Insektenschutz geht uns alle an !

Print Friendly, PDF & Email
Dirk Wiese lädt zur Videokonferenz ein

win­ter­berg-total­lo­kal : Der hei­mi­sche SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te und Frak­ti­ons­vi­ze, Dirk Wie­se, lädt am 19. Janu­ar 2021 um 10:00 Uhr ein zur gemein­sa­men Video­kon­fe­renz mit sei­nem Kol­le­gen und Spre­cher der AG Umwelt in der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, Cars­ten Trä­ger. Im Rah­men der Rei­he Frak­ti­on vor Ort wol­len bei­de zum The­ma „Insek­ten­schutz geht uns alle an“ infor­mie­ren und mit den Teilnehmern*innen diskutieren.

2019 hat das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um das „Akti­ons­pro­gramm Insek­ten­schutz“ vor­ge­stellt und damit eine Rei­he von Maß­nah­men vor­ge­schla­gen, um den Insek­ten­rück­gang zu stop­pen bzw. umzu­keh­ren. Insek­ten spie­len im Natur­haus­halt eine wich­ti­ge Rol­le : Sie sind Pflan­zen­be­stäu­ber, die­nen als Nah­rungs­grund­la­ge für Vögel und Fle­der­mäu­se, sor­gen für den Abbau orga­ni­scher Mas­se und erhal­ten die Bodenfruchtbarkeit.

Die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on setzt sich im Dia­log für eine nach­hal­ti­ge und zukunfts­fä­hi­ge Gestal­tung der Land­wirt­schaft ein. Die Ver­hand­lun­gen zur gemein­sa­men Agrar­po­li­tik in Brüs­sel brin­gen dafür wich­ti­ge Wei­chen­stel­lun­gen und legen den Fokus auf die Erhal­tung arten­rei­cher Grün­land­ty­pen, die Ent­wick­lung einer klein­tei­lig struk­tu­rier­ten Agrar­land­schaft und die Wie­der­her­stel­lung von blüh­rei­chen Acker­rand­strei­fen. Dazu soll die zwei­te Säu­le gestärkt, die Anwen­dung von Pes­ti­zi­den ein­ge­schränkt und bei der Zulas­sung die Aus­wir­kun­gen auf das Öko­sys­tem unter­sucht werden.

Die For­schung soll inten­si­viert und das Insek­ten­mo­ni­to­ring bun­des­weit koor­di­niert wer­den. Pro Jahr sol­len 100 Mil­lio­nen Euro für den Insek­ten­schutz im Son­der­rah­men­plan Agrar­struk­tur und Küs­ten­schutz sowie zusätz­li­che Mit­tel in den Bun­des­pro­gram­men ‚Bio­lo­gi­sche Viel­falt‘, ‚öko­lo­gi­scher Land­bau‘ und ‚Blau­es Band‘ bereit­ge­stellt wer­den. Dies alles hat Aus­wir­kun­gen auf die täg­li­che Arbeit der Land­wir­te vor Ort.

„Über die­se Maß­nah­men sowie wei­te­re Ideen und Vor­ha­ben der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on möch­ten wir mit den Teil­neh­mern spre­chen, denn auch hier im Hoch­sauer­land ist die Erhal­tung und Ver­bes­se­rung der Insek­ten­viel­falt nicht nur für die land­wirt­schaft­li­chen Betrie­be wich­tig. Wir alle kön­nen dazu bei­tra­gen“, erklärt Dirk Wiese.

Anmel­dun­gen zur Teil­nah­me sind bis zum 18:01.2021 via Email unter dirk.​wiese.​wk@​bundestag.​de  mög­lich. Die Ein­wahl­da­ten zur Teil­nah­men erhal­ten die ange­mel­de­ten Per­so­nen dann rechtzeitig.

Foto­credits : @ Mar­co Urban

Quel­le : Dirk Wie­se, MdB


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email