Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Am „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen“ treten Menschen mit und ohne Behinderungen weltweit für Gleichberechtigung und eine inklusive Gesellschaft ein.

win­ter­berg-total­lo­kal:  Viel zu häu­fig sto­ßen Men­schen mit Behin­de­run­gen im Bil­dungs­be­reich, beim Woh­nen, auf dem Arbeits­markt und in ihrer Frei­zeit noch auf Bar­rie­ren. Oft­mals wer­den sie so dar­an gehin­dert, selbst­be­stimmt zu leben und über­all mit dabei zu sein.

der hei­mi­sche SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te, Dirk Wie­se, erklärt hier­zu: „Wir set­zen uns mit aller Kraft dafür ein, die Lebens­si­tua­ti­on der rund zehn Mil­lio­nen Men­schen mit Behin­de­run­gen in Deutsch­land zu ver­bes­sern. Dabei ist nicht nur eine umfas­sen­de Bar­rie­re­frei­heit von Bedeu­tung. Für ein selbst­be­stimm­tes Leben sind vor allem Nach­teils­aus­glei­che und Assis­tenz­leis­tun­gen zen­tral.“ Eines der wich­tigs­ten behin­der­ten­po­li­ti­schen Vor­ha­ben die­ser Wahl­pe­ri­ode ist des­halb die Reform der Eingliederungshilfe.

„Mit dem Bun­des­teil­ha­be­ge­setz wird die Ein­glie­de­rungs­hil­fe end­lich aus dem ‚Für­sor­ge­sys­tem‘ her­aus­ge­führt. Damit wol­len wir spür­ba­re Ver­bes­se­run­gen bei der Ein­kom­mens- und Ver­mö­gens­prü­fung umset­zen. Denn eine Behin­de­rung darf kei­ne Armuts­fal­le sein, weder für Men­schen mit Behin­de­run­gen noch für ihre Fami­li­en. Men­schen mit Assis­tenz­be­darf müs­sen mehr als nur 2.600 Euro anspa­ren dür­fen“, betont Wiese.

Zur Bedarfs­er­mitt­lung wird es zukünf­tig bun­des­ein­heit­li­che Ver­fah­ren geben. Dar­über hin­aus wer­den die Per­so­nen­zen­trie­rung und das Wunsch- und Wahl­recht von Men­schen mit Behin­de­run­gen gestärkt und ein trä­ger­un­ab­hän­gi­ges Bera­tungs­an­ge­bot geschaffen.

„Das Bun­des­teil­ha­be­ge­setz soll Men­schen mit Behin­de­run­gen außer­dem mehr Chan­cen auf dem ers­ten Arbeits­markt eröff­nen. Mit der flä­chen­de­cken­den Ein­füh­rung des Bud­gets für Arbeit wer­den wir den Über­gang zwi­schen Werk­stät­ten für behin­der­te Men­schen und dem ers­ten Arbeits­markt fle­xi­bler gestal­ten“, so der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dirk Wie­se aus Brilon.

Print Friendly, PDF & Email