Der Arbeitsmarkt im August 2021

Print Friendly, PDF & Email
Rückgang der Arbeitslosigkeit lässt Quote auf 4,8 Prozent sinken

win­ter­berg-total­lo­kal : Die Ent­wick­lung auf dem regio­na­len Arbeits­markt : Im Bezirk der Agen­tur für Arbeit Mesche­de-Soest sinkt die Arbeits­lo­sig­keit im Berichts­mo­nat um 325 Per­so­nen oder 2,1 Pro­zent. Aktu­ell sind 15.396 Män­ner und Frau­en als arbeits­los registriert.

Im Bezirk der Agen­tur für Arbeit Mesche­de-Soest beträgt die Arbeits­lo­sen­quo­te bezo­gen auf alle zivi­len Erwerbs­per­so­nen 4,8 Pro­zent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 5,7 Prozent.

Im Ver­si­che­rungs­be­reich (Rechts­kreis Sozi­al­ge­setz­buch Drit­tes Buch, SGB III – Arbeits­lo­sen­geld I) wer­den aktu­ell 6.332 arbeits­lo­se Men­schen betreut, das sind 184 Per­so­nen oder 2,8 Pro­zent weni­ger als im Vor­mo­nat und 2.337 Frau­en und Män­ner oder 27 Pro­zent weni­ger als im Vorjahresmonat.

Im Bereich der Grund­si­che­rung für Arbeit­su­chen­de (Rechts­kreis Sozi­al­ge­setz­buch Zwei­tes Buch, SGB II – Arbeits­lo­sen­geld II) sind 9.064 Per­so­nen bei den Job­cen­tern regis­triert ; 141 Män­ner und Frau­en oder 1,5 Pro­zent weni­ger als im Vor­mo­nat und 503 Per­so­nen oder 5,3 Pro­zent weni­ger als im glei­chen Monat des Vorjahres.

„Die Arbeits­lo­sig­keit sinkt im Monats- wie Jah­res­ver­gleich und der Bestand an offe­nen Stel­len steigt wei­ter an. Mehr als 15 Pro­zent weni­ger Arbeits­lo­se gegen­über August 2020 sind ein sehr erfreu­li­ches Zei­chen”, so Oli­ver Schma­le, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung der Agen­tur für Arbeit Mesche­de-Soest zu den aktu­el­len Zah­len. “Mög­lich ist das gewe­sen, weil hei­mi­sche Unter­neh­men deut­lich mehr Per­so­nal such­ten. Die Sta­tis­tik mel­det aktu­ell über 7.000 offe­ne Stel­len. Das ist qua­si Vor­pan­de­mie­ni­veau und ein Plus von rund 50 Pro­zent gegen­über letz­ten Som­mer. Jetzt heißt es : Fle­xi­bel blei­ben und Chan­cen nut­zen. Der Bedarf der hei­mi­schen Unter­neh­men nach qua­li­fi­zier­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ist wie­der hoch. So ent­ste­hen auch wie­der Raum und Not­wen­dig­keit, sich mit The­men wie demo­gra­fi­scher Wan­del und Fach­kräf­te­be­darf aus­ein­an­der­zu­set­zen. Wir ste­hen mit Rat und Tat zur Sei­te und bera­ten dazu gerne.”

Kurz­ar­beit

Im Juli 2021 sind im Agen­tur­be­zirk Mesche­de-Soest 32 Anzei­gen auf Kurz­ar­beit für rund 660 Per­so­nen ein­ge­gan­gen. Das sind 3 Anzei­gen mehr als im Monat zuvor. Tat­säch­lich rea­li­sier­te Kurz­ar­beit : Im Febru­ar 2021 haben im Agen­tur­be­zirk Mesche­de-Soest ins­ge­samt 3.455 Betrie­be für 24.514 Per­so­nen Kurz­ar­bei­ter­geld beantragt.

Der Arbeits­markt im Hoch­sauer­land­kreis (HSK)

Arbeits­lo­sig­keit

Die Zahl der Arbeits­lo­sen ist im Hoch­sauer­land­kreis im August 2021 gesun­ken. Ins­ge­samt waren 6.162 Per­so­nen arbeits­los gemel­det. Ver­gli­chen mit den Zah­len des Vor­mo­na­tes sind dies 251 Per­so­nen oder 3,9 Pro­zent weni­ger. Im Ver­gleich zum August des Vor­jah­res sinkt die Zahl der Arbeits­lo­sen um 1.275 Per­so­nen bzw. 17,1 Pro­zent. Die Arbeits­lo­sen­quo­te auf Basis aller zivi­len Erwerbs­per­so­nen beträgt im August 4,1 Pro­zent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 5 Pro­zent (-0,9 Prozentpunkte).

Ent­wick­lung in der Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung – SGB III

Im Bereich der Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung sind in die­sem Monat 2.693 Per­so­nen gemel­det. Die Zahl hat sich im Ver­gleich zum Vor­mo­nat um 109 Per­so­nen bzw. 3,9 Pro­zent ver­rin­gert. Im Vor­jah­res­ver­gleich bedeu­tet dies eine Ver­rin­ge­rung um 889 Per­so­nen oder 24,8 Prozent. 

Ent­wick­lung in der Grund­si­che­rung – SGB II

In der Grund­si­che­rung sind 142 Arbeits­lo­se weni­ger als im Vor­mo­nat und 386 weni­ger als im Vor­jahr zu ver­zeich­nen. Im Ver­hält­nis zum Vor­mo­nat ent­spricht dies 3,9 Pro­zent bzw. 10 Pro­zent weni­ger zum Vor­jahr. Ins­ge­samt sind es 3.469 Per­so­nen und damit 56,3 Pro­zent aller Arbeits­lo­sen, die zur Grund­si­che­rung gemäß SGB II zählen.

Jugend­ar­beits­lo­sig­keit

645 Arbeits­lo­se sind im Berichts­mo­nat im Hoch­sauer­land­kreis unter 25 Jah­re alt. Im Ver­gleich zum Vor­mo­nat sind dies 35 jun­ge Arbeits­lo­se weni­ger und im Vor­jah­res­ver­gleich 291 arbeits­lo­se jun­ge Men­schen weni­ger. Die pro­zen­tua­le Ver­än­de­rung beläuft sich somit auf minus 5,1 Pro­zent zum Vor­mo­nat bzw. minus 31,1 Pro­zent im Ver­gleich zum Vorjahr.

Älte­re Arbeitslose

Die Anzahl arbeits­lo­ser Per­so­nen ab 50 Jah­re ist im Ver­gleich zum Vor­mo­nat um 111 Per­so­nen oder 4,7 Pro­zent gesun­ken. Im Ver­gleich zum Vor­jahr sind es 269 Arbeits­lo­se weni­ger (-10,6 Pro­zent). Ins­ge­samt sind 2.264 Men­schen ab 50 Jah­re im Hoch­sauer­land­kreis betroffen.

Lang­zeit­ar­beits­lo­se

Die Zahl der Lang­zeit­ar­beits­lo­sen ist im Hoch­sauer­land­kreis im Berichts­mo­nat gesun­ken. 2.595 Per­so­nen waren län­ger als ein Jahr nicht sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig beschäf­tigt, dar­un­ter zäh­len 81,6 Pro­zent (2.118 Per­so­nen) zur Grund­si­che­rung. Ver­gli­chen mit den Zah­len des Vor­mo­na­tes sind dies 133 Lang­zeit­ar­beits­lo­se weni­ger. Im Ver­gleich zum Vor­jahr steigt die Zahl die­ser Arbeits­lo­sen um 56 Personen.

Stel­len­an­ge­bot

Unter­neh­men aus der Regi­on haben in die­sem Monat 625 Stel­len gemel­det (-125 zum Vor­mo­nat). Im Bestand befin­den sich ins­ge­samt 3.270 offe­ne Stel­len, 244 mehr als im Vor­mo­nat und 943 mehr als im Vorjahresmonat.

Quel­le : Agen­tur für Arbeit Meschede-Soest


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email