iathlonlehrgang in Neuastenberg

Winterberg-Totallokal: Biathlonlehrgang mit Highlights 

winterberg-totallokal: Der Skiklub Winterberg -Bereich Biathlon- hatte vom 01.-03.09.17 zum Lehrgang in die Jugendherberge Neuastenberg eingeladen. Hieran nahmen 25 Kinder im Alter von 5-14 Jahren teil. Gerade bei den Jüngsten war die Aufregung und Vorfreude schon in der vorherigen Trainingswoche zu spüren. Einige der Kinder verließen zum ersten Mal das Elternhaus für die Übernachtungen in der Herberge.
Zu Beginn des Lehrgangs stand direkt das erste große Highlight an: Elternbiathlon. Hieran nahmen die Sportler, natürlich ihre Eltern und die Geschwisterkinder teil. Insgesamt befanden sich knapp 70 Personen im Biathlonstadion in Winterberg.
Um 17.00 Uhr begann die Einweisung für das Luftgewehrschießen. Anschließend erfolgte das Anschießen, welches von unseren ausgebildeten Trainern geleitet wurde und voller Elan von unseren Luftgewehrschützen/innen begleitet wurde. Stolz und detailliert erklärten die Athleten ihren Eltern die Schießabläufe. Dabei packten sie ihr gesamtes Fachwissen aus, was viele der Sportler bereits über Jahre sammelten. Nachdem unsere Eltern mit dem Luftgewehr vertraut waren, wurde aus einer Spaßveranstaltung bitterer Ernst. Das Staffelrennen stand an. Hierzu wurden drei Mannschaften gebildet. Jeder der Eltern musste vor dem Schießen einen koordinativ anspruchsvollen Parcours durchlaufen, welcher Elemente aus dem Training der Kinder enthielt. Spätestens jetzt war die Aufregung der Eltern größer, als die der Kinder. Nach dem Startschuss ging es in den Parcours, die Leichtfüßigkeit war bemerkenswert: es blieb vor freudigem Lachen kein Auge trocken.
Nach der Veranstaltung ging es schließlich zur Herberge. Bei der Verabschiedung der Eltern war zunächst etwas Heimweh zu spüren, aber das änderte sich dann schlagartig, zumindest bei den Sportlern. Die Trainer Louis Menke und Ricarda Berkenkopf freuten sich auf ein schönes aber auch anstrengendes Wochenende mit ihren Athleten. Hilfe bekamen sie von ihren großen Sportlern, die die Kleinsten z.B. beim Betten beziehen unterstützten. Denn sozialer Zusammenhalt wird Groß geschrieben.
Am Samstag standen zwei Trainingseinheiten mit Rollski an. Der Trainingsschwerpunkt liegt neben der Entwicklung der Kraftausdauer, auch auf der Förderung der koordinativen und technischen Fähigkeiten. Insgesamt genießen die Sportler eine vielseitige und umfangreiche Ausbildung, von denen sie auch später noch profitieren. Für den Abend hatte sich Trainerin Inge Bartscher etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie sorgte für eine gruslige Stimmung. Spätestens jetzt waren alle Sportler Feuer und Flamme und erzählten ihren Eltern am Telefon aufgeregt von dem Tag.
Am Abend ging es früh ins Bett um für den anstehenden Wettkampf am nächsten Tag gerüstet zu sein. Besonders aufgeregt waren Josephine Jäger, Sophie Diemel, Maike Doetkotte, Linn Winkler Charlotte Grosche und Jakob Kappen. Diese sechs Athleten bestritten zum ersten Mal einen Wettkampf. Einige von ihnen konnten direkt Platzierungen im Mittelfeld belegen. Am Start waren neben den Biathleten auch die Langläufer des westdeutschen Skiverbands.
In der Altersklasse U14 konnten Spitzenplätze belegt werden. Dies zeigt, dass die Sommervorbereitung der Biathleten des Skiklub Winterberg mehr als gelungen war. Die älteren Sportler bereiten sich nun auf den ersten nationalen Wettkampf Ende September vor. Unsere Frischlinge und alte Hasen in den jüngeren Altersklassen freuen sich bereits auf den nächsten Wettkampf Mitte September in Willingen. Sportler, Eltern und Trainer waren mit dem Lehrgang mehr als zufrieden und freuen sich nun schon auf das nächste gemeinsame Event.

BU.: Der Biathlon-Nachwuchs mit den Eltern im Biathlonstadion Bremberg.

Quelle: Christoph Hast, Presse & Öffentlichkeit Skiklub Winterberg

Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

winterberg-totallokal.de
Print Friendly