der End­aus­schei­dung ihre Inno­va­tio­nen prä­sen­tie­ren : COM­PRE­DICT für KI-basier­te vir­tu­el­le Fahr­zeugsen­so­ren, Trucks­ters für KI-basier­te Rou­ten­op­ti­mie­rung in der Logis­tik und schließ­lich der spä­te­re Gewin­ner Lakera.

DEKRA Award
Lake­ra Grün­der vl David Haber, CEO, Mat­thi­as Kraft, CPO DEKRA

Lake­ra arbei­tet an einer der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit : sicher­stel­len, dass KI trans­pa­rent, sicher und ver­trau­ens­wür­dig ist. Das Start­up baut eine Vali­die­rungs­platt­form, die KI-Sys­te­me auf Herz und Nie­ren prüft. Die Platt­form soll es erlau­ben, sys­te­ma­tisch zu tes­ten, unter wel­chen Bedin­gun­gen die KI funk­tio­niert, wann sie fehl­schlägt und kre­iert eine Risi­ko­ab­schät­zung des Sys­tems, bevor sie zum Ein­satz kommt. Dies schafft laut Lake­ra Trans­pa­renz und ist ein wich­ti­ger Schritt zum Lösen der viel beklag­ten “Black-Box”-Problemen von KI. Ein­satz­mög­lich­kei­ten gibt es bei­spiels­wei­se in der Robo­tik, Medi­zin­tech­nik, Indus­trie 4.0 und der Automobilbranche.

Die begehr­ten Prei­se des DEKRA Award 2021 gin­gen in den ange­stamm­ten Kate­go­rien in die­sem Jahr an : die AIT Aus­tri­an Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy GmbH (Kate­go­rie Sicher­heit im Ver­kehr), die Otto­bock SE & Co. KGaA (Sicher­heit bei der Arbeit) und die BAG Mehr Sicher­heit für Kin­der e.V. (Sicher­heit zu Hause).

Über DEKRA 
Seit fast 100 Jahren arbeitet DEKRA für die Sicherheit: Aus dem 1925 in Berlin gegründeten Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein e.V. ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen geworden. Die DEKRA SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Im Jahr 2021 hat DEKRA einen Umsatz von voraussichtlich fast 3,5 Milliarden Euro erzielt. Rund 46.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in rund 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Einsatz. Mit qualifizierten und unabhängigen Expertendienstleistungen arbeiten sie für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Das Portfolio reicht von Fahrzeug-prüfungen und Gutachten über Schadenregulierung, Industrie- und Bauprüfung, Sicherheitsberatung sowie die Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Systemen bis zu Schulungsangeboten und Zeitarbeit. Die Vision bis zum 100. Geburtstag im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner für eine sichere und nachhaltige Welt. DEKRA gehört schon heute mit dem Platinum-Rating von EcoVadis zu den Top-1-Prozent der nachhaltigen Unternehmen im Ranking

Foto­credits : DEKRA

Quel­le : DEKRA e. V. Stuttgart


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email