Nordic Walking und Walking als Therapiebegleitung

Print Friendly, PDF & Email
Winterberg-Totallokal : Nordic Walking kann neben der Krankengymnastik therapiebegleitend gut eingesetzt werden

win­ter­berg-total­lo­kal : Hoch­sauer­land­kreis. Neben der Nor­dic Wal­king-Aus­bil­dung für die ange­hen­den Ergo- und Phy­sio­the­ra­peu­ten der Bil­dungs­aka­de­mie für The­ra­pie­be­ru­fe Best­wig, geht der Kreis­Sport­Bund Hoch­sauer­land­kreis mit sei­nen Aus- und Fort­bil­dun­gen in Sachen Wal­king / Nor­dic Wal­king auch in die Phy­sio­the­ra­pie­pra­xen hinein.

So wur­den jetzt 5 Mit­ar­bei­te­rin­nen der Phy­sio­the­ra­pie­pra­xis Pau­la Hen­ne­cke in Win­ter­berg in das the­ra­peu­ti­sche Wal­ken ein­ge­wie­sen und erhiel­ten die ent­spre­chen­de Lizenz.

Paul Hen­ne­cke vom Lehr­team des KSB, der in die­sem Jahr selbst Betrof­fe­ner Pati­ent durch einen Qua­dri­zeps­seh­nen­ab­riss mit anschlie­ßen­der OP war, erklärt : „Sport- und All­tags­ver­let­zun­gen im Bereich der Geh­funk­ti­on sind oft mit einer OP ver­bun­den und bedür­fen anschlie­ßend der Phy­sio­the­ra­pie. Knie- und Hüft­ge­lenk­er­satz ermög­li­chen vie­len Betrof­fe­nen wie­der schmerz­freie Bewe­gung. Nach einem ope­ra­ti­ven Ein­griff und der anschlie­ßen­den Schon­pha­se, meist ver­bun­den mit dem Ein­satz von Geh­hil­fen, ist der „Weg“ oft lang. Die Mus­ku­la­tur ist abge­schwächt, das Gang­bild hat sich ver­än­dert. Der Pati­ent muss wie­der „in den run­den Gang kom­men“. Nor­dic Wal­king kann hier neben der Kran­ken­gym­nas­tik the­ra­pie­be­glei­tend gut ein­ge­setzt wer­den. Der Pati­ent fühlt sich nach Able­gen der Geh­hil­fen wei­ter­hin sicher und kann an sei­nem Gang­bild gezielt arbei­ten. Die abge­schwäch­te Mus­ku­la­tur wird gekräf­tigt und die Aus­dau­er­fä­hig­keit wie­der gestärkt. Bei älte­ren Pati­en­ten dient Nor­dic Wal­king auch als Sturz­pro­phil­axe“, so Paul Hennecke.

Wal­king nach der Brea­th­Walk-Metho­de, auch Yoga Wal­king genannt, bei der die Schrit­te mit bestimm­ten Atem­mus­tern syn­chro­ni­siert wer­den, kann the­ra­pie­be­glei­tend für Pati­en­ten mit Atem­wegs­er­kran­kun­gen wie COPD oder Asth­ma ein­ge­setzt wer­den. Durch medi­ta­ti­ve Auf­merk­sam­keit sowie Übun­gen aus dem Kun­da­li­ni Yoga wird gleich­zei­tig ein posi­ti­ver Ein­fluss auf die Psy­che genommen.

Der KSB bie­tet die Fort­bil­dung „The­ra­peu­ti­sches Wal­ken“ im nächs­ten Jahr auch für Übungs­lei­ter und Nor­dic Wal­king Gui­des an. Nähe­re Infor­ma­tio­nen bei Paul Hen­ne­cke, 0291 50686 oder paul.​hennecke@​gmx.​de

Text : P. Hennecke


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email