Erster Sponsoren-Workshop ein voller Erfolg

 

Winterberg-Totallokal : Engere Zusammenarbeit mit den Partnern bei Weiterentwicklung der Sportstätten geplant

win­ter­berg-total­lo­kal : (ske) Bei der Wei­ter­ent­wick­lung der VEL­TINS-Eis­Are­na zu einer ganz­jäh­rig erleb­ba­ren Leucht­turm-Loca­ti­on und der ande­ren Sport­stät­ten setzt die Sport­zen­trum Win­ter­berg Hoch­sauer­land GmbH (SZW) auf die enge Zusam­men­ar­beit mit den Part­nern und Spon­so­ren. Ein ers­ter wich­ti­ger Schritt in die­sem Stra­te­gie­pro­zess war ein Spon­so­ren-Work­shop in der VEL­TINS-Eis­Are­na Lounge mit ins­ge­samt 27 Per­so­nen. Die Geschäfts­füh­rung freu­te es sehr, dass die Part­ner der VEL­TINS-Eis­Are­na so zahl­reich der Ein­la­dung gefolgt sind.

Zu Beginn der Ver­an­stal­tung hat­te Kreis­di­rek­tor und SZW-Mit­ge­schäfts­füh­rer Dr. Klaus Dra­then die Fra­ge gestellt : „Wie geht es jetzt mit den Sport­stät­ten wei­ter ? Wir haben seit sie­ben Jah­ren erheb­li­che Inves­ti­tio­nen in Bau­maß­nah­men getä­tigt und gehö­ren zu den moderns­ten Sport­stät­ten der Welt.“ Jetzt sol­len – so Dr. Dra­then – alle sport­li­chen Akteu­re und alle Sport­stät­ten unter einer Dach­mar­ke, der Sport­zen­trum Win­ter­berg Hoch­sauer­land GmbH, zusam­men­ge­führt und wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. „Bei die­ser Visi­on sol­len die Spon­so­ren eine wich­ti­ge Rol­le spie­len.“

Das beton­te auch SZW-Geschäfts­füh­rer Ste­phan Pie­per. „Wir wol­len die Sport­stät­ten, die VEL­TINS-Eis­Are­na und den Schan­zen­park, nach vor­ne brin­gen. Wir sind dar­über hin­aus mit dem Lang­lauf­zen­trum in Schmal­len­berg-West­feld und dem Biath­lon-Sta­di­on am Brem­berg in Win­ter­berg im Gespräch. Dabei sind die Part­ner aus der Wirt­schaft wich­tig für den Erfolg unse­rer Sport­stät­ten. Sie kön­nen Türen öff­nen und vie­les ermög­li­chen. Auf der ande­ren Sei­te bie­ten die Sport­stät­ten auch einen Mehr­wert für unse­re Part­ner. Des­halb ist der Aus­tausch auch so wich­tig.“

Bei der Ver­an­stal­tung, dem Auf­takt zu einer enge­ren Zusam­men­ar­beit, ging es vor allem dar­um, die Part­ner über den Stra­te­gie­pro­zess des Sport­zen­trums Win­ter­berg mit sei­nen Sport­stät­ten zu infor­mie­ren und sie mit­zu­neh­men. Der Work­shop-Part soll­te offen trans­por­tie­ren, wel­che Erwar­tun­gen, Anfor­de­run­gen und Bes­se­rungs­wün­sche die Part­ner an die SZW haben. Die­se Ziel­set­zung wur­de erfolg­reich durch die jun­ge Win­ter­ber­ger Inno­va­tions-Agen­tur „DIVE INN“. her­aus­ge­ar­bei­tet.

Für den Mehr­wert aus dem Sport sorg­te Jochen Beh­le, der ehe­ma­li­ger Ski­lang­lauf-Bun­des­trai­ner und jet­zi­ge Sport­di­rek­tor des Stütz­punk­tes Winterberg/​Willingen für den Ski­be­reich. In einer Talk­run­de mit Paul Sen­s­ke stell­te er wich­ti­ge Gemein­sam­kei­ten zwi­schen Hoch­leis­tungs­sport und Unter­neh­mer­tum wie Fleiß, Ziel­stre­big­keit, Stra­te­gien und Team­füh­rung her­aus.

Nach dem ers­ten, erfolg­rei­chen Work­shop wird die­se Form der Ver­an­stal­tung jähr­lich ange­bo­ten. „Der Fokus wird sich aber ver­än­dern. Es soll mehr Event­cha­rak­ter mit Netz­werk und exklu­si­ven Mehr­wer­ten aus dem Sport geben“, so San­dra Schmitt, zustän­dig für Spon­so­ren, Mar­ke­ting und Medi­en. „Die­ser Tag war ein vol­ler Erfolg. Dass so vie­le Part­ner der Ein­la­dung gefolgt sind, ist nicht selbst­ver­ständ­lich. Wir wol­len den Part­nern nicht nur eine Wer­be­platt­form bie­ten, son­dern vie­les mehr. Das Work­shop-For­mat ist dazu ein wich­ti­ges Medi­um.“

Auch die Spon­so­ren waren nach der knapp fünf­stün­di­gen Ver­an­stal­tung sehr zufrie­den, auf offe­ne Ohren zu sto­ßen und die Mög­lich­keit der Ver­net­zung zu ande­ren Part­nern zu erhal­ten.

Quel­le : i.A. San­dra Schmitt, VEL­TINS-Eis­Are­na


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen