Hochwasserkatastrophe : Wiederaufbauhilfe für Betroffene startet ab Freitag

Print Friendly, PDF & Email
Das Land NRW hat am Montag (13. September) die Förderrichtlinie zur Wiederaufbauhilfe für Betroffene der Hochwasserkatastrophe veröffentlicht.

win­ter­berg-total­lo­kal : Im Hoch­sauer­land­kreis sind fol­gen­de Städ­te und Gemein­den von Hoch­was­ser­schä­den betrof­fen : Arns­berg, Bri­lon, Eslo­he, Mars­berg, Mesche­de, Schmal­len­berg und Sundern.

Ab Frei­tag, 17. Sep­tem­ber, kön­nen Anträ­ge für Auf­bau­hil­fen für Pri­vat­haus­hal­te und Unter­neh­men der Woh­nungs­wirt­schaft, für Unter­neh­men, für Betrie­be der Land- und Forst­wirt­schaft, für Fische­rei und Aqua­kul­tur und für den Wie­der­auf­bau der Infra­struk­tu­ren in den Kom­mu­nen ein­ge­reicht wer­den. Par­al­lel bie­tet dazu das Land NRW eine Ser­vice­hot­line für geschä­dig­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie Unter­neh­men ab Diens­tag, 14. Sep­tem­ber, an. Das Ser­vice­te­le­fon “Wie­der­auf­bau Nord­rhein-West­fa­len” ist mon­tags bis frei­tags von 8 bis 18 Uhr und sams­tags und sonn­tags von 10 bis 16 Uhr unter der Num­mer 0211 / 4684–4994 erreichbar.

Für den Wie­der­auf­bau ste­hen in Nord­rhein-West­fa­len Mit­tel in Höhe von rund 12,3 Mil­li­ar­den Euro aus dem Auf­bau­fonds 2021 bereit. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te und Betrof­fe­ne unter : www​.land​.nrw/​w​i​e​d​e​r​a​u​f​b​a​u​h​i​lfe

Pres­se­kon­takt : Caro­lin Fisch – Pres­se­stel­le Hochsauerlandkreis


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email