Attraktives Routen-Quintett ermöglicht heilklimatisches Wandern in der Ferienregion Winterberg und Hallenberg

Winterberg-Totallokal : Tourismus-Destination überzeugt mit neuem Angebot an 5 Standorten

win­ter­berg-total­lo­kal : . Die Namen sind Pro­gramm, die Wir­kung ist nach­hal­tig, gesund­heits­för­dernd und ent­span­nend – Die Feri­en­re­gi­on Win­ter­berg und Hal­len­berg lädt Gäs­te und Ein­hei­mi­sche zu fünf neu­en Heil­kli­ma-Wan­der­tou­ren ein. Das sorg­fäl­tig von Exper­ten aus­ge­wähl­te Stre­cken-Quin­tett mit Rou­ten zwi­schen 5,3 und 13,6 Kilo­me­tern Län­ge trägt so leich­te Namen wie „Wald genie­ßen“, „Berg­bach erle­ben“, „Höhen­luft atmen“, „Son­ne tan­ken“ und „Land­idyl­le erfah­ren“. Start­punk­te sind in Win­ter­berg, in Altas­ten­berg, Elke­ring­hau­sen, in Lan­ge­wie­se und in Züschen. Aus­wäh­len dür­fen die heil­kli­ma­ti­schen Wan­de­rer ihre Tour auch nach Schwie­rig­keits­gra­den, die zwi­schen leicht und schwer lie­gen.

Gesund­heit för­dern durch Bewe­gung im Heil­kli­ma

Heil­kli­ma­wan­dern, das ist die Ver­bin­dung von leich­ter Bewe­gung unter güns­ti­gen Kli­ma­be­din­gun­gen in einer reiz­vol­len Umge­bung. Herz und Kreis­lauf wer­den trai­niert, Stress wird abge­baut und das Immun­sys­tem wird gestärkt. „Mit die­sem neu­en Ange­bot schaf­fen wir neben unse­ren ande­ren viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten eine zusätz­li­che Mög­lich­keit, die all­ge­mei­ne Gesund­heit und Ent­span­nung zu för­dern. Win­ter­berg ist einer der weni­gen Mit­tel­ge­birgs­or­te, die sich Heil­kli­ma­ti­scher Kur­ort nen­nen dür­fen. Bei uns herrscht ein Kli­ma, ähn­lich dem an der See oder im Hoch­ge­bir­ge“, freut sich Win­ter­bergs Tou­ris­mus-Direk­tor Micha­el Beck­mann. Die neu­en Heil­kli­ma-Tou­ren sei­en daher ein Allein­stel­lungs­merk­mal in der Wan­der­re­gi­on. „Sie unter­strei­chen zudem unse­ren Kur­or­te-Sta­tus.“

Stre­cken per Down­load-Link / Fly­er in der Tou­rist-Info

Alle Wege sind unter leis­tungs­phy­sio­lo­gi­schen und bio­kli­ma­to­lo­gi­schen Aspek­ten ver­mes­sen. Die Stre­cken wei­sen unter­schied­li­che Län­gen, Belas­tun­gen sowie Reiz- und Schon­fak­to­ren aus und bie­ten für Anfän­ger wie Fort­ge­schrit­te­ne opti­ma­le Bedin­gun­gen. Und auch im Win­ter ent­fal­ten Wan­de­run­gen auf die­sen Wegen ihre beson­de­ren, gesund­heits­för­dern­den Wir­kun­gen. An allen Start­punk­ten wer­den die jewei­li­gen Wege mit­samt dem Höhen- und Belas­tungs­pro­fil auf eigens erstell­ten Info-Tafeln beschrie­ben. „Natür­lich ist auch für eine zuver­läs­si­ge Wan­der­we­ge-Beschrei­bung mit eige­nen Wege­zei­chen gesorgt. Auch ein eige­nes Logo wur­de ent­wi­ckelt, um expli­zit auf das neue Ange­bot auf­merk­sam zu machen“, so Pro­jekt­ma­na­ge­rin Kris­ti­na Hei­mann.

Eine Gesamt­über­sicht aller Rou­ten fin­den Inter­es­sier­te an der Tou­rist-Infor­ma­ti­on der Win­ter­berg Tou­ris­tik und Wirt­schaft direkt am Kur- und Vital­park Win­ter­berg. Zudem gibt es auch die Mög­lich­keit, sich die Rou­ten im Inter­net unter http://​bit​.ly/​T​o​u​r​e​n​-​W​TBG anzu­schau­en und her­un­ter­zu­la­den. „Wir haben auch einen Fly­er ent­wi­ckelt, in dem alle Tou­ren beschrie­ben sind. Die Beschil­de­rung der Wege ist so gut wie abge­schlos­sen, ledig­lich in Altas­ten­berg wird dar­an noch gear­bei­tet zur­zeit“, so Kris­ti­na Hei­mann. Der Fly­er ist eben­falls in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Win­ter­berg erhält­lich.

Neue E‑Bike-Tou­ren mit heil­kli­ma­ti­schen Rou­ten kom­bi­nie­ren

Wer mit dem E‑Bike unter­wegs ist, kann die Heil­kli­ma-Stre­cken auch mit den zwei neu­en E‑Bike-Tou­ren der Feri­en­re­gi­on per­fekt kom­bi­nie­ren. Auch die­se Stre­cken wer­den gera­de aus­ge­schil­dert. Die E‑Bike-Rou­ten sind eben­falls auf der Web­sei­te der Win­ter­berg Tou­ris­tik im Tou­ren­por­tal zu fin­den. Start­punkt für bei­de Tou­ren ist der Rad­Point Win­ter­berg. Die Exper­ten der Win­ter­berg Tou­ris­tik und Wirt­schaft haben eine E‑Bike-Tour für Fami­li­en und Anfän­ger sowie eine Tour für Fort­ge­schrit­te­ne ent­wi­ckelt. Auch ein eige­nes Logo für die E‑Bike-Tou­ren gibt es ab sofort. Bei den bei­den Tou­ren wird es aller­dings nicht blei­ben, viel­mehr sind wei­te­re Rou­ten sowohl lokal als auch regio­nal geplant. Die­se sol­len ins­be­son­de­re zu tou­ris­ti­schen Glanz­lich­tern füh­ren. „Wir wer­den eini­ge Tou­ren so kon­zi­pie­ren, dass sie den Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr mit ein­be­zie­hen. So ist es mög­lich, auch grö­ße­re Ent­fer­nun­gen öko­lo­gisch sinn­voll zu rea­li­sie­ren“, so Micha­el Beck­mann. Ein kon­kre­tes Bei­spiel könn­te zum Bei­spiel eine Tour zum Möh­ne­see mit dem E‑Bike sein mit­samt einer Schiff­fahrt, die mit der Sauer­land­Som­mer Card kos­ten­los mög­lich ist. Zurück wür­de es dann ent­spannt von Arns­berg mit der Bahn nach Win­ter­berg gehen.

Ob zu Fuß oder auf dem Fahr­rad, die Feri­en­re­gi­on Win­ter­berg und Hal­len­berg baut mit bei­den neu­en Ange­bo­ten das attrak­ti­ve und gesund­heits­för­dern­de Aktiv-Ange­bot unter frei­em Him­mel in der wun­der­schö­nen Land­schaft des Hoch­sauer­lan­des aus und unter­streicht auch den nach­hal­ti­gen Cha­rak­ter der Tou­ris­mus-Desti­na­ti­on, die als ers­te über­haupt in Nord­rhein-West­fa­len offi­zi­ell mit dem Nach­hal­tig­keits-Zer­ti­fi­kat der Gesell­schaft TourCert aus­ge­zeich­net ist.

Quel­le : Ralf Her­mann, Text Zeit


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen