AzubiAbo Westfalen startet ins zweite Jahr

Positive Bilanz nach einjährigem Bestehen

bri­lon-total­lo­kal : Im letz­ten Jahr wur­de zum Aus­bil­dungs­start am 1. August das Azu­bi­Abo West­fa­len ein­ge­führt, das Aus­zu­bil­den­den Mobi­li­tät mit Bus und Bahn im gesam­ten West­fa­len­Ta­rif ermög­licht. Nach einem Jahr zie­hen die Ver­kehrs­un­ter­neh­men und Auf­ga­ben­trä­ger eine posi­ti­ve Bilanz.

Das Inter­es­se am Azu­bi­Abo West­fa­len ist seit der Ein­füh­rung am 1. August 2019 kon­ti­nu­ier­lich gestie­gen. Im ers­ten Monat August sind 6.000 Azu­biA­bos bestellt wor­den. Die Anzahl konn­te im dar­auf­fol­gen­den Monat fast ver­dop­pelt wer­den. Im März 2020 haben in West­fa­len-Lip­pe über 20.000 jun­ge Leu­te das Azu­bi­Abo West­fa­len genutzt.

„Die Ver­kaufs­zah­len lie­gen über unse­ren Pro­gno­sen. Das ist ein gro­ßer Erfolg. Wir haben damit ein attrak­ti­ves Ange­bot ent­wi­ckelt, das unse­re Fahr­gäs­te abso­lut posi­tiv anneh­men“, resü­mie­ren Odi­lo Enkel und Mat­thi­as Hehl, Geschäfts­füh­rer der West­fa­len­Ta­rif GmbH. Durch die Coro­na-Pan­de­mie ist die hohe Reso­nanz zwar etwas zurück­ge­gan­gen, jedoch hat die gro­ße Mehr­heit das Azu­bi­Abo West­fa­len behal­ten. „Für das Ver­trau­en in die­ser Zeit bedan­ken wir uns sehr herz­lich. Die Ver­kehrs­un­ter­neh­men im West­fa­len­Ta­rif sor­gen auch wei­ter­hin dafür, dass die Fahr­gäs­te trotz Coro­na sicher von A nach B gebracht wer­den“, so die bei­den Geschäfts­füh­rer.

Zum 1. August 2019 wur­de die Ein­füh­rung des Azu­biA­bos West­fa­len zum Preis von 62 Euro von den Ver­kehrs­un­ter­neh­men und Auf­ga­ben­trä­gern des West­fa­len­Ta­rifs initi­iert. Der Preis ist von der Preis­an­pas­sung zum 1. August 2020 nicht betrof­fen gewe­sen und bleibt damit unver­än­dert attrak­tiv.

Das Azu­bi­Abo West­fa­len kann dabei nicht nur von Aus­zu­bil­den­den genutzt wer­den, son­dern auch von Teil­neh­mern am Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst und Frei­wil­li­gen Sozialen/​Ökologischen Jahr, Beam­ten­an­wär­tern des ein­fa­chen und mitt­le­ren Diens­tes sowie von Per­so­nen, die für Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men Leis­tun­gen nach dem AFBG (z. B. Meis­ter­kurs) erhal­ten.

Mit dem Azu­bi­Abo West­fa­len sind die Inha­ber ganz­tä­gig im gesam­ten West­fa­len­Ta­rif mit Bus und Bahn mobil – zur Berufs­schu­le, zum Arbeits­platz und in der Frei­zeit. Für 20 Euro mehr im Monat kann das lan­des­wei­te NRWup­gradeA­zu­bi dazu bestellt wer­den. Mit der Kom­bi­na­ti­on aus Azu­bi­Abo West­fa­len und NRWup­gradeA­zu­bi kön­nen alle Bus­se und Bah­nen den gesam­ten Tag in ganz NRW genutzt wer­den.

Das Azu­bi­Abo West­fa­len kann online oder beim Ver­kehrs­un­ter­neh­men vor Ort bestellt wer­den. Zu beach­ten ist, dass die Aus­zu­bil­den­den eine Bestä­ti­gung der Berufs­schu­le oder des Aus­bil­dungs­be­triebs benö­ti­gen, um die Berech­ti­gung für den Erwerb des Azu­biA­bos nach­zu­wei­sen. Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum Azu­bi­Abo West­fa­len und zu den Bestell­mög­lich­kei­ten fin­den Inter­es­sier­te unter :
www​.west​fa​len​ta​rif​.de/​a​z​u​b​i​abo.

Bild : Mit dem Azu­bi­Abo West­fa­len mit Bus und Bahn mobil – zur Arbeit, zur Berufs­schu­le und in der Frei­zeit.

Bild­nach­weis : KCM

Quel­le : West­fa­len­Ta­rif GmbH


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen