STIHL TIMBERSPORTS® Series in Ruhpolding

Print Friendly, PDF & Email
Winterberg-Totallokal : Dirk Braun aus Winterberg siegt beim Chiemgau Cup der Sportholzfäller

win­ter­berg-total­lo­kal : Ruhpolding/​Dieburg, 3. Juli 2016 – Am Sams­tag sorg­ten nicht die Biath­le­ten, son­dern Deutsch­lands bes­te Sport­holz­fäl­ler für mit­rei­ßen­den Sport in Ruh­pol­ding. Beim letz­ten Aus­schei­dungs­wett­kampf der STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es – der Königs­klas­se im Sport­holz­fäl­len – sicher­te sich Dirk Braun aus Win­ter­berg (NRW) den Sieg und krön­te damit sei­ne star­ke Leis­tung in der Chiem­gau Are­na. Auf dem zwei­ten Platz lan­de­te Robert Ebner aus Ottel­manns­hau­sen (Bay­ern) vor Peter Bau­er aus Schmid­müh­len (Bay­ern).

Dirk Braun aus Win­ter­berg gewinnt den Chiem­gau Cup der STIHL TIM­BER­SPORTS® Seri­es : In der Chiem­gau Are­na, Deutsch­lands größ­tem Biath­lon­sta­di­on, ging es beim zwei­ten und somit ent­schei­den­den Aus­schei­dungs­wett­kampf der Königs­klas­se im Sport­holz­fäl­len ums Gan­ze. Die bes­ten Ath­le­ten des Lan­des tra­ten gegen­ein­an­der an und boten vor rund 650 Zuschau­ern eine packen­des Sport­event und Action bis zum Schluss. Bei wid­ri­gen Wet­ter­be­din­gun­gen mit Dau­er­re­gen stand am Ende Dirk Braun ganz oben auf dem Podest. Robert Ebner lan­de­te auf Platz zwei, Peter Bau­er wur­de Dritter.

Braun mit star­ken Leis­tun­gen – Fokus auf die Deut­sche Meis­ter­schaft in Win­ter­berg
Braun über­zeug­te mit durch­weg star­ken Zei­ten in den ers­ten fünf Dis­zi­pli­nen. Nur bei der letz­ten Dis­zi­plin Hot Saw, dem Schnei­den mit einer getun­ten Renn­mo­tor­sä­ge, leis­te­te sich der amtie­ren­de Deut­scher Meis­ter eine Dis­qua­li­fi­ka­ti­on. Da jedoch sein direk­ter Ver­fol­ger Robert Ebner eben­falls kei­ne gül­ti­ge Wer­tung mit sei­ner Hot Saw erzie­len konn­te, reich­te es für den Win­ter­ber­ger zum Sieg. „Ich freue mich sehr, dass ich den Chiem­gau Cup gewin­nen konn­te. Mei­ne Vor­be­rei­tung ver­lief nicht so wie geplant, doch umso glück­li­cher bin ich, dass ich heu­te eine so gute Leis­tung zei­gen konn­te. Nun geht es dar­um, mich auf die Deut­sche Meis­ter­schaft in mei­ner Hei­mat­stadt Win­ter­berg zu fokus­sie­ren. Mein gro­ßes Ziel ist es, vor hei­mi­scher Kulis­se einen neu­en Welt­re­kord an der Hot Saw auf­zu­stel­len“, so der 46-jäh­ri­ge Forstwirt.

Sven­ja Bau­er siegt beim Damen­wett­kampf, Leo­nard Schä­fer bes­ter Nach­wuchs­ath­let
Bevor am Sams­tag­nach­mit­tag die Her­ren zu Axt und Säge grif­fen, gin­gen vor­mit­tags bereits die Damen und Nach­wuchs­ath­le­ten an den Start. In einem span­nen­den Wett­kampf sicher­te sich Sven­ja Bau­er aus Nid­da­tal (Hes­sen) den Sieg bei den Damen und unter­strich ihre her­vor­ra­gen­de Form mit ihrem zwei­ten Sai­son­sieg. Platz zwei und drei beleg­ten Nina Pokoy­ski aus Mar­burg und Sil­ke Palmow­ski aus Min­den. Für ein Aus­ru­fe­zei­chen bei den Nach­wuchs­ath­le­ten sorg­te Sport­stu­dent Leo­nard Schä­fer aus Köln : In der Chiem­gau Are­na wur­de er bes­ter Roo­kie vor Jan­nik Lind­ner und Chris­ti­an Eder aus Hei­den­heim (Baden-Würt­tem­berg).

Die zehn bes­ten Ath­le­ten star­ten bei der Deut­schen Meis­ter­schaft
Der Chiem­gau Cup war für die Ath­le­ten die letz­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­mög­lich­keit für die Deut­sche Meis­ter­schaft am 13. August in Win­ter­berg (NRW). Dort geht es für die bes­ten zehn Sport­ler um den wich­tigs­ten natio­na­len Titel. Die Teil­neh­mer wer­den auf Basis ihrer Leis­tun­gen bei­der Aus­schei­dungs­wett­kämp­fe ermit­telt und nur die Top 10 aus bei­den Wett­kämp­fen erhal­ten ihr Ticket für die Deut­sche Meis­ter­schaft. Der Deut­sche Meis­ter ver­tritt dann Deutsch­land bei der Welt­meis­ter­schaft am 12. Novem­ber in Stutt­gart.
 


Bericht : winterberg-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Winterberg

winterberg-totallokal.de

Print Friendly, PDF & Email