Magisch durchs Jahr mit Zimmerhortensien

Print Friendly, PDF & Email
Diese Zimmerhortensien wechseln ihre Farbe

win­ter­berg-total­lo­kal : Die Natur ist immer für eine Über­ra­schung gut. Kein Tag gleicht dem ande­ren, Ver­än­de­rung über­all – von Knos­pen über Blü­ten bis hin zu Früch­ten. Vor allem bei den Far­ben hal­ten sich Pflan­zen nicht zurück und ver­blüf­fen mit ihrer wech­seln­den Viel­falt. Wir genie­ßen sie in öffent­li­chen Parks und im Gar­ten, aber auch in der eige­nen Woh­nung. Dort brin­gen Topf­pflan­zen die Schön­heit und Leben­dig­keit der Natur in unse­re vier Wän­de und ver­brei­ten spür­bar Wohl­fühl­at­mo­sphä­re. Das wur­de im letz­ten Jahr, in dem wir mehr Zeit als sonst zu Hau­se ver­brach­ten, mehr als deut­lich : Pflan­zen ver­bes­sern die Stim­mung. Das bestä­tigt übri­gens auch eine wis­sen­schaft­li­che Unter­su­chung von For­schern um Katia Peri­ni von der Uni­ver­si­tät Genua in Ita­li­en. Sie fan­den her­aus, dass Men­schen mit Zim­mer­pflan­zen ten­den­zi­ell bes­ser mit Lock­downs zurechtkommen.

Farb­wech­sel im Wohnzimmer

Auch in 2021 wer­den wir wohl noch vie­le Stun­den in unse­ren pri­va­ten Räu­men ver­brin­gen … umso wich­ti­ger, dass wir uns im Wohn­zim­mer, der Küche oder der Home­of­fice­ecke rund­um wohl­füh­len. Vor allem farb­star­ke Blü­ten schaf­fen hier eine posi­ti­ve Atmo­sphä­re und zie­hen uns in ihren Bann – beson­ders dann, wenn sie sich fast jeden Tag von einer neu­en Sei­te zei­gen. So gibt es zum Bei­spiel Hor­ten­si­en, die im Lau­fe ihrer lan­gen Blü­te­zeit mehr­fach ihre Far­be wech­seln. Pas­sen­der­wei­se hei­ßen sie Magi­cal Hydran­gea und ver­wei­sen so direkt auf ihre fast magi­sche Eigen­schaft, kon­ti­nu­ier­lich das eige­ne Aus­se­hen zu ändern. Die­se Zim­mer­hor­ten­si­en gibt es in einer brei­ten Palet­te an Sor­ten, die alle ihren eige­nen „Kopf“ haben. Die ‘Revo­lu­ti­on’ bei­spiels­wei­se steht im März in einem sat­ten, roya­len Blau in Blü­te, wech­selt die­sen Look jedoch nach und nach hin zu grü­nen Dol­den mit rotem Rand. Die ‘Ame­thyst’ mischt dage­gen von Beginn an grü­ne Ele­men­te in ihre rosa­far­be­nen Blü­ten, um sich nach drei­fa­chem Farb­wech­sel im Herbst schließ­lich rund­um in einem fri­schen Grün­ton zu kleiden.

Mona­te­lan­ge Blütenfreude

Die magi­schen Hor­ten­si­en haben aber noch weit­aus mehr zu bie­ten : Sie sind auch äußerst treue Mit­be­woh­ne­rin­nen. Tat­säch­lich garan­tie­ren die Gärt­ner 150 Tage Blüh­freu­de – rich­ti­ge Pfle­ge vor­aus­ge­setzt. Glück­li­cher­wei­se ist die aber gar nicht schwie­rig. Gene­rell gilt : Zim­mer­hor­ten­si­en bevor­zu­gen einen hel­len Platz, mögen aber kei­ne direk­te Son­ne. Gegos­sen wer­den soll­te regel­mä­ßig, aber nicht zu viel – der Wur­zel­bal­len darf nicht aus­trock­nen, im Was­ser ste­hen soll­te er aber auch nicht. Ein­mal wöchent­lich freu­en sich die Pflan­zen über ein Tauch­bad, alle vier­zehn Tage über etwas Dün­ger. Das war’s – schon blei­ben die Magi­cal Hydran­ge­as bis in den Herbst blü­ten­stark. Und wer viel zu tun hat und daher hin und wie­der das Gie­ßen ver­gisst, der greift direkt zur ‘Revo­lu­ti­on’: Die­se robus­te Topf­hor­ten­sie benö­tigt deut­lich weni­ger Was­ser als ande­re Zimmerhortensien.

Gute Raum­at­mo­sphä­re

Ob gemüt­lich ein­ge­rich­te­tes Wohn­zim­mer, gra­fisch-moder­ner Flur oder prak­tisch-zurück­hal­ten­der Büro­raum – die magi­schen Hor­ten­si­en fügen sich in jeden Stil gut ein. Mit den Blüh­wun­dern ver­leiht man jedem Raum eine ange­neh­me Atmo­sphä­re – sei es für die pri­va­ten Stun­den oder wäh­rend der Arbeits­zeit. So schafft man mit ihnen zum Bei­spiel auch ganz schnell einen per­fek­ten Hin­ter­grund für Online-Kon­fe­ren­zen im Home­of­fice. Denn sei­en wir ein­mal ehr­lich : Nichts ist lang­wei­li­ger als eine schlich­te, wei­ße Wand … Hor­ten­si­en geben dem Bild dage­gen genau das rich­ti­ge Maß an Far­be und Leben­dig­keit. Und wie ganz neben­bei wir­ken sich Hor­ten­si­en auch noch posi­tiv auf die Luft­feuch­tig­keit im Raum aus, indem sie über ihre Blät­ter Was­ser ver­duns­ten. Das wie­der­um lässt uns im Arbeits­all­tag bes­ser durch­at­men, den­ken und krea­tiv sein. Und wer nun meint, das klei­ne Büro­zim­mer habe gar nicht genug Platz für die anmu­ti­gen Pflan­zen, dem sei gesagt : Die Magi­cals gibt es von 10,5 bis 14 Zen­ti­me­ter gro­ßen Töp­fen und sogar als blü­hen­der Mini-Baum, der unge­fähr 40 Zen­ti­me­ter hoch wird – auch die­ser ‘Flowertree’ ver­blüfft natür­lich mit einem magi­schen Farb­wech­sel. So ist garan­tiert für jeden Raum und Stil die rich­ti­ge Hor­ten­sie schnell gefunden.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Sor­ti­ment der Magi­cal Hydran­ge­as sowie hilf­rei­che Pfle­ge­tipps, auch als Vide­os gibt es auf https://​magi​cal​hy​dran​gea​.com/​de/.

Bild : Die blaue ‘Ame­thyst’ trägt im Früh­jahr Dol­den mit einem Hang zu Vio­lett mit leich­ten, grü­nen Schattierungen.

Foto­credits : Magi­cal Hydrangea

Quel­le : Magi­cal Hydrangea


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email