Nach dem Mountainbike-Weltcup folgen die Sauerland-Rundfahrt und das Bike-Festival in Winterberg

Print Friendly, PDF & Email
Neuauflage des „UCI Eliminator“ ein Erfolg / Ferienregion Winterberg und Hallenberg präsentiert sich als attraktive Bike-Destination

win­ter­berg-total­lo­kal : Zwei­rad-Spek­ta­kel pur in der Feri­en­re­gi­on Win­ter­berg und Hal­len­berg ! Nach dem erfolg­rei­chen, span­nen­den und von zahl­rei­chen Zuschau­ern flan­kier­ten „UCI MTB Eli­mi­na­tor World Cup“ am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ist vor dem „iXS Dirtmasters“-Bikefestival im Bike­park Win­ter­berg. Zudem rückt mit dem Kah­len Asten der Gip­fel Nord­rhein-West­fa­lens in den Blick­punkt der Rad­sport Fans. Denn dort kämp­fen die Pro­fi-Pedal­eu­re am 19. Sep­tem­ber bei der Ziel­an­kunft der „5. Sauer­land-Rund­fahrt“ von Neheim nach Win­ter­berg im Ziel­sprint um den Sieg. Win­ter­berg prä­sen­tiert sich auch in Coro­na-Zei­ten als attrak­ti­ve Bike-Destination.

Jonas Rutsch jubelt über sei­nen Sie bei der 4. Sauer­land-Rund­fahrt. Was folg­te, war ein Pro­fi­ver­trag beim World­Tour EF Edu­ca­ti­on First und die Teil­nah­me an der Tour de Fran­ce in die­sem Jahr. Robert Moel­ler

Die bes­ten Free­ri­de-Moun­tain­bi­ker der Welt sind auf dem Weg nach Win­ter­berg. Denn vom 17. bis 19. Sep­tem­ber ste­hen an drei Tagen Down­hil­ler, Slo­pe­sty­ler und Co. wie­der im Mit­tel­punkt. Ob Hob­by­sport­ler, Pro­fi oder Besu­cher, beim iXS Dirt­mas­ters-Fes­ti­val kommt ange­sichts der viel­fäl­ti­gen Wett­be­wer­be und Pro­gramm-Punk­te wirk­lich jeder auf sei­ne Kos­ten ! Neben vie­len ande­ren Chal­len­ges gehört der Slo­pe­style mit Sicher­heit zu den spek­ta­ku­lärs­ten Dis­zi­pli­nen. Die Fans dür­fen sich wie­der auf gigan­ti­sche Kicker freu­en, über die die Moun­tain­bi­ker „spin­nen“ und „flip­pen“. Pan­de­mie­be­dingt wird es die­ses Jahr einen Ticket­ver­kauf sowie eine Zuschau­er­be­gren­zung im Slo­pe­style-Bereich für die ein­zel­nen Tage geben. Dar­über hin­aus gel­ten für das gesam­te Fes­ti­val die „3 G“-Regeln. Die Win­ter­berg Tou­ris­tik und Wirt­schaft wird auf dem Gelän­de an der Kap­pe tem­po­rär einen Coro­na-Test­con­tai­ner auf­stel­len und erin­nert in die­sem Zusam­men­hang zudem an die Mas­ken­pflicht und Abstands-Regeln an Orten mit viel Publi­kums-Ver­kehr. Alle Infor­ma­tio­nen zum „iXS Dirt­mas­ters“ gibt es im Inter­net unter der Adres­se www​.dirt​mas​ters​-fes​ti​val​.de.

Anspruchs­vol­le Berg­wer­tun­gen und ein Fina­le auf dem Gip­fel des Landes

Dem nicht genug hat der 19. Sep­tem­ber noch ein wei­te­res Rad­sport-Spek­ta­kel zu bie­ten : 136,5 Kilo­me­ter von Neheim bis Win­ter­berg, zahl­rei­che Anstie­ge, spek­ta­ku­lä­re Abfahr­ten, ein tol­les Rah­men­pro­gramm, die bes­ten Rad­fah­rer Deutsch­lands und die Ziel­an­kunft auf dem Gip­fel Nord­rhein-West­fa­lens. Die „5. Sauer­land-Rund­fahrt durch Süd­west­fa­len” ver­spricht wie­der Stim­mung und Span­nung vom ers­ten bis zum letz­ten Kilo­me­ter. Neben der alt­be­kann­ten Stre­cke wird das Ziel wie­der direkt auf dem Kah­len Asten im Schat­ten des Asten­turms lie­gen. Wie in der Ver­gan­gen­heit hat der Bund Deut­scher Rad­fah­rer dem Ren­nen den Zuschlag zum Bun­des­li­ga­ren­nen erteilt. Obwohl die Run­de durch das Land der 1000 Ber­ge noch jung ist, ver­sprüht sie bereits „Klas­si­ker-Atmo­sphä­re“. Die Ankunft der Prot­ago­nis­ten auf dem Gip­fel Nord­rhein-West­fa­lens ist zwi­schen 14.40 und 15.15 Uhr ein­ge­plant. Klar ist, ange­sichts der anspruchs­vol­len Stre­cke mit vie­len Berg­wer­tun­gen wird es ein span­nen­des Fina­le am Kah­len Asten geben.

Sauerland-Rundfahrt
Kna­cki­ge Anstie­ge zeich­nen auch die 5. Sauer­land-Rund­fahrt aus. Robert Moel­ler

„Die Ziel­an­kunft ist natür­lich bei jedem Rad­ren­nen der Höhe­punkt. Ich bin sicher, vie­le Zuschau­er und Rad­sport­fans wer­den die Ath­le­ten laut­stark hin­auf­tra­gen auf den letz­ten Metern. Wir freu­en uns, direkt nach dem Moun­tain­bike-Welt­cup direkt Schau­platz des nächs­ten gro­ßen Rad­sport Ereig­nis­ses zu sein und die Feri­en­re­gi­on Win­ter­berg und Hal­len­berg als Top-Desti­na­ti­on für den Rad­sport und Bike-Tou­ris­mus zu prä­sen­tie­ren“, sagt Chris­ti­an Klo­se, ver­ant­wort­lich für den Tou­ris­mus in Winterberg.

Rol­len­de Absper­rung der Stra­ßen durch die Polizei

Die Ver­an­stal­ter wei­sen dar­auf hin, dass am Tag des Ren­nens die zu befah­ren­den Stra­ßen zeit­wei­se kom­plett gesperrt sein wer­den. Die Poli­zei arbei­tet mit einer rol­lie­ren­den Absper­rung. Das bedeu­tet, dass der Stra­ßen­ver­kehr kurz vor dem Ein­tref­fen des Teil­neh­mer­fel­des ange­hal­ten und nach der Pas­sa­ge des kom­plet­ten Begleit­tros­ses wie­der frei­ge­ge­ben wird. Das bedeu­tet zwar eine Voll­sper­rung, aber natür­lich nicht über­all für den kom­plet­ten Renn­tag, son­dern nur für einen kur­zen Augenblick

„Es lohnt sich für Gäs­te und Ein­hei­mi­sche auf jeden Fall, zum Kah­len Asten zu kom­men. Es ist ein beein­dru­cken­des Erleb­nis“, weiß Chris­ti­an Klo­se. Wei­te­re Infos gibt es auch für die­ses Event im Inter­net unter www​.sauer​land​rund​fahrt​.de !

Bild : Spek­ta­ku­lär wird das iXS Dirt­mas­ters Bike-Fes­ti­val in Win­ter­berg auch in die­sem Jahr vom 17. bis 19. Sep­tem­ber in Winterberg.

Foto­credits : Bike­park Winterberg

Quel­le : Win­ter­berg Tou­ris­tik und Wirtschaft


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email