Zukunft Strom

Print Friendly, PDF & Email
Neue Photovoltaikanlage in Brilon am Kirchloh

win­ter­berg-total­lo­kal : Eine gro­ße Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge errich­tet in die­sen Tagen die Fa. Spen­ner GmbH&Co.KG auf einer Abraum­hal­de vom Kalk­stein­bruch in guter Süd/​West Aus­rich­tung am Kir­ch­loh. Die Anla­gen­spit­zen­leis­tung beträgt etwa 750 kWp.

Als Berech­nungs­grund­la­ge wur­den von der Fa. Spen­ner 876 Voll­last­stun­den ange­nom­men. Dann erge­ben sich rech­ne­risch 660000 kWh pro Jahr. Der Stein­bruch­be­trieb erfor­dert im Jahr etwa 510000 kWh. Somit kann in den son­nen­star­ken Mona­ten ein gro­ßer Strom­an­teil durch die eige­ne Solar­ener­gie gedeckt werden.

Bei einem Ver­brauch (4 Per­so­nen) von 4000 kWh könn­ten alter­na­tiv 165 Haus­hal­te ver­sorgt werden.

Die Grö­ße der Anla­ge beträgt ca. 8000 m². Für die Leis­tung von 750 kWp wer­den ca. 2000 Modu­le benö­tigt. Allei­ne das Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men für die Solar­mo­du­le beträgt ca. 250000 Euro. Wie­der ein klei­ner Schritt für mehr Klimaschutz.

In die­sem Jahr erziel­ten in Deutsch­land bis heu­te alle Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen etwa 1060 Voll­last­stun­den. Das ent­spricht als Erzeu­gungs­er­geb­nis ca. 12 % der instal­lier­ten Leis­tung. Die in den Som­mer­mo­na­ten hohe Erzeug­er­leis­tung von Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen kann lei­der nicht so ohne wei­te­res in die schwa­chen Win­ter­mo­na­te über­nom­men wer­den. Hohe Kos­ten und Roh­stoff- und Flä­chen­ver­brauch für Spei­cher jeder Art (Gas, Bat­te­rie, usw.) ver­hin­dern die­sen Transfer.

Bild : Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge Kirchloh

Quel­le (Text & Bild): Die­ter Frigger


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email