Europäischer Tag der Parke am 24. Mai

Gesund durch Natur pur

win­ter­berg-total­lo­kal : Am 24. Mai wird in ganz Euro­pa der „Euro­päi­sche Tag der Par­ke“ gefei­ert. Ziel die­ses Tages ist es, Men­schen näher an die Natur her­an­zu­füh­ren und ihnen den Wert von Schutz­ge­bie­ten mit ihrer rei­chen bio­lo­gi­schen Viel­falt nahe zu brin­gen. Aus aktu­el­lem Anlass wur­de vom euro­päi­schen Dach­ver­band EURO­PARC Fede­ra­ti­on in die­sem Jahr das The­ma „Natur­er­le­ben und Gesund­heit – #Parks­For­He­alth“ als Leit­mo­tiv gewählt. Ein Auf­ent­halt in der Natur ist wich­tig für das Wohl­be­fin­den der Men­schen, beugt Gesund­heits­ri­si­ken vor und för­dert einen akti­ven Lebens­stil.

Gera­de Natur­par­ke spie­len in die­sem Kon­text eine her­aus­ge­ho­be­ne Rol­le, denn sie haben die wich­ti­ge Auf­ga­be, Men­schen mit der Natur zu ver­bin­den ! Die 104 Natur­par­ke in Deutsch­land neh­men ca. 28% der Flä­che Deutsch­lands ein. Euro­pa­weit gibt es ca. 900 den Natur­par­ken ver­gleich­ba­re Gebie­te. Die Coro­na-Pan­de­mie führt uns in beson­de­rem Maße vor Augen, wel­che Bedeu­tung Natur­par­ke für das Wohl­be­fin­den der Men­schen und für den Erhalt und die Wie­der­erlan­gung der Gesund­heit haben. Sie sind mit ihren beson­de­ren Erleb­nis- und Aktiv­an­ge­bo­ten für die gesam­te Bevöl­ke­rung wich­ti­ge Räu­me für die Erho­lung sowie die Gesund­heits­vor­sor­ge und ‑erhal­tung für Kör­per und Geist. Das gilt für die in den Natur­par­ken leben­den, aber auch für die in benach­bar­ten Städ­ten und Bal­lungs­räu­men woh­nen­den Men­schen, für die Natur­par­ke eben­falls wich­ti­ge Zie­le und Erho­lungs­räu­me sind. Natur­par­ke sind daher auch “grü­ne Lun­gen” für die Bal­lungs­zen­tren.

Auch wenn es auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie aktu­ell kei­ne Ver­an­stal­tun­gen und Füh­run­gen gibt : Wan­dern, Wal­ken, Rad­fah­ren oder Spa­zie­ren­ge­hen sind in den aktu­ell zuläs­si­gen Grup­pen­grö­ßen selbst­ver­ständ­lich wei­ter­hin mög­lich und bie­ten vor allem abseits der übli­chen Wege, Stoß­zei­ten und Hot­spots tol­le Mög­lich­kei­ten des Natur­er­le­bens und der Ent­span­nung. So sind Natur­par­ke nicht nur am 24. Mai „mit Abstand“ der bes­te Ort, etwas für sich und sei­ne Gesund­heit zu tun.

Wuss­ten Sie, dass …

… ein zügi­ger, 30-minü­ti­ger Spa­zier­gang an fünf Tagen pro Woche das Herz­in­farkt- und Schlag­an­fall­ri­si­ko um 20–30% und das Risi­ko von Depressionen/​Demenz um 30% sen­ken kann ?

… Akti­vi­tä­ten im Frei­en und der Kon­takt mit der Natur die Schlaf­ge­wohn­hei­ten för­dern, Stress abbau­en, die Stim­mung und das Selbst­wert­ge­fühl ver­bes­sern und für ein sinn­vol­les sozia­les Mit­ein­an­der sor­gen kön­nen ?

… die Erfah­rung jun­ger Men­schen mit der natür­li­chen Umwelt ihr Leben in Bezug auf Selbst­ver­trau­en und beson­de­re Fähig­kei­ten ver­bes­sern kann ?

Über den Tag der Parke

Der Europäische Tag der Parke ist ein Gedenktag für Schutzgebiete in ganz Europa, der 1999 von der EUROPARC Federation ins Leben gerufen wurde, um Schutzgebiete in ganz Europa zu feiern. Er geht zurück auf die Gründung des 1. Nationalparks in Europa in Schweden.

Bild : © VDN/​Niels Dick

Quel­le : EURO­PARC Fede­ra­ti­on


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen