Generalversammlung der Freilichtbühne Hallenberg

 

Auf eine erfolgreiche Spielsaison konnten die Mitwirkenden der Freilichtbühne Hallenberg bei ihrer Generalversammlung zurückblicken

win­ter­berg-total­lo­kal : Hal­len­berg. Mit der Urauf­füh­rung von „Kohl­hie­sels Töch­ter“ als Musi­cal und der Neu­fas­sung von „Peter Pan“ konn­ten rund 28.000 Zuschau­er begeis­tert wer­den. Damit zählt Hal­len­berg zu den drei besu­cher­stärks­ten Frei­licht­thea­tern in West­fa­len.

 

Nach­dem die 98 Ver­samm­lungs­teil­neh­mer der ver­stor­be­nen Mit­glie­der gedacht hat­ten, stan­den Neu­wah­len auf der Tages­ord­nung. Dabei wur­de Lothar Rudolph als Zwei­ter Vor­sit­zen­der bestä­tigt. Als neu­es Spiel­lei­ter­team des Kin­der- und Fami­li­en­stücks wur­den Bru­no Müt­ze und Vol­ker Gehrisch gewählt, nach­dem Chris­ta Cap­pel und Mar­tin Paf­fe die­se Auf­ga­be nach lang­jäh­ri­ger, erfolg­rei­cher Tätig­keit abge­ge­ben hat­ten. Als Team­lei­te­rin Geschäfts­stel­le wähl­te die Ver­samm­lung Elke Ramm. Die Nach­fol­ge von Ste­fa­nie Bal­zer und Simon Paf­fe als Jugend­lei­ter tra­ten Fran­zis­ka Mau­se und Lou­is Stö­ber an. Alle übri­gen Fach­war­te wur­den in ihrem Amt bestä­tigt. Anschlie­ßend konn­ten 31 Büh­nen­an­ge­hö­ri­ge Ehrun­gen für ihre lang­jäh­ri­ge Mit­wir­kung ent­ge­gen neh­men. Dar­un­ter Aga­the Mau­se und Mecht­hild Win­ter für 40 Jah­re und Albert Win­ter für 55 Jah­re.

 

Eine beson­de­re Freu­de für die Ver­samm­lung war es, Het­ti Fuchs und Ursu­la Knecht zu Ehren­mit­glie­dern zu ernen­nen, die durch ihren jahr­zehn­te­lan­gen Ein­satz für Kos­tüm­schnei­de­rei und Fun­dus bzw. für die Geschäfts­tel­le in beson­de­rer Wei­se und nach­hal­tig zum Erfolg der Frei­licht­büh­ne Hal­len­berg bei­getra­gen haben.

 

Inzwi­schen sind auch die Vor­be­rei­tun­gen auf die Spiel­zeit 2020 ange­lau­fen. Wie alle zehn Jah­re kommt die Pas­si­on zur Auf­füh­rung, „das Leben und Ster­ben sowie die Bot­schaft der Auf­er­ste­hung unse­res Herrn Jesus Chris­tus.“ Die Rol­len­ver­tei­lung hat bereits statt­ge­fun­den. Erz­bi­schof Hans-Josef Becker wird die Pas­si­ons­spie­le am 7. Juni um 15.30 Uhr eröff­nen.

 

Für Thea­ter­lieb­ha­ber, die die Zeit bis dahin über­brü­cken möch­ten, stu­diert die Jugend­grup­pe der Frei­licht­büh­ne der­zeit die tur­bu­len­te Komö­die „Taxi, Taxi ! Dop­pelt leben hält bes­ser“ ein, die ab dem 31. Janu­ar 2020 an sechs Spiel­ter­mi­nen in der Hal­len­ber­ger Stadt­hal­le über die Büh­ne gehen wird.

 

Infor­ma­tio­nen zum Win­ter­stück der Frei­licht­büh­nen­ju­gend und zur Pas­si­on 2020 auf der Home­page der Frei­licht­büh­ne : www​.frei​licht​bue​h​ne​-hal​len​berg​.de

 

BU.: Auf der Gene­ral­ver­samm­lung wur­den zahl­rei­che Büh­nen­an­ge­hö­ri­ge für lang­jäh­ri­ge Mit­glied­schaft geehrt.

Quel­le : Georg Gla­de, Frei­licht­büh­ne Hal­len­berg e.V.

 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen