Sauerländer Spezialitäten und Abenteuerflair

Winterberg-Totallokal: Kulinarische Wanderung ist Highlight der Winterberger Wanderwoche

winterberg-totallokal: Ob Würze des Abenteuers oder Duft von feinem Kuchen, das ist Geschmacksfrage bei der Kulinarischen Wanderung in der Ferienwelt Winterberg am Samstag, 23. September. Neugierige schalten zwischendurch auf Survival-Modus und probieren echte Bergsteiger-Nahrung – ganz wie Tour-Guide und „Gipfelstürmer“ Jürgen Niggemann. Die anderen genießen Kaffee und Gebäck. Wie immer die Entscheidung ausfällt: Am Ende ist für alle ein großes Spezialitäten-Büffet aufgebaut.

Open-Air-Tafeln an idyllischen Plätzen ist beim Highlight der Winterberger Wanderwoche vom 18. bis zum 23. September angesagt. Anderseits – die Herausforderung, freiwillig mit bepacktem Rucksack zum Rothaarkamm zu laufen und sich Original-Bergsteiger-Mahlzeiten selbst mit Wasser anzurühren, das hat schon was. Jürgen Niggemann kennt das aus dem Eff-Eff. Der passionierte Bergsteiger aus Züschen hat einige der „Seven Summits“ bezwungen, wie den Kilimandscharo in Afrika, den Mount McKinley in Nordamerika oder den Aconcagua in Argentinien. Auf den höchsten Gipfeln der Welt wartet niemand mit süßen Belohnungen, da muss Mann oder Frau bescheiden sein.

Kulinarisch zu kurz kommt bei der Tour auf jeden Fall niemand. Los geht’s für alle an der ersten Wander-Station auf dem Dorfplatz am Hapimag Resort Winterberg mit Poulardenbrust im Wrap mit Gurke, Tomate, Salat und Senfdip. So gestärkt, ziehen die verschiedenen Gruppen wahlweise entweder locker oder in Bergsteiger-Manier mit 20 bis 25 Kilo schwer bepackt weiter.

An der Ruipes-Roipes-Hütte an der Entenwiese, einem Teil des Grönebacher Dorfpfades, ist nachmittags die Kaffee-Tafel aufgebaut. Wer auf Genuss setzt, lässt sich Streusel- und Butterkuchen schmecken. Hartgesottene greifen zur Bergsteiger-Mahlzeit und stellen wahrscheinlich überrascht fest, dass sie durchaus genießbar ist.

Großes kulinarisches Finale ist im Hapimag Resort: Dann fährt das Küchen-Team typische Sauerländer Leckerbissen auf. Salatbüffet und ein rustikales Wurst-, Schinken- und Käsebrett bringen ruck-zuck alle wieder zu Kräften. Räucherforelle und westfälische Kartoffelsuppe sind nur der Auftakt zu weiteren warmen Köstlichkeiten. Eine im Ganzen gebackene Schweinekeule an Biersauce, Wildgulasch mit Pilzen, Jägerkohl und Wurzelgemüse sowie Kartoffel-Pastinaken-Stampf und dazu Kürbissemmel haben passend zum Beginn der dritten Jahreszeit herbstliches Flair. Süßes Bier ist etwas Besonderes und ergänzt die Mahlzeit vortrefflich. Wer mag, kann vegetarische Speisen vorbestellen. Als spannendes „Dessert“ erzählt Jürgen Niggemann von seinen Touren auf die „Seven Summits“.

Die Kulinarische Wanderung beginnt um 13 Uhr am Hapimag Resort Winterberg. Erwachsene zahlen 24,50 Euro pro Person und Kinder 12 Euro. Auskunft und Anmeldung bei der Tourist-Information Winterberg unter Telefon 02981/92500 oder info@winterberg.de. Dort sind auch Flyer zur ersten Winterberger Wanderwoche mit dem kompletten Programm erhältlich. Info: www.winterberg.de.

Quelle: Susanne Schulten, Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

 

Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

winterberg-totallokal.de
Print Friendly